Seite 1 von 65 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 322

Thema: Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

  1. #1
    MA_OEG
    Gast

    Standard Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    erlauben Sie bitte, mich kurz vorzustellen. Ich bin seit einigen Jahren Mitarbeiter eines Versorgungsamtes mit dem Schwerpunkt OEG. Da ich beim durchklicken auf Ihrem Forum gelandet bin und ich bemerkt habe, dass es wohl einige Unklarheiten das OEG betreffend gibt, biete ich hier gerne an, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Natürlich ist es mir untersagt, eine Rechtsberatung abzugeben. Ebenso wenig kann ich verschiedene Antragsverfahren selbst betreuen. Allerdings kann ich Nachfragen beantworten und, sollte ich keine direkte Antwort abgeben können, zumindest recherchieren. Jedes Opfer, welches unverschuldet einer Gewalttat zum Opfer gefallen ist, sollte von seinem Recht der Antragstellung beim Versorgungsamt gebrauch machen um seine Ansprüche zu sichern. Es sollte niemanden geben, der dies aus Unwissenheit über die Existenz des Opferentschädigungsgesetzes bzw. aus Angst vor dem bürokratischen Aufwand, welchen eine Antragstellung mit sich bringt, keinen Antrag stellt. Ich hoffe, ich kann diesbezüglich hier einen kleinen Beitrag zusteuern. Also- haben Sie den Mut und fragen Sie mich. Haben Sie dabei keine Scheu- ich erlebe hier jeden Tag, wie Menschen mit ihren Schicksalen umgehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    MA_OAG
    Geändert von MA_OEG (15.08.2012 um 14:46 Uhr)

  2. Für den Beitrag dankt: LaJuna

  3. #2
    Registriert Avatar von Vermisst
    Registriert seit
    31.01.2009
    Ort
    dahoam
    Beiträge
    4.518
    Danke gesagt
    453
    Dank erhalten:   831
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

    Hallo MA OEG!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Ich glaube da haben sie sehr viel hier zu tun.
    Ein Gast hat gestern gefragt, ob er noch etwas tun kann, denn er wurde von einem Gutachter
    unterstellt, dass er simuliert und ihm wurden alle Leistungen eingestellt.
    Hier der Link und wenn sie sich durchs Forum stöbern, werden sie noch mehr Beiträge von ihm finden...
    http://www.hilferuf.de/forum/gewalt/...utachtern.html
    Ja und ich habe auch Fragen....aber das würde ich gerne per PN machen.
    Sobald sie PNs empfangen dürfen, würde ich mich gerne an sie wenden.
    Glaube bei 5 Beiträgen geht das...
    Geändert von Vermisst (15.08.2012 um 15:46 Uhr)
    Viele Grüße Vermisst
    ----------------------------------


    Liebe deine Feinde, denn was tust du schon besonderes, wenn du die liebst, die dich lieben? (Zitat aus der Bibel)

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    67
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

    Ich möchte mich vorab bedanken, das Sie als Ansprechpartner bezüglich das OEG für uns Fragen beantworten.

    Seit etwa 1, 1/2 Jahren bin ich auch am OEG dran und habe bis jetzt noch keine schlechte erfahrungen gemacht, auch wenn viele Anträge sehr lange dauern.

    Ich hoffe für uns Opfer das Sie hier etwas Klarheit und Hilfe hineinbringen, da viele (wie ich) immer noch Fragen haben.



    Gruß
    ___________________________________________
    Ich habe überlebt, aber für welchen Preis?

  5. #4
    Gast-OEG verzweifelt
    Gast

    Standard AW: Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

    Hallo,

    tja, da würde ich gerne fragen, warum mein Vers.amt nicht ermittelt hat, obwohl ich alle Nachweise, Belege, Unterlagen, usw. erbracht habe. Nach 3 Jahren wurde mein Antrag abgelehnt, ebenfalls mein Widerspruch.

    Die RA, die Akteneinsicht hatte, meinte nur, sowas hätte sie noch nie erlebt. Es wurde definitiv nichts gemacht, weder Zeugen noch Ärzte angeschrieben,...

    Mittlerweile liegt mein Fall seit 2 Jahren! beim zuständ. Sozialgericht u. nichts paßiert.

    Ich habe mal gehört, dass die Verfahren vor den Sozialgerichten innerhalb einer bestimmten Frist (6 Monate) entschieden werden sollen, ansonsten könne man dagegen vorgehen, wg. überlanger Verfahrensdauer, Unzumutbarkeit,... - stimmt das?

    Könnten Sie mir bezügl. Verfahren vor dem Sozíalgericht sagen, ob das was ich gehört habe, zutrifft?

    Danke u. viele Grüße von einer total verzweifelten Frau.

  6. #5
    MA_OEG
    Gast

    Standard AW: Hilfe beim Opferentschädigungsgesetz (OEG)

    Hallo Sie beide,

    danke für die netten Begrüßungsworte. Ich bemühe mich Ihre Fragen zu beantworten. Ich würde mich natürlich auch freuen, wenn viele Fragen offen gestellt werden würden, da diese vielleicht auch noch andere Teilnehmer interessieren würden. Aber ich verstehe natürlich gänzlich, wenn sehr private und intime Dinge nicht im Forum offen gepostet werden.

    Grüße in die Runde.
    MA_OEG

Ähnliche Themen

  1. Opferentschädigungsgesetz
    Von Sonnenlicht im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 16:24
  2. Opferentschädigungsgesetz ?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 00:48
  3. Hilfe beim Insolvenzverfahren
    Von icke im Forum Finanzen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 18:58
  4. opferentschädigungsgesetz
    Von Maya im Forum Gewalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 17:06
  5. mit 18 hilfe beim jugendamt?
    Von Gast2006 im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 16:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •