Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Verdrängter Missbrauch?

  1. #1
    flori302
    Gast

    Standard Verdrängter Missbrauch?

    Hey,
    eigentlich habe ich viel zu erzählen, ich versuch aber auf den Punkt zu kommen... mich kurz zu fassen.


    Ich(w,19) wurde als Kind sehr oft gedemütigt und emotional/körperlich Missbraucht, in der Schule, wie im Elternhaus.
    Deswegen habe ich mich bereits als Kind(4-5J.) nicht auf dieser Welt erwünscht gefühlt.

    Was das für Auswirkungen auf mein 'Erwachsenenleben' hat, könnt ihr euch sicher vorstellen.
    Viele Psychiater raten mir, mich dringend behandeln zu lassen.(Bin schon auf Therapeutensuche- keine Sorge)
    -

    Inzwischen tu ich alles um endlich gesund zu werden und werde auch teils verstanden, aber es ist noch ein langer Weg.
    Gerade habe ich eine einigermaßen stabile Phase...
    ---
    -Nun zum Eigentlichen:

    Es ist so, dass ich vor einigen Wochen mit einem Freund ausgegangen war.
    Hinterher waren wir bestenfalls angetrunken und gut drauf, und verbrachten die Nacht zu zweit, ...schliefen miteinander.
    Eigentlich fand ich es sehr schön, ...bis er dann nicht mehr so zärtlich war und sowas meinte wie :,,Schau mich an!''

    Normalerweise hatte ich nichts gegen etwas Abwechslung,
    aber aufeinmal hörte ich mich nur noch schreien, ich fühlte mich, als sei ich ganz woanders, ich erkannte diesen Freund nicht mehr, ich hatte extreme Angst. Es hat sich so schlimm angefühlt, wie eine Art Flashback.
    -
    Er hatte sofort aufgehört, und versucht mich zu beruhigen. Er hakte auch nach, ob mir diesbezüglich mal etwas passiert sei.
    Ich errinner mich zwar an all' das verbale und an die Prügel aus meiner Kindheit, aber an einen sexuellen Missbrauch habe ich keine Erinnerung und auch nie drüber nachgedacht... das sagte ich ihm auch.

    Nun ist es so, dass er manchmal noch nachfragt, damit hat er mich auch ins Grübeln gebracht.
    Es gibt da ein paar Hinweiseaus meinen Errinnerungen:
    Als Kind hatte ich sehr große Angst vor Männern, sogar vor meinem Vater.
    Ich hatte Verfolgungswahn und Albträume. Und ich errinnere mich auch sehr oft daran Schmerzen in der Betrefenden Körperregion gehabt zu haben... aber irgendwie erschließt sich mir kein Bild, ich habe lediglich die 'Errinnerung' an das Gefühl und den Schmerz der einen Nacht und das Wissen über meine Reaktion darauf...
    ---


    Mich verwirrt das alles gerade so sehr, was meint ihr?
    Amliebsten will ich darüber garnicht nachdenken. Ich halte es auch nicht für sinnvoll. Auf der anderen Seite interessiert es mich schon und hilft mir vielleicht mich besser zu verstehen.

    Vielen Dank fürs Lesen und Antworten
    flori

  2. #2
    Registriert Avatar von cucaracha
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    7.855
    Danke gesagt
    1.167
    Dank erhalten:   2.457
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Verdrängter Missbrauch?

    Da du soviel Missbrauch erlebt hast , werden deine jetzigen Ängste viel damit zu tun haben.
    Auch ein sexueller Missbrauch passiert häufig.

    Wenn du im Internet googelst , findest psychologische Beratungsstellen, welche freie Therapieplätze vermitteln.

  3. #3
    Deliverance
    Gast

    Standard AW: Verdrängter Missbrauch?

    Hallo Flori,

    Die Frage wird hier oft im Forum gestellt und mich selbst beschäftigt sie auch schon seit Jahren.
    Ob und was dir da widerfahren ist, wird dir hier niemand sagen können, es kann auch sein, dass es in der Therapie nicht auftreten wird - oder doch, ich weiß nicht recht, was in dem Fall Gut ist.

    Das Miterleben von sexuellen Missbrauch (zB Ansehen und Beteiligung an Missbrauch) kann die selben Symptome wie nach Missbrauch auslösen, auch wenn einem selbst "nichts" angetan wurde.
    Gibt es etwas in der Richtung in deiner Biographie?

    Auch verdrehte Ansichten von Sexualität, zb Übersexualisierung oder Verteufelungen können die von dir genannten Symptomatiken in gewissen Kontexten hervor rufen.

    Hinzu kommt, dass verbale und psychische Misshandlungen sich durchaus auf die eigene Sexualität auswirken können, zb wenn dir Hässlichkeit, Ekel, etc. Eingeredet wird.

    Zu guter Letzt können Schmerzen in intimen Regionen verschiedene Ursachen haben, zb fehlende Hygiene, durch fehlendes Körpergefühl falsche Pflege (zB zu fest abputzen, nicht alles abwischen, etc.), aber auch durch die vorher genannte Übersexualisierung oder Verteufelung ("da unten ist es schmutzig, dass dich bloß nicht an!").

    Vielleicht passt einer der Ansätze und beruhigt dich ein bisschen.

    Mir hilft es zu sagen "jetzt nicht", damit breche ich die Gedanken hab, denn sie quälen einen nur unnötig mit der Frage, was da wohl war.
    Manche Erinnerungen bleiben wohl besser verschlossen oder kommen erst hervor, wenn die Seele stark genug ist, sie zu tragen - hoffe ich.

    Alles Gute dir.

Ähnliche Themen

  1. Missbrauch?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 23:04
  2. missbrauch?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 20:00
  3. Missbrauch?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 14:12
  4. Missbrauch oder Missbrauch mit dem Missbrauch
    Von Knatterinchen im Forum Gewalt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 16:03

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •