Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20

Thema: Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   7

    Standard Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

    Es ist für mich nie ein Thema gewesen, was mir in den jungen Jahren passiert ist. Aber durch mein Studium (3.Semester Soziale Arbeit) greift mich diese Thematik doch immer auf. Auch mein Interesse schwankt sich immer mehr in den Bereich Gewalt. Aber nun zu meiner "Geschichte".

    Ich war damals acht oder neun Jahre würde ich behaupten, vielleicht auch älter, vielleicht auch jünger. Meine Eltern zogen mich immer mit viel Liebe auf. Meine Mutter brachte ein Kind aus erster Ehe mit, meinen Bruder. Ich wurde direkt so aufgezogen, das es keine "halben" Brüder gab. Mein Vater nahm ihn auch, wie einen eigenen Sohn auf. Er ist acht Jahre älter als ich und ich habe bis heute zu ihm ein sehr gutes Verhältnis. Früher jedoch hatte ich Angst vor ihm. Es war damals die Zeit in der Pokemon-Karten gesammelt wurden und mein Bruder hatte unheimliche viele von diesen Karten. Wir hatten damals nicht viel Geld, daher war ich immer sehr eifersüchtig auf seine Karten. Da er älter war als ich, passte er häufig auf mich auf. Irgendwann hat er gesagt, das ich mir die Karten "verdienen" kann. Er hatte über Hundert, aber ich konnte mir immer nur zwei Karten verdienen. Wir sind ins Badezimmer gegangen und dort legte er mir eine Decke über das Gesicht und glitt mit seinem Penis immer wieder über meinen Kitzler, solange bis ein "komisches"Gefühl bei mir entstanden ist, sagte er. Damals, das wusste ich noch nicht, ist er anschließend auch in Tüchern gekommen. Anfangs passierte das ein oder zweimal im Monat, anschließend immer wenn wir alleine waren. Ich wollte nie mehr mit ihm alleine sein, aber meine Eltern konnten ja nichts ahnen. Mein Bruder sagte mir dann irgendwann, das ich NICHTS meinen Eltern sagen dürfte, weil er sonst aus der Familie muss. Einmal wollte er auch in mir eindringen, das tat mir aber so weh, das ich sagte bitte nicht & er hörte auch sofort auf. Ich kann mich noch erinnern, da schloss ich mich einmal im Badezimmer ein, weil ich so Angst hatte, das er wieder ankam. Ich blieb solange im Badezimmer, bis meine Eltern wieder da waren.
    Nun ja, ich habe auch einen zweiten Bruder. Er ist mein "ganzer" Bruder. Auch er ist älter als ich, aber nur drei Jahre. Irgendwann wollte er das ich Honig von seinem Penis lutschte, als wir auch alleine waren. Auch wollten beide Brüder von mir, das ich mich damals mit meiner Barbie-Pupppe "Can" unter einer Decke "befriedige". Als ich irgendwann sagte, ja ich bin fertig, sind beide gegangen.

    Auch mein "Opa", der noch nie ein Opa für mich war, fing damals an, meine Mutter zu betatschen. Ich saß häufig unter dem Esstisch und konnte alles mit bekommen. Jahre später, im Jugendalter versuchte er es bei mir.

    Nach einer Schulung über sexualisierte Gewalt erzählte ich meiner Mutter damals alles und sie war schockiert und gab sich die Schuld. Sie erlitt einen Nervenzusammenbruch, an dem ich mir die Schuld gebe. Mein Vater, der wirklich immer alles für mich machte, erzählte mir damals, das sowas Spielchen sind. Er hätte damals mit seiner Cousine ähnliche Dinge gemacht. Dort waren beide einverstanden.

    Ich studiere Soziale Arbeit und würde gerne in dem Bereich der Justiz oder im Bereich der Beratung in Fällen von Vergewaltigung oder Drogen arbeiten. Durch viele Seminare lerne ich einfach, das es damals nicht normal war. Die Ereignisse im Kindesalter kamen schon öfter hoch. Mittlerweile erwische ich mich aber, das ich mich EXAKT in einer der Situationen wieder einfühle. Mir wird schlagartig schlecht und ich spüre den Druck in meinem Unterleib und im Hals. Als würde mir die Luft zum Atmen fehlen.

    Aus dieser Offenlegung wünsche ich mir einfach, wie der Name des Forums sagt, Hilfe. Irgendwo auch eine Eingruppierung von Spielchen oder Missbrauch. Einfach Erklärungen oder zumindest Versuche...

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.596
    Danke gesagt
    2.120
    Dank erhalten:   5.322
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

    Liebe Petrii,

    das Alter Deiner Brüder hast Du nicht angegeben. Es spielt zumindest teilweise eine Rolle. Sexuell motivierte Spiele sind für mich dann gegeben, wenn der Bruder keinerlei Schuldbewusstsein hatte, zwischen gut und böse noch nicht in diesem Bereich unterscheiden konnte. Das aber - war wohl nicht der Fall. Das Alter könnte darauf hinweisen, dass aber trotzdem die Erkenntnis in das eigene schuldhafte Handeln nicht mit der eines Erwachsenen vergleichbar war. Insofern ist die Grenze zwischen Mißbrauch und sexuellen Spielchen fließend und eine Grenze nicht klar erkennbar.

    Sexuelle Übergriffe scheinen in Deiner Herkunftsfamilie bereits vorgekommen zu sein. Aus der Reaktion Deines Vaters lese ich ab, dass sexuelle Übergriffe auch geduldet, wenn nicht gar toleriert und gefördert werden. Es scheint, dass das Unrechtsbewusstsein Deines Vaters gelitten hat. Seine Reaktion war in meinen Augen "voll daneben".

    Vermutlich geht Dir das Ganze immer noch sehr nahe. Von daher rate ich, diese Erlebnisse aufzuarbeiten, aber mit einer vertrauenswürdigen und kompetenten Person. Wenn Du keine solche Person kennst, rate ich zu einem Therapeuten bzw. zu einer Therapeutin.

    Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du als kleines Mädchen das erleben musstest. Ich hoffe, Du kannst es (mit Hilfe) positiv verarbeiten, so dass keine seelische bzw. psychische Belastung zurückbleibt.

    LG; Nordrheiner

  3. #3
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2017
    Ort
    das stolze Bayern
    Beiträge
    342
    Danke gesagt
    85
    Dank erhalten:   144

    Standard AW: Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich sehe es nicht ganz wie Nordrheiner. Das Alter wurde doch klar angegeben. 8 Jahre älter, und sie war noch im eher unsexuellen Alter. Auch wenn sie scheinbar freiwillig mitmachte. Selbst es gibt Kinder auf der Welt die werden verführt und verführen ihre älteren Verwandten dann wie ein "spiel" aufs neue, ohne es wirklich zu wollen. Das Alter sagt trotzdem: Missbrauch ist Missbrauch. Ob freiwillig oder nicht . Vor allem wenn man unter 14 Jahre alt ist und der Altersunterschied so groß ist! 8 Jahre, hat sie doch klar geschrieben. Er war mindestens 16(!) und sie erst 8. Oder sie war schon 12, aber er dann schon 20(!)....

    Wenn sie erst 6 gewesen wäre und er 14, wäre auch dann der Altersunterschied frappierend.
    Deswegen schließt es sich meiner Meinung nach aus zu sagen er hätte nicht genug Schuldbewußtsein/Bewußtsein Gut und Böse gehabt weil er selbst z.B. erst 14 gewesen wäre!!! Sie wäre dann erst 6 gewesen. Und auch ein 14 jähriger weiß ganz genau was eine sechsjährige ist. Wäre er 16 weiß er genau was eine 8 jährige ist usw...

    Mein Bruder wollte auch mal dass man sich gegenseitig nackt zeigt und was mit seinem Penis, aber wir waren fast gleich alt und das wichtigste(!): beide in der Pubertät. Nichts ist geschehen was ich nicht will. Er nervte noch etwas und hörte auf. Es gab keinen Druck. Keinen imensen Altersunterschied, und keine sexspielchen mit Geschlechtsteilen aneinander.

    Sorry aber das geht einfach zu weit.

    Ja, für die Heilung ist es wichtig zu begreifen: Ja es war Missbrauch. Wichtig ist: dachten deine Brüder es sei nicht schlimm und freiwillig? Oder gab es Druck. Auch freiwillig ist Missbrauch! Dennoch: Wichtig ist doch zu wissen ob Deine Brüder es böse meinten. Vielleicht schämen sie sich längst dafür und verstehen wie Du dich fühlst?

    Erzähl etwas genauer. Du brauchst Dich nicht zu schämen. Je nach alter ist auch freiwillig Missbrauch, du darfst Dich missbraucht fühlen, gesunde heilende Wut zulassen. Verliere nicht aus den Augen ob Deine Brüder immernoch so drauf sind, ob sie es darauf anlegten dich zu verderben und etwas gegen Deinen Willen zu tun, Deine Grenzen zu überschreiten oder ob sie auch dachten es sei nur ein Spiel? Und dann weißt Du auch ob Du es verzeihen kannst, ob sie jetzt gute Menschen sind. Dann wäre es halb so tragisch, nicht wahr?

    Das Alter könnte darauf hinweisen, dass aber trotzdem die Erkenntnis in das eigene schuldhafte Handeln nicht mit der eines Erwachsenen vergleichbar war. Insofern ist die Grenze zwischen Mißbrauch und sexuellen Spielchen fließend und eine Grenze nicht klar erkennbar.
    Bei 8 Jahren Altersunterschied ist es nicht relevant wie entwickelt das Bewußtsein eines Jungen ist. Er weiß genau das kleine Ding ist ihm extrem unterlegen. Selbst wenn er erst 14 wäre, die Obergrenze um endlich Bewußtsein für gut und böse zu haben, oder? Das jüngste mögliche, oder? Dann wäre sie eine sechsjährige gewesen. Oder? Das wäre der Hammer oder? Und wenn er schon 16 war, und völlig zurückgeblieben, wäre sie trotzdem erst 8 gewesen, oder? Da fallen mir die Augen aus, sorry.
    Geändert von Mega (18.05.2017 um 23:46 Uhr)

  4. Für den Beitrag danken: Fadeaway, Kurti, Petrii

  5. #4
    Registriert Avatar von weidebirke
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    13.411
    Danke gesagt
    4.125
    Dank erhalten:   8.722

    Standard AW: Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

    Zu den ACE (Adverse Childhood Experiences = Kindliche Belastungsfaktoren) gehört sexueller Kontalt mit einer Person, die 5 Jahre oder mehr älter als man selbst ist, während der Zeit bis zum 18. Geburtstag. https://en.wikipedia.org/wiki/Advers...eriences_Study

    Wenn zusätzlich dafür Gegenleistungen erbracht werden, fällt das nicht unter "Spielchen".

    Kindliche sexuelle Spiele finden unter mehr oder weniger Gleichaltrigen statt und rühren aus gemeinsamer Neugier.
    Wer die Welt verändern will, gehe zuerst durchs eigene Haus.

  6. Für den Beitrag danken: momo28, Petrii, Silan, Vitali, ~scum~

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    2.239
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   1.403

    Standard AW: Missbrauch oder doch nur Doktorspielchen?

    Zitat Zitat von weidebirke Beitrag anzeigen
    Zu den ACE (Adverse Childhood Experiences = Kindliche Belastungsfaktoren) gehört sexueller Kontalt mit einer Person, die 5 Jahre oder mehr älter als man selbst ist, während der Zeit bis zum 18. Geburtstag. https://en.wikipedia.org/wiki/Advers...eriences_Study

    Wenn zusätzlich dafür Gegenleistungen erbracht werden, fällt das nicht unter "Spielchen".

    Kindliche sexuelle Spiele finden unter mehr oder weniger Gleichaltrigen statt und rühren aus gemeinsamer Neugier.
    Das hat Weidenbirke schön zusammen gefasst. Mich macht es sehr betroffen, dass jenes in deiner Familie als ''Spielchen'' abgetan wurde. Und es war leider schlimmer Mißbrauch.
    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft.
    Und die Hilfe die du wahrscheinlich brauchst, um es zu verstehen und besser damit umgehen zu können.

  8. Für den Beitrag danken: Silan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 23:56
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2015, 10:30
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 10:13
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 20:57
  5. Missbrauch oder Missbrauch mit dem Missbrauch
    Von Knatterinchen im Forum Gewalt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 15:03

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •