Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

    Hallo zusammen,

    Seit einigen schlimmen unglaublichen Schicksalsschlägen weiß ich nicht mehr weiter und brauche bei der einen oder anderen Frage eure Hilfe.

    Nun zu meiner Geschichte!
    2000 ist ein Vater einfach verschwunden. Wir haben alle gedacht er ist ins Ausland und möchte nichts mehr mit uns zutun haben. Nach dem Verschwinden hat sein Bester Freund
    Die Vaterrolle für mich übernommen.

    06.2011 steht dann die Kripo in der Tür und hat mir den Suizid des Vaters mitgeteiltL
    Darauf hin habe ich den die letzten 11 Jahre meines Vaters aufgearbeitet. Er ist nicht wie vermutet im Ausland gewesen sondern hat nur 20km entfernt sich eine kleine Wohnung genommen. Der Grund seines Verschwindens ist eine schlimme Krankheit gewesen mit der er uns nicht belasten wollte. Ich mache mir nun riesige Vorwürfe da ich ja die Jahre über eine riesige Abneigung gegen ihn Entwickelt habe da er ja nicht für uns da wahr.
    Laut Pflegerin die ihn betreut hat hat er wahnssinnige schmerzen erliden und ihr ist es so vorgekommen als ob er sich selber quält (Hat die Schmerztabletten verweigert) vor allem wen Sie ihn auf seine Familie anredet.

    01.2012 Schlug das Schicksal dann ein zweites Mal zu. Die Tochter meines Ziehvaters, die wie eine Schwester für mich gewesen ist wurde kaltblütig mit Fünf Schüssen von ihren eigenen Mann nach einen Streit getötet. Wir waren alle über Wochen wie versteinert und konnten es nicht fassen. Es gab dann noch einige krasse Vorfälle mit den Erben des Mörders auf die ich aber nicht Eingehen möchte.

    02.2012 Der dritte Schlag. Ich bin Angestellter bei einem Finanzdienstleister. Am besagten Datum wollte sich ein Bekannter Geld von mit leihen. Da ich zuhause keinen Drucker habe wollten wir uns im Büro treffen um dort einen kleinen Vertrag auszudrucken. Der Bekannte wusste das sich zu diesem Zeitpunkt einiges an Geld dort befindet.
    Wir trafen uns nun dort und der Bekannte ist auf das Klo gegangen, nach einer Weile ist er dann zurück gekommen und teilte mir mit etwas kaputt gemacht zuhaben. Ich bin nun mit ihm auf die Toilettenanlage gegangen. Dort Angekommen hat er dann versucht mich mit Hammerschlägen auf den Kopf umzubringen. Ich konnte ihn nach dem zweiten Hammerschlag aber überwältigen und bin blut überströmt geflüchtet. Bei der Verhandlung hat sich dann herausgestellt das der Täter mich töten wollte und später mit 2 Liter Spiritus das er kurz vor der Tat gekauft hat anzünden wollte um die Spuren zu verwischen.

    Der Täter wurde mittlerweile zu 6 Jahren Haft wegen versuchten Raubmords mit schwerer Körperverletzung inhaftiert.

    Das ist meine GeschichteL Nun zu meinen Fragen!

    Ich kann seit der Tat nicht mehr arbeiten, ich geh keinen Schritt aus dem Haus! Hab vor allen Angst, sogar von Leuten die ich schon ewig kenne. (Liegt bestimmt daran weil der Täter ein bekannter ist) Auch der Tabletten Cocktail den ich jeden Tag nehme ist nicht gerade Förderlich, da ich ca 16Std pro Tag schlafe.

    Mein Krankengeld läuft bald aus! Was Kommt danach?

    Ein Freund der Familie hat mir vorgeschlagen mich bei ihn vor Ablauf des Krankengelds anzumelden, da mein Krankengeld sehr gering ist wegen Teilzeit Bezahlung! Was sagt ihr dazu? Würdet ihr euch anmelden lassen oder lieber warten was kommt?

    Nach der Tat wurde ich auf Kur geschickt durch die Rentenversicherung! Kann ich 2013 noch mal auf Kur gehen da diese mir sehr geholfen hat?

    Das Versorgungsamt/OEG hat erst am 01/2013 bei meinen Arzt und Staatsanwaltschaft meine Unterlagen beantragt! Wie lange dauert es bis zum Entscheid? Wer oder Was kann mir helfen um Dies zu beschleunigen?

    Falls ich eine Umschulung bekomme! Muss ich diese sofort annehmen oder kann ich warten bis sich mein Zustand gebessert hat?

    Die Rentenversicherung hat mir jegliche Hilfe abgelehnt! Hier hab ich Einspruch eingelegt! Ist dies eurer Meinung richtig?

    Was kann der VDK für mich machen? Bin Mitglied aber bis jetzt habe Sie nichts für mich getan!

    Was kann der Weiße Ring für mich machen?

    Vielen Dank im Voraus!!!


  2. #2
    Registriert Avatar von das Gefühl
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    1.294
    Danke gesagt
    937
    Dank erhalten:   767

    Standard AW: Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

    Hallo bayer24,

    zunächst möchte ich Dir sagen, dass Du Dir bitte! bitte" keine Vorwürfe wegen Deines Vaters machen darfst (ist leicht gesagt, ich weiß). Er hat sich so entschieden, Du hattest keinen Einfluss darauf und keine Chance, als Dir selber zu helfen, in dem Du Wut aufgebaut hast, die Du auch spüren darfst/durftest. Anscheinend war er der Meinung, er belastet euch weniger, wenn er sich aus dem Leben zurückzieht; was natürlich nicht stimmte. Du musstest ja einen Weg finden, zu trauern und dazu gehört auch Wut. Das ist in Deiner Situation verständlich und vollkommen ok.

    Zu Deinen Fragen:
    Die Idee mit dem weißen Ring ist gut. Ich persönlich habe mich nicht an sie gewandt, aber die netten Menschen dort werden Dir sicherlich ein paar wesentliche Fragen beantworten können, die Du hier auch so stellst. Das wäre doch schon mal ein guter Schritt.

    Ich würde Dir vorschlagen, eine Traumatherapie zu machen (keine Reha). Die kannst Du bei Anruf in speziellen Kliniken oder Landeskliniken ohne Vorabsprache mit dem Arzt einfach mal anberaumen. Da diese Therapien in der Regel über Jahre gehen (in Schleswig z.B. 3-4 mal jeweils 6 Wochen), wirst Du vom Arbeitsamt zumindestens freigestellt. In Deiner Situation darf und wird Dich kein Arzt gesund schreiben. Du brauchst Dir da keinen Druck machen. Die Sozialarbeiter und Psychiater in einer Traumastation geben Dir umfassende Informationen, unter Umständen wirst Du berentet. Die Arbeitsämter würden Dich sowieso zu einer amtsärztlichen Untersuchung schicken, bei der Du auch zumindestens für längere Zeit vom Markt genommen wirst, wenn Du denn weiterhin Schwierigkeiten haben solltest.

    Ich meine!, eine Reha steht einem nicht jährlich zu (aber das kannst Du ja mal googlen: Reha wie häufig Anspruch).

    Einspruch ist immer gut, weil sowieso erstmal fast alles abgelehnt wird. Das hat Methode. Dadurch darfst Du Dich niemals runterziehen lassen. Notfalls klagen!

    So, habe Deine Fragen nicht alle beantworten können. Dazu sind Ärzte da, der soziale Dienst, der weiße Ring, die Bürgersprechstunde, Caritas und Co. So bitter das ist, Du solltest Dir Hilfe holen, wo Du nur kannst. Das ist in Deiner Situation so anstrengend, aber DU schaffst das, denn Du hast da schon viel Kraft bewiesen.
    Alles, alles Liebe!

  3. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

    Hallo,

    Vielen Dank für eure Zuspruch und eure schnellen Antworten J

    Hallo Spoony,
    Die Ängste die ich durchmache wen ich unter Menschen muss sind furchtbar.
    Auf der Kur haben wir es geübt aber leider sieht es zuhause dann anders ausL

    Du hast Recht, seit dem Suizid meines Vaters bin ich in Therapie, Arbeitsunfähig bin ich aber erst seit dem Mordversuch auf mich.

    Hier mal mein Tabletten mix:

    300mg Elontril
    50 mg Citalopram
    100mg Doxepin
    Promethazin Lösung

    (Was sagt ihr dazu?)

    Was bedeutet ausgesteuert? Wann passiert so etwas den? Wer beantragt diese Rente bei der Rentenversicherung?

    Ich habe bisher nur diesen OEG Antrag gestellt und einen Antrag bei meiner privaten BU Versicherung alles andere haben die bei der Kur gemacht.

    Am 3.März hab ich einen Termin beim VDK auf den ich 2 Monate gewartet habe……
    Ich hoffe das sich dort einige Fragen klären.

    Das mit der Anmeldung bei einen Freund erklärt sich dadurch das ich wahnsinnig Angst habe was nach dem Krankengeld kommt!
    Normal muss ich ja mich dann Arbeitlos melden….
    Laut dem Berater der AOK kann ich aber dann nicht mehr krankgeschrieben werden.
    Somit bekomme ich ja dann keinerlei finanzielle Unterstützung falls ich doch krankgeschrieben werde, falls ich aber nicht krankgeschrieben werde kann ich in jeden Kurs oder Maßnahme gesteckt werden. L

    Noch mal lieben Dank für deinen Zuspruch



    Hallo das Gefühl,

    Genau das ist das Problem…..
    Ich mach mir riesige Vorwürfe , grundlos!!
    Das ist auch das Hauptthema auf der Kur gewesenL
    Nur leider wissen das nicht diese Geister die jede Nacht kommen und mir den Schlaf und die Träume rauben!

    Das mit der Traumatherapie ist mir NEU!
    Das höre ich hier zum ersten Mal und interessiert mich sehr.
    Wo gibt es solche Kliniken oder wo kann ich diese finden? Sind das geschlossene Klinken
    Darf ich da raus…..Entschuldige bitte aber ich bin mittlerweile sehr ängstlich!!



    Lg

    Euer Bayer24

  4. #4
    Registriert
    Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    934
    Danke gesagt
    345
    Dank erhalten:   465

    Standard AW: Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

    Hallo Bayer,

    ach herrjeh, da hast du aber schon sehr viel mitmachen müssen.

    Den Antrag auf OEG hast du schon gestellt? Das ist gut so.

    Weil bei dir die Sache so eindeutig ist, kannst du dich an den Weißen Ring wenden. Aber wirklich nur, wenn die Taten eindeutig bewiesen sind. Ansonsten kann ich dir nur raten, dich an andere Beratungsstellen zu wenden.

    Zu deiner Medikation kann ich nichts sagen. Aber ich weiß auch nicht, ob es so gut ist, alles mit Medikamenten zu 'unterdrücken'. Andererseits, wenn du ohne die Medis nicht auskommen kannst, ist es gut, wenn du sie nimmst.

    Traumatherapie ist recht wichtig, wenn man etwas Schlimmes erlebt hat. Das kann auch keine andere Therapie ersetzen. Traumatherapie kann man auch ambulant machen. Ich mache das seit Jahren so und es geht mir gut damit

    Warum machst du dir denn Vorwürfe? Du konntest doch nicht wissen, wie es deinem Vater geht.

    Ehrlich gesagt finde ich das von deinem Vater bisschen schräg. Und auch von dieser 'Krankenschwester' dir das so zu sagen. Ich weiß nicht, was dein Vater da ausgelebt hat. Aber das war sicher nicht in Ordnung so. Beides nicht.

    Also weder, dass er ohne ein Wort gegangen ist, noch das Bild, was er von sich zurück gelassen hat.

    Hat ja schon was von 'ihr durftet nicht bei mir sein, andere Menschen schon und die haben gesehen, wie sehr ich leide'. Finde ich schon sehr heftig.

    Eine Traumatherapie wird dir sicher weiter helfen.

    Lieben Gruß
    Fragende
    Geändert von Fragende (25.02.2013 um 09:43 Uhr)

  5. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Hilfe nach versuchten Raubmord! Was soll ich nur tun!!

    Hallo Fragende,

    Den Antrag hab ich gestellt aber leider noch nichts bekommen außer die Auskunft bei einen Telefonat das sich die Bearbeitung noch bis April 2013 hinzieht.

    Der Weiße Ring ist schon aktiv bei mir…..
    Welche anderen Beratungsstellen meinst du?

    Wie funktioniert das mit einer ambulanten Traumatherapie? In eine Klinik zugehen macht mir nämlich große Sorgen und AngstL

    Mein Vater ist in allen ‚Dingen die er gemacht hat sehr extrem gewesen, leider!
    Die Vorwürfe die ich mir machen sind einfach das ich ihn nicht helfen konnte und das ein Monat vor seinen Suizid er Großvater geworden ist.
    An dem Tag wollte ich ihm eine Nachricht auf seine Handynummer schicken,doch leider habe ich es nicht getan…..Vielleicht hätte ihn das Aufgehalten und er hätte wieder den Kontakt zu uns gesucht gesucht.

    LG

    Euer Bayer

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 21:07
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 07:48
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 20:10
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 08:51
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 16:06

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •