Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

    Zum Glück kann ich auch meine Tochter regelmäßig sehen. Meist am Wochenende bei meinen Eltern.
    Dort schläft sie jetzt immer eine Nacht, damit meine Frau auch Mal Zeit für sich hat.
    Aber es ist qälend, mich Abends an ihrem Bettchen zu verabschieden und zu Wissen dass es nie mehr sei wird, wie es Mal war... Ich breche in dem Moment immer völlig zusammen! Fahr nach Hause und bin ganz alleine. Niemand mehr da an den ich mich anlehnen könnte

  2. Psychologen Online

    Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von pecky-sue
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    so far away from here
    Beiträge
    3.500
    Danke gesagt
    6.464
    Dank erhalten:   2.514

    Standard AW: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

    Guten Morgen derDani,
    Das kann ich mir vorstellen, wie du dich fühlst. In einiger Zeit kann deine Tochter vielleicht auch mal das Wochenende bei dir verbringen. Das kann richtig schön werden, so ein Wochenende mit seiner Tochter.
    Ich muß mal so mißtrauisch fragen, bist du dir sicher, das deine Tochter bei deinen Eltern sicher ist vor Mißbrauch, sorry, aber dieses Thema begleitet mich bei meinen Kindern immer.

    Es ist gut das du eine Psychotherapeutin hast, hast du jede Woche dort einen Termin?
    Kannst du über alles mit ihr sprechen oder hast du hier und da Blockaden, die du wahrnimmst?

    Mit einer neuen Liebe würde ich es noch nicht so eilig haben, erst mal das Alte aufarbeiten.
    Vielleicht wäre eine Hypnoseklinik was für dich, bezüglich deines schnellen Kommens.
    Mir hat das damals sehr geholfen als ich 18 Jahre war, hat sich mehr gelohnt als jede andere psychotherapie Klinik, und es hat 30 Jahre geholfen.
    Kannst ja mal drüber nachdenken.
    Oder du erarbeitest dir eigene positive Bilder, und positive Suggestionen, welche die alten Bilder sukzessive überschreiben.
    Das arbeiten an sich Selbst macht auch Freude, wenn man die kleinen Schritte der Erfolge sieht.
    Hab nur Mut.

    Liebe Grüße Pecky
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter und fülle ihn mit Frohmut.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    In guten wie in schlechten Zeiten habe ich mir Selbst versprochen.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Der Weg ist tatsächlich das Ziel, darum ist der Weg, den man geht, so wichtig.

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    1.469
    Danke gesagt
    261
    Dank erhalten:   454

    Standard AW: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

    es tut mir leid, was du alles in deiner kindheit erlebt hast.
    das du in deinem sexleben geprägt warst ist logisch.
    und natürlich dich so alleine gefühlt hast, ist sehr grausam.

    aber deine kindheit und das mit deiner geliebte und deiner ex würde ich separat sehen.
    es war das neue, das aufregende und vor allem das neue bewusstsein für dein körper (aus meiner sicht), auch
    sex mal ganz anders wahrzunehmen. es ist auch ein rausch.
    will dir jetzt nicht sagen, dass du sie nicht liebst, aber naja, mit guten sex vermischen sich die gefühle etwas.

    und wie du mit diesen zwei frauen umgegangen bist, würde ich persönlich nicht deiner vergangenheit zu ordnen.
    du hast gelogen, von beiden das beste genommen und sorry, 6 mal in ein bewusstest gefühlschaos geschmissen.
    so etwas macht man nicht mit menschen die man wirklich liebt.
    und es waren nicht mal notlügen. du wusstest ganz genau was du da sagtest und warst einfach zu feige. das sind leider die viele menschen.

    ich denke du solltest das erstmal verarbeiten. ich denke auch nicht das beide für dich die zukunft sind.
    deine exfrau nicht, weil du das trotz so viel wertschätzung und liebe, dass so lange angetan hast. der respekt ist nicht vorhanden. vlt weil du auch weißt, dass du DER MANN für sie warst, die GROßE LIEBE?!
    und auch weil sie von dir sehr viel weiß und dadurch auch manchmal dir zu viel durchgehen ließ. mit so einer vorgeschichte würde ich auch so viel wie möglich versuchen, auf den partner einzugehen und natürlich wäre man stolz. und man würde denken, bei so einer offenheit ist man auch die große liebe für den partner.

    wieso ich denke, dass auch die geliebte nicht deine zukunft ist. du sie genau so respektlos behandelt hast. vlt wäre da mehr daraus geworden, wenn ihr auch wirklich eine zeit für euch gehabt hättet, aber so.
    ja, du bist eifersüchtig , aber mal ehrlich du hattest deine chancen 6 mal :/
    und ich hoffe, dass sie dich auch nicht zurücknimmt. weil du sie auch nicht wirklich liebst.

    wäre eine therapie um zumindest einen teil zu verarbeiten ganz gut?!
    verstehen wirst du deinen opa nicht, er war einfach ein schlechter mensch. aber du wirst vlt besser soweit es geht damit umgehen können. und du warst auch nicht schuld, was im park passiert ist. wie du reagiert hast, es nämlich ein Mechanismus und nach deinem erlebnis verständlich.

    du fühlst dich jetzt alleine, dass ist verständlich. du hattest vorher zwei die um dich gekämpft haben, pusht auch das ego. und wohnst jetzt alleine. du musst dir die zeit geben und erstmal mit der neuen situation zurecht kommen. hobbies suchen, neue freunde, und viel unternehmen um dich zu sammeln.

  5. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.12.2017
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

    Hallo Pecky,

    ja du hast Recht, mit ein bisschen Abstand wird sicher alles einfacher.
    Ich denke mit Sicherheit dass die Zeit kommen wird wo meine Tochter auch mal das Wochenende bei mir ist. Zumal sie sich ja mit jedem Monat mehr daran gewöhnt, dass Papa nicht mehr zuhause wohnt… so schlimm wie das alles ist!
    Ich mache mir riesige Vorwürfe dass ich es ihr durch mein Verhalten verwirkt habe aufzuwachsen, wie man es sich für ein Kind wünscht…. Mit beiden Eltern!

    Ich habe keine Angst, wenn meine Tochter bei meinen Eltern ist. Das würden sie nie tun. Meine Eltern bzw. mein Vater ist ganz anders als mein Großvater.

    Ja ich habe ab Mitte Januar wieder wöchentlich Sitzungen bei meiner Psychotherapeutin und ich kann mir ihr wirklich offen über alles reden! Die Chemie stimmt. Das hilft mir sehr alles zu verstehen und zu verarbeiten.

    Hallo Lilawelt,

    danke dass du mir ein Stück weit die Augen geöffnet hast, du hast Recht, mit dem was du schreibst!
    Vermutlich ist es wirklich besser dass sich beide Frauen gegen mich entschieden haben.
    Ich glaube so haben sie auf längere Sicht die größere Möglichkeit glücklich zu sein.
    Ich habe beiden viel zu sehr weh getan, wenn gleich ich das nie wollte!

    Ich werde es jetzt in der Tat langsam angehen lassen. Versuchen auf mich zu konzentrieren.
    Alles weiter mit der Therapeutin versuchen zu verarbeiten und zu verstehen.
    So schwer, einsam und schmerzhaft die nächste Zeit sein wird… ich werde daran wachsen!
    Es bleibt eine Liebe die nie vergehen wird, die zu meiner Tochter…. Und sie ist es auch die mir jeden Tag Kraft gibt weiter zu kämpfen !!! SIE ist meine GROßE LIEBE!

    Ich wünsche euch einen guten Rutsch! Passt alle gut auf euch auf!

  6. Für den Beitrag dankt: pecky-sue

  7. #10
    Registriert Avatar von pecky-sue
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    so far away from here
    Beiträge
    3.500
    Danke gesagt
    6.464
    Dank erhalten:   2.514

    Standard AW: Meine Geschichte über Missbrauch und die Bedeutung im weiteren Leben

    Hallo derDani,
    Ja es werden auch Zeiten kommen, sind ja jetzt noch ne Weile hin, da wird deine Tochter in den Schulferien 1-2 Wochen bei dir sein. Wohl ist das nicht dasselbe wie zusammen leben, aber es wird viele Momente mit deiner Tochter geben.
    Ich wünsche dir auch ein Gutes Neues Jahr
    Pecky
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter und fülle ihn mit Frohmut.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    In guten wie in schlechten Zeiten habe ich mir Selbst versprochen.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Der Weg ist tatsächlich das Ziel, darum ist der Weg, den man geht, so wichtig.

  8. Für den Beitrag dankt: derDani

Anzeige

Psychologen Online

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 21:27
  2. eine Geschichte über Leben, Licht und die Liebe
    Von weisse_Feder im Forum Lichtblicke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 11:12
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 17:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •