Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

    Hallo zusammen,
    ich bin auf der Suche nach jemanden der mich versteht. Ich fühle mich sehr allein gelassen mit meiner Angst und weiß nicht was ich tun soll. Gleichzeitig weiß ich auch nicht ob ich überhaupt etwas tun sollte.

    Ich versuche mal ganz von vorne zu beginnen. Ich habe einen Bruder der älter ist als ich, wir beide sind lange volljährig. Das Verhältnis zwischen uns beiden war schon immer sehr angespannt, ich hab mich nie besonders gut von ihm behandelt gefühlt, selbst in unserer Kindheit. Ich kann mich dran erinnern das er mir als kleines Kind gerne erzählt hat das ich adoptiert bin, ich weiß nicht warum ich muss da so 5-10 Jahre alt gewesen sein, ich habe allerdings immer sehr geweint und das hat mir damals sehr zu schaffen gemacht. Meinen Kram hat er grundsätzlich für sich beansprucht und mir gesagt ich hätte ihm das geschenkt. Auch Gewalt spielte eine Rolle. Geschlagen wurde ich oft.
    Meine Eltern gaben mir immer das Gefühl das wären einfach nur Streitereien unter Geschwistern und ich selber hab das auch geglaubt. Kannte ich doch nichts anderes. Jetzt weiß ich, dass er mich damals schon manipuliert hat.

    Irgendwann ist er dann ausgezogen.
    Ich litt an einer schweren Depression, war auch über ein Jahr in Behandlung. Ich kenne bis heute nicht die Ursache jedenfalls gehe ich davon aus, dass es einfach Überlastung war. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung und lebe im Haus meiner Eltern.
    Mein Bruder hatte erst einen Job bei dem es sehr auf Körperlichkeiten ankam. Dieser war etwas außerhalb unseres Wohnorts sodass er dort gelebt hat. Danach hat er ein Duales Studium gemacht und ist dort aber 2 Monate vor Vollendung rausgeschmissen worden, ich weiß aber nicht warum. Er ist sehr manipulativ erzählt jedem etwas anderes, gerne auch Lügen. Eigentlich nur Lügen, ich glaube ihm schon lange gar nichts mehr.
    Nun steht er vor dem Nichts! Keine Ausbildung, kein Job, Schulden, keine Wohnung.
    Vor zwei Wochen waren meine Eltern im Urlaub. Unverhofft stand mein Bruder der zudem Zeitpunkt noch woanders gewohnt hat vor mir. Er hat sich direkt wie ein Idiot benommen. Er rauchte im Haus obwohl er genau weiß das er das nicht darf (sonst sind alle Nichtraucher). Ich - etwas wütend - hab ihn direkt drauf angesprochen und da hat er mich ausgelacht und verkündet er würde jetzt eine Woche hier bleiben und sich ein schönes Leben machen. Alles aufessen, rauchen, alles liegen lassen. So wie immer.
    Daraufhin hab ich meine Mama angerufen, sie mit ihm telefoniert. Er meinte er geht gleich. Natürlich ist er nicht gegangen. Er ist geblieben. Ich mega wütend irgendwann auf mein Zimmer um ihm aus dem Weg zu gehen. Irgendwann ist er dann hoch und meinte ich soll die Tür aufmachen. Ich meinte er solle weg gehen ich würde meine Ruhe haben wollen. Hat er gesagt ich soll die Tür aufmachen. Nachdem ich nicht reagiert habe, hat er diese einfach eingetreten.
    Ich hab damals schon wirklich Panik vor ihm gehabt immerhin hat er mich schon öfter geschlagen. Ich hab mich dann zu meinen Nachbarn gerettet und dort ist er Abends dann hin und meinte er würde jetzt fahren. Natürlich wäre er schon viiiiel eher gefahren aber wegen mir wäre das ja nicht gegangen.

    Ich war fix und fertig hab zwei Tage nur geheult. Ich bin sehr sensibel und mir ging es richtig schlecht. Ich hatte tierische Angst vor ihm.

    Als meine Eltern aus dem Urlaub wiedergekommen sind hab ich ihnen das erzählt. Meine Mama versuchte das wieder runter zu spielen. Immerhin hätte er ja gar nichts mehr, wäre total am Arsch usw. Ich meinte nur ich will das er sich bei mir entschuldigt. Dann können wir weiter sehen ob ein normaler Umgang möglich ist.

    Heute ist er dann wieder her gekommen. Er zieht jetzt bei meinen Eltern ein weil er aus Geldgründen seine Wohnung gekündigt hat. Ich hab ihn ignoriert, getan als ob er Luft wäre. Hab auch den Raum verlassen wenn es ging.

    Versteckter Text, Trigger-Gefahr:

    Vorhin habe ich auf dem Boden gekniet weil ich mit meinem Hund gesprochen habe. Dann hab ich meine Mama was gefragt, da er geantwortet hatte, habe ich ihn ignoriert und meiner Mama die Frage nochmal gestellt. Das hat ihm nicht gepasst, er hat mich mit seinem Fuß in die Seite getreten (nicht doll) aber so das ich umgefallen bin. Ich bin natürlich aufgesprungen hab ihn ein bisschen zurück geschubst und ihn angebrüllt was der Scheiß denn jetzt soll. Darauf meinte er das er mich erziehen müsste und ich ordentlich mit ihm reden sollte. Alles was er ab diesem Zeitpunkt gesagt hat, hat er laut gebrüllt. Normale Lautstärke ist dann bei ihm nicht mehr drin.
    Ich weiß gar nicht mehr genau was alles noch passiert ist und in welcher Reihenfolge, dass ging alles viel zu schnell. Er hat mich jedenfalls am Nacken gepackt und zu Boden gedrückt, zweimal. Er drohte mir mehrmals ich solle warten bis meine Eltern weg sind dann würde er mich schon kriegen. Meine Mama ist dann dazwischen, sie hat er auch angebrüllt. Ich bin dann geflüchtet und er wollte hinterher hat dann meine Mama angebrüllt. In der Zeit hab ich meinen Vater angerufen das er von der Arbeit schnell nach Hause kommt. Zum Glück war er innerhalb 5 Minuten da.
    Mein Bruder brüllte er will das jetzt klären, dann brüllt er mich an ich solle rüber kommen. Wie so ein Hund. Immer alles 5-7 Mal hintereinander in einer irren Lautstärke so das niemand auch nur was dazwischen sagen kann. Er verdreht alle Aussagen, lässt eigentlich niemanden reden weil er so laut brüllt und er versuchte immer wieder auf mich los zu gehen um keine Ahnung was zu machen. Mich vielleicht nochmal zu Boden zwängen. Was auch immer. Das ging bestimmt 20 Minuten so wenn nicht länger.
    Schlussendlich ist er gefahren, nicht ohne nochmal an mein Fenster zu klopfen und zu sagen: Ich krieg dich.
    Ich hab echt Angst, wirklich Angst. Ich glaube wenn er zu mir hergekommen wäre hätte ich schwere Verletzungen von mir getragen. Abschließen bringt nichts, meine Tür hat er bereits einmal eingetreten.


    Meine Eltern sind total hilflos. Mein Bruder kann echt nirgendwo mehr hin, ab nächsten Monat sitzt er dann auf der Straße weil er keine Wohnung mehr hat. Freunde hat er schon lange keine mehr. Mein Vater tauscht gerade alle Schlösser aus, sicher fühle ich mich trotzdem nicht. Meine Mama kann mich nicht mehr ansehen, sie denkt bestimmt ich wäre schuld. Ich hätte ihn ja nicht ignorieren müssen, denn das war der Auslöser. Ich kann aber echt nicht mehr, so lange behandelt er mich schon schlecht. Ich kann echt nicht mehr und ich weiß absolut nicht was ich tun soll. Meine Eltern wollen für ihn da sein aber immer wenn er in der Nähe ist geht es mir wirklich schlecht...

    Bitte ich brauche Hilfe!

  2. #2
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.507
    Danke gesagt
    1.677
    Dank erhalten:   1.226
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

    Hi;

    Das ist echt Mies,und die Erziehung deiner Eltern,deinem großen Bruder spielt dabei wohl auch eine Rolle..

    Was denkst Du..Ihr seid beide Erwachsene hast du geschrieben..wie wäre der Gedanke dort ausziehen Möglich ?

    Ein WG Zimmer in der Nähe vllt,so das du noch in der Nähe bist,er aber nicht weiß wo du wohnst-..?

    Deine Eltern sollten die Gefahr mal sehen,in der Du dort Tag täglich steckst,ab gesehen von der Angst ,das er da auf einmal wieder vor der Tür steht..
    Magst du sagen,wie Alt Du bist ?..Vielleicht könnte man noch Stellen finden,die Dich Unterstützen dabei,evtl selber auch eine kleine Wohnung zu mieten..?

    Ps,wenn du wieder alleine bist,und er Dich so auflauert und Bedroht,solltest du die Polizei Rufen.
    Am besten wenn du es Ihn ,nicht mit bekommen läßt,sonst reißt er dir das Handy aus der Hand..

    Lieben Gruß
    Schokoschnutte*
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  3. #3
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    12.858
    Danke gesagt
    3.977
    Dank erhalten:   7.474

    Standard AW: Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

    Ich würde dir ganz ganz dringend ans Herz legen so bald wie möglich auszuziehen und dafür zu sorgen, dass dein Bruder deine neue Anschrift nicht erfährt.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  4. #4
    Registriert
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

    Hallo liebe Coffee92,
    mir tut es unendlich Leid, was dir widerfahren ist. In gewisser Weise kann ich dich auch verstehen. Ich habe auch einen älteren Bruder, zu dem ich allerdings kaum noch Kontakt habe. Meine Geschichte ist etwas anders aber auch ich kenne viel zu viele Situationen wo mein Bruder mich oder auch meine Mama sehr laut angeschrien hat. Er war so wütend aber wir wussten nie wirklich wieso. Auch er ist Aggressive aber es kam zum Glück nie dazu, dass er mich oder jemand aus meiner Familie geschlagen hat. Trotzdem hatten wir natürlich angst davor. Mein Bruder hat auch seine Arbeit verloren und das hat ihn wohl sehr mitgenommen. Den da vorigen "Verlust" meines Vaters hat ihn auch schwer zu schaffen gemacht. Zwar ist mein Vater nicht gestorben aber er war im Gefängnis und dementsprechend ist für mein Bruder seine Vorbildrolle abhanden gekommen. Mit meiner Mama hatte er noch nie wirklich guten Kontakt. Nachdem sein Versuch sich Selbstständig zu machen gescheitert ist, ist es wohl voll und ganz mit ihm durch gegangen. Auch er hat sich verschuldet, hat somit viele Freundschaften verloren und war am Ende alleine. Er hat dann eine Zeit lang wieder bei uns gewohnt. Einige Tage ging es ganz gut, andere wiederum waren Hölle. Eigentlich ist er ein richtiges Arschloch.
    Dann wollte er "neu" anfangen. Er hat seine jetzige Freundin kennen gelernt. Die sind recht schnell zusammen gezogen und wollten dann auch ihre Wohnung ganz schick haben. Er hat meine Mama so lange überredet, bis sie eingewilligt hat, auf Raten einen hohen Betrag ab zu bezahlen auf ihren Namen. Um meine Mama etwas abzusichern haben wir einen Vertrag mit beiden aufgesetzt. Die ersten 4 Monate haben sie wohl bezahlt aber danach auch nicht mehr. Meine Mama sitzt da nun und bezahlt jeden Monat über 100€ für Möbel ab, die sie gar nicht besitzt. Wenn man beide darauf anspricht, mein Bruder und seine Freundin, wurden beide nur aggressiv oder ignorieren dich einfach. Letztendlich haben wir für uns den Entschluss gefasst, ihn aus unserem Leben so gut es geht zu streichen.
    Wir sind nicht mehr für ihn da, er muss selber schauen, wie er über die Runden kommt oder etwas dergleichen. Seine Depressionen die er selber noch gar nicht wahrgenommen hat, muss er selber bearbeiten. Uns sind da alle Hände gebunden. Wir müssen schauen, dass wir in Sicherheit sind und er uns nicht manipulieren kann. Er muss selber realisieren was mit ihm los ist. Er muss verstehen wie wir uns fühlen. Und er muss verstehen, das wir sein Verhalten nicht tolerieren und er sich verändern muss, wenn er Kontakt mit uns haben möchte. Natürlich ist es traurig weil man indirekt einen Bruder bzw. als Elternteil ein Sohn verliert. Aber manchmal kann man der Person einfach nicht weiter helfen.
    Jetzt wo dein Bruder nicht mehr zu euch kann und auch sonst niemand hat, wird er, hoffentlich merken was er falsch gemacht hat. Vielleicht realisiert er so, dass er etwas falsch gemacht hat und sich somit entschuldigen muss. Vielleicht sucht er sich Hilfe. Vielleicht auch sieht er seine Fehler auch ein aber will ganz neu anfangen. Das wissen wir leider nie genau. Wir können nicht in Personen reinschauen. Wir wissen nicht was sie denken, oder was ihnen vielleicht widerfahren ist. Nur die Person alleine kann entscheiden ob sie sich ändern will oder nicht. Wir als außenstehende können da leider nicht viel tun.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Auch wenn ich das kaum glaube. Aber denk einfach daran, dass du nicht alleine bist!
    Ich hoffe, dass alles gut wird und das dein Bruder sich zum guten verändert.
    Liebe Grüße,
    deine Pimpollito.


  5. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Gewalt vom Bruder. Niemand versteht mich! TRIGGER

    Hallo zusammen!

    Vielen lieben Dank für die Mut machenden Worte! Es tut gut sich einfach mal mitteilen zu können und das Gefühl zu bekommen das es wirklich scheiße ist was mein Bruder da mit mir abzieht.

    Leider ist ausziehen für mich keine Option. Meine Ausbildung die nun noch 1 1/2 Jahre dauert ist auf einer Privatschule. Dementsprechend werde ich nicht bezahlt sondern muss dafür bezahlen. Ich beziehe auch bereits Bafög, die Mieten hier sind aber so hoch das ich niemals etwas bekommen würde. Alles in meiner Preislage ist direkt weg, das hab ich schon mal recherchiert.
    Ich habe im Haus meiner Eltern einen kleinen Teil für mich mit eigener Küche und Bad. Ich kann mich wirklich nicht beschweren ich wohne da sehr schön. Die Angst das mein Bruder aber einfach her kommt besteht aber natürlich trotzdem. Zumal er dies heute auch mehrfach betont hat: "Warte bis unsere Eltern weg sind!" oder "Dich krieg ich noch!".
    Ich hab schon überlegt das zur Anzeige zur bringen, vielleicht auch auf Körperverletzung zu gehen aber ich fürchte dafür ist das alles zu wage und würde alles eher noch verschlimmern.
    Zumal mein Bruder bei meinen Eltern einziehen soll, meine Eltern wollen das so. Er hat ja nichts und würde sonst auf der Straße landen. Sie hat er heute (und auch schon öfter) ebenfalls aufs übelste beschimpft und das immer einer Lautstärke....
    Trotzdem sagen sie, dass das ihr Sohn ist und sie ihn nicht aufgeben wollen.
    Würde ich eine Anzeige starten würde ich ihn ja noch mehr in die Scheiße reiten als vorher. Ich bin mir sehr sicher das meine Eltern mir das niemals verzeihen würden.

    Ich soll versuchen mit ihm klar zu kommen, ihn jetzt "normal" behandeln.
    Ich glaube ihr versteht wieso ich das nicht kann und vermutlich nie wieder können werde.

    Ich will meine Eltern nicht verlieren, ich liebe sie. Aber alles was ich tun würde, würde meine Eltern verletzen und unsere Beziehung zerstören. Es ist nicht zum aushalten!

Ähnliche Themen

  1. Niemand versteht mich =(
    Von NeverendingTorture im Forum Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 20:20
  2. warum versteht mich niemand?:(
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 17:18
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 17:34
  4. Warum versteht mich niemand?
    Von Agathe99 im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 10:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •