Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 28

Thema: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.04.2017
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

    Ich spreche gerade auch mit meiner Mutter über die Situation,sie sagt der Mittelteil stimmt,da nur der Bescheid vom nächsten Monat gefordert wurde aber mir vorher nicht aufgetragen wurde ihn zu besorgen..meine konzentration kommt mit den ganzen infos nicht zurecht,sorry

  2. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.04.2017
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

    Soeben habe ich einen telefonanruf von meiner bank bekommen,dass sie einen Brief des Versorgungsamtes bekommen haben dass sie meinen Kompletten Berufsschadensausgleich für diesen Monat von der Bank zurückerhalten wollen,da ich meiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen bin.Die bank ist sich nicht sicher ob dass überhaupt legal ist und hat es deshalb noch nicht getan.Sie hat mich darüber informiert und gefragt ob ich bescheidweis und dass sie morgen wieder mit dem Versorgungsamt telefonieren werden und dann entscheiden ob das Geld zurückgebucht wird.Dann wäre ich im minus!

  3. #13
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.600
    Danke gesagt
    2.146
    Dank erhalten:   5.412
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

    Liebe Vimukti,

    .... 11 Tage vor einem Zeitpunkt Hinweise zu bekommen, welche Unterlagen Du einreichen sollst, erscheint mir viel zu kurz zu sein.

    Hast Du Dir eigentlich eine Telefonnotiz gemacht, wann Du mit wem gesprochen hast und was im Gespräch gesagt wurde?
    Wenn nein, dann mache das so in der Zukunft und ggf. schreibe eine Bestätigung mit dem Gesprächsinhalt an die jeweilige Behörde, damit Aussagen nachvollziehbar sind und nicht in Vergessenheit geraten. So kann jede Seite nachträglich feststellen, ob am Telefon gemachte Aussagen stimmen und vollständig sind - oder nicht.

    War für Dich erkennbar, dass das Gutachten nur eine Gültigkeit hatte bis 2/17 ? Dann hast Du wohl versäumt, Dir dieses Datum zu merken..... aber egal jetzt.

    Du schreibst: "Beim letzem Anruf wurde mir dann gesagt ich soll wenigstens einen Bescheid zuschicken das die Prüfung im Gange ist, nachdem ich sagte der EU-Antrag dauert ca 6 monate nach Erfahrung anderer..."

    Wenn Du z.B. zu einem Amtsarzt mußt oder zu irgendeiner Stelle, damit untersucht und geprüft werden kann, was geprüft und untersucht werden muß, dann lasse Dir dort bitte schriftlich geben, dass der Prozess voraussichtlich x Monate dauert oder dass die Prüfung begonnen werden.. damit Du dies dem Versorgungsamt (in Kopie) zusenden kannst.

    Es kann durchaus sein, dass Du nur irgendwas dem Versorgungsamt zusenden mußt damit die sehen "aha, der Prozess hat begonnen und dauert noch etwas...." und dann wird Dir der monatliche Betrag wieder gezahlt. Ein kleines Stück Papier von dritter Seite könnte eine große Wirkung haben. Könnte....

    Ich mache das immer so, dass ich alles tue, was in meinen Kräften ist und alles was darüber hinaus benötigt wird, da vertraue ich Gott. Diese Arbeitsteilung hat sich bewährt.

    Also nur Mut....

    Liebe Grüße, Nordrheiner

  4. Für den Beitrag dankt: Vimukti

  5. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.04.2017
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

    Hallo nordrheiner,
    Ich versuche mir bei jedem Anruf Notizen zu machen damit ich nichts vergesse und alles klar ist,
    allerdings war der letze Anruf beim Versorgungsamt sehr chaotisch,ich war halb am weinen und halb am verzweifeln weil sie lauter Dinge fragte bzw vorwarf die keinen Sinn machten wenn man meinen Fall/akte kennt(was sie ja behauptet),sie sprach sehr durcheinander und nahm dinge zurück,fügte neue hinzu..ich wusste nicht genau was jetzt stimmt und was nicht.Sie schien sich selbst nich sicher zu sein was überhaupt sache ist.Die frau von der Eu Rente liess mir auch keine chance gute Notizen aufzuschreiben,da sie mich ständig unterbrach und dinge einwarf statt mich erklären zu lassen.
    Damals wusste ich nicht dass das Gutachten überhaupt längere Zeit bzw auch für andere Stellen gültig ist.
    Ich nahm an es ist eine einmalige Sache für das Arbeitsamt/Jobcenter bis sie entscheiden sie müssen mich wieder prüfen.

    Ich werde den Tipp mit der schriftlichen bescheinigung der Prüfung benutzen(falls eine kommt),vielen dank!

    Hoffentlich ist es nur das "zettel vorzeigen" und es geht weiter,aber da ich nicht weiss wielange die Rentenversicherung brauchen wird sollte ich lieber auch sofort den Einspruch an das OEG schicken oder?
    "Schließlich habe ich mehrfach Kontakt mit ihren Mitarbeitern gehabt und nicht rechtzeitig den Hinweis erhalten, dass etwas fehlen würde. " Hört sich der Situation angemessener an denke ich?

    Nach meiner Rettung holte ich meinen Schulabschluss nach,hatte praktika usw,stand dafür um 5 auf und kam um 7 abends heim,praktika,stundenlange Gerichtstermine mit 2 std zugfahrt,theraphien,hin und her mit allen möglichen ämtern und organisationen..ich konnte mir keine Namen und daten merken,es waren zuviele dinge...Aber auch jetzt habe ich noch probleme damit wegen meiner konzentration/gedächtnis.Mein Schreibtisch ist eine Post-it kolonie deshalb.

    Die bank situation von heute macht mir nun grosse Angst,da mein konto nicht ins minus fallen kann soweit ich weiss.
    Also weiss ich nicht was passieren wird falls es das tut.

    Auch ich mache alles was ich tue mit meiner vollen Kraft,seit dem ersten moment meiner Freiheit an Ich weiss aus eigener Erfahrung wie wertvoll das Leben ist also gebe ich 100% damit ich es endlich geniessen kann,statt mehr Zeit zu verlieren.Allerdings ist die momentane Situation meine Achillesferse vor der ich mich fürchte seit ich von Ämtern abhängig Leben muss..Normalerweise versuche ich alles alleine zu schaffen so gut es geht,allerdings ging das in diesem Fall nicht weshalb ich unendlich dankbar bin dass es seiten und menschen wie sie gibt

  6. #15
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.600
    Danke gesagt
    2.146
    Dank erhalten:   5.412
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: !TRIGGER! Dringend Hilfe mit Versorgungsamt benötigt

    LIebe Vimukti,

    ich kenne mich in der Frage der Dinge, die Du besorgen sollst, nicht aus.

    Aber ein Beispiel: wenn Du von einer Stelle eine Untersuchung mit Untersuchungsergebnis bekommen sollst/musst, dann ist das die Stelle, die Dir schriftlich geben kann, wann es z.B. losgeht.

    Mache es ebenso mit anderen Stellen, von denen Du etwas brauchst und nicht sofort bekommst.

    Bitte warte nicht darauf
    , dass diese Stellen Dir von sich aus etwas Schriftliches geben. Fordere es an und teile mit, warum Du es schriftlich brauchst. Dieser Zettel könnte Dir riesig helfen....!!! Der Zettel kommt nicht von alleine. Selbst ein dummer Zettel mit dem Inhalt "der für Sie reservierte Termin ist der 23. April" ist schon eine Hilfe. Und wenn Du diese Nachricht per Email bekommst, ist auch hilfreich. Hauptsache Du kannst nachweisen, dass Du an der Sache dran bist.

    Reden "ich kümmere mich darum" kann jeder. Die Sachbearbeiter auf der anderen Seite brauchen einen Grund, die Zahlung wieder in Gang zu setzen und Geduld zu haben. So ein Zettel, selbst wenn nur ein Termin für Dich vermerkt ist, wäre so ein Grund.

    Wenn das OEG den Bescheid stützt, dass Du kein Geld mehr bekommst, dann schicke denen Deinen Einspruch ebenfalls zu.
    Nur mußt Du dann den Brief inhaltlich anpassen. Auch das Aktenzeichen ändert sich.

    In der Summe aller Informationen, die ich jetzt kenne, scheint es so zu sein, dass wir beide jetzt aber nicht genau wissen, wie die Spielregeln sind. Wir wissen z.B. nicht, ob es von dem Versorgungsamt richtig ist, Dich aufzufordern, dies und das beizubringen. Und wir wissen nicht, ob die Begründung für den Widerspruch, den ich vorhin formuliert habe, ausreichend ist.

    Daher vermute ich, macht es immer noch Sinn, einen Fachanwalt einzuschalten. Arbeite nicht hintereinander, sondern parallel. Also während Du einen Termin oder erstmal ein Telefonat mit dem Anwalt anstrebst, solltest Du von Dir aus alles besorgen, was man von Dir verlangt.

    Und vergiss nicht, Dir Zettel zu besorgen, bei wem es wann weitergeht etc. und vergiss nicht, diesen Zettel "für Ihre Information" an alle Stellen, die es betrifft, weiterzuleiten.

    LG, Nordrheiner
    Geändert von Nordrheiner (04.04.2017 um 17:46 Uhr)

  7. Für den Beitrag dankt: Vimukti

Ähnliche Themen

  1. Dringend Hilfe benötigt
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 20:52
  2. Dringend Hilfe benötigt !
    Von Madulein im Forum Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 17:05
  3. Dringend Hilfe benötigt
    Von Gast im Forum Finanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:12
  4. DRINGEND Hilfe benötigt!
    Von Alexander B. im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 17:20

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •