Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

  1. #16
    KBS
    KBS ist offline
    Registriert
    Registriert seit
    30.09.2018
    Beiträge
    102
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   46
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

    @Nini311

    Die Erkenntnis, dass etwas für das eigene Ich nicht gut ist, ist der erste Schritt in eine bessere Zukunft. Deine Aussage, dass Du es nicht länger mit Dir machen lassen willst, zeugt von Deiner Erkenntnis, dass die Beziehung schädlich für Dich ist. Aus Respekt Dir gegenüber ist es somit logische Konsequenz, dass Du die Beziehung verlassen willst - erstrecht da Du ihm zutraust, dass er irgendwann auch zuschlagen könnte.

    Die Hoffnung, dass Menschen sich ändern, ist eine Hoffnung die man haben möchte. Allerdings kann ein Mensch sich nur ändern, wenn ihm sein Fehlverhalten bewusst ist. So wie Du Deine Situation schilderst, sehe ich kein Anzeichen für irgendeine auch noch so schwache Einsicht bei ihm. Ich hoffe daher, dass du bald einen Weg aus Deiner Situation finden wirst, so dass Du einer besseren Zukunft entgegegen gehen wirst.

  2. #17
    Registriert
    Registriert seit
    25.08.2018
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    474
    Danke gesagt
    58
    Dank erhalten:   112

    Standard AW: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

    Zitat Zitat von Nini311 Beitrag anzeigen
    Ich denke, ich befinde mich auch gerade in einer toxischen Beziehung, die ich aber in en paar Wochen heimlich verlassen werde. Ich werde mit Ignoranz und Nichtachtung gesstraft, wenn ich 1 Fehler machen.Soll mich an die Gegebenheiten anpassen, werde vor seinen Kindern erniedrigt und gedemütigt., schuldig gesprochen, Klein gemacht.. mir wird das,Gefühl vermittelt vieles falsch zu machen bzw es reicht nicht, was ich jeden Tag für seine Kinder und ihn tue. Ich genüge nicht. Ich lehne mich gegen dieses suptile Verhalten auf und es wird schlimmer mit seinem Verhalten. Ich weiss, dass er eines Tages zuschlägt, so schätze ich ihn mittlerweile ein. Am schlimmsten empfinde ich, dass er danach so tut als si nichts gewesen und "normal"weitermacht. Bisher kam icht einmal, ein tut mir leid, ich habe überreagiert oder irgendwas in der Richtung. Ich habe die Situation offen gemacht, seine Eltern wissen Bescheid , wollten mit ihm Essen, was ich abgeschmettert habe. Ich werde in einer Hauruck Aktion hier weggehen. Ich kann und will das nicht länger mit mir machen lassen. Dieses 1 Jahr ,war 1 Jahr zuviel. Ich habe hier Viel Geld und Energie gelassen, dass macht mich traurig, aber hierzubleiben und auf bessere Zeiten hoffen, wäre dumm, ausserdem bin ich Mir noch etwas Wert Dieser Mensch hat mich nicht verdient und ich will kein Opfer sein.
    Hallo
    Dein Entschluß zu gehen ist absolut richtig.
    Warte damit nicht zu lange, treffe Vorbereitungen, kopiere wichtige Daten, mach Kopien wichtiger Unterlagen usw.
    Hab sowas ähnliches gerade erst hinter mich gebracht.

    Bin dann auf ein interessantes Buch dazu gestoßen:
    https://www.amazon.de/Emotionaler-Mi.../dp/B01AAGGLLK

    Gruß Jim

  3. #18
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   8

    Standard AW: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

    Zitat Zitat von JimGmail Beitrag anzeigen
    Hallo
    Dein Entschluß zu gehen ist absolut richtig.
    Warte damit nicht zu lange, treffe Vorbereitungen, kopiere wichtige Daten, mach Kopien wichtiger Unterlagen usw.
    Hab sowas ähnliches gerade erst hinter mich gebracht.

    Bin dann auf ein interessantes Buch dazu gestoßen:
    https://www.amazon.de/Emotionaler-Mi.../dp/B01AAGGLLK

    Gruß Jim
    Magst deine Geschichte erzählen?

  4. #19
    Registriert
    Registriert seit
    25.08.2018
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    474
    Danke gesagt
    58
    Dank erhalten:   112

    Standard AW: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

    Zitat Zitat von K_M91 Beitrag anzeigen
    Magst deine Geschichte erzählen?
    Ich schicke dir eine Private Nachricht
    Gruß Jim

  5. #20
    Registriert
    Registriert seit
    25.08.2018
    Ort
    Nordbayern
    Beiträge
    474
    Danke gesagt
    58
    Dank erhalten:   112

    Standard AW: Erfahrungsberichte mit "Täter/Opfer" Rolle in Beziehung???

    Zitat Zitat von K_M91 Beitrag anzeigen
    Magst deine Geschichte erzählen?
    Hast du die Nachricht erhalten?

Ähnliche Themen

  1. Freundin völlig "von der Rolle"
    Von WilliWinzig im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 16:39
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 13:27

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •