Seite 2 von 7 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 35

Thema: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

  1. #6
    Registriert Avatar von Mittendurch
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    in mir drin und auch ein wenig draußen
    Beiträge
    2.601
    Danke gesagt
    180
    Dank erhalten:   1.709
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

    Zitat Zitat von Wapiti Beitrag anzeigen
    Ist doch schon mal was.
    Welcome to the community.
    Hier darf man einfach da sein und muß nichts machen.


    Warum glaubst du, daß alle anderen dagegen sind, daß du einfach leben willst ?
    Leben wollen, ist vielleicht weniger das Problem , als da sein, existieren. Sich auch noch äußern.
    Ich bin etwas wirr. Also das eine ist alt, aus der Kindheit. Das ander ist:
    Ich bin einer Beziehung im Wege, die genau wie die, die ich hatte eigentlich nicht sein sollte. Was ich auch sagte. außerdem werde ich ersetzt. Also bin ich im Weg.
    Damals als Kind, war ich Ersatz, in nicht angemessener Art, immer wenn meine Mutter nicht wollte. Ich war nur für eins da, ich hatte aber nicht das Gefühl da sein ist gut oder gar wirklich gewollt, wenn nicht gerade bedarf.
    Entschuldige ich bin etwas zerissen, hoffe du kannst folgen.
    Das schlimme was ich empfinde, ich hatte sehr großes Vertrauen zu diesem Menschen, von dem ich das Gefühl habe, am liebsten wäre ihm ich wäre nicht da, da ich es einfach sagte. Ein Geheimnis gegen anderes tauschen, er leugnet und greift mich stat dessen an, das es der anderen Frau,wegen mir nun sehr viel schlechter geht, ob wohl ich diese nur einmal gesehen und begrüßt hatte bei ihm und seiner Frau zu Hause.
    Ich habe aber fast das Gefühl, das Alte spielt eine große Rolle, da ich auch auf der Arbeit bei den Kollegen das Gefühl habe ich sollte eigentlich nicht da sein. Überhaupt, wenn ich zu jemanden gehe, habe ich immer das Gefühl ich dürfte es nicht.
    Meine Mutter hatte, wenn ich zu einer Nachbarin im Haus ging immer gesagt, ich solle da nicht hingehen, ich störe nur und auch sonst hat sie es ogft gesagt.

    Nochmal Dank für den schönen Satz "Hier darf man einfach da sein und muß nichts machen. " Es tut wirklich gut so etwas mal zu lesen.

  2. Für den Beitrag dankt:

  3. Psychologen Online

    Anzeige

  4. #7
    Registriert Avatar von Serafina-13
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Immer unterwegs
    Beiträge
    3.125
    Danke gesagt
    741
    Dank erhalten:   808
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

    Hallo,

    jeder Mensch wird gebraucht und hat seinen Platz,hier darfst Du sein und niemand wird Dich wegschicken.

    Ich denke da deine Mutter das früher immer zu Dir gesagt hat,hat sich das so in deinem Kopf eingebrannt,das es nun schwierig ist das wieder auszubrennen.

    Aber warum gönnst Du ihnen nicht ihr Glück?
    Warum bist Du der Meinung das es falsch wäre?

    Gruss
    Serafina

  5. #8
    Registriert Avatar von °°°abendtau°°°
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Schneckenhaus
    Beiträge
    11.449
    Danke gesagt
    3.235
    Dank erhalten:   8.054
    Blog-Einträge
    58

    Standard AW: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

    Zitat Zitat von Mittendurch Beitrag anzeigen
    Entschuldige ich bin etwas zerissen, hoffe du kannst folgen.
    Ich spreche mal für sie. Sie kann Dir ganz bestimmt folgen.

    Deine Schilderungen kommen mir nicht unbekannt vor. Dieses Unbeliebtgefühl. Immmer auf andere Achten. Stets brav und rücksichtsvoll zu sein. Am Ende fühlt man sich ungeliebt. Nicht ganz. Halb. Egal wo.

    Demnach müßte ich Dir raten: Sei nicht so brav!
    Das wirkt mitunter sehr befreiend!

    Was würdest Du am liebsten tun?
    - Bleib wo du bist, und du gelangst nirgendwo hin!
    - Der Unterschied ist und macht das Leben!
    - Das Ende ist der Anfang! Findest Du nicht auch?
    - Liebe ist keine Meterware!
    - Pflege das Leben, nicht die Norm!
    - Freunde sucht man nicht, man findet sie

    "Die moralische Entrüstung, ist der Heiligenschein der Scheinheiligen" Zitat von H. Qualtinger

    Zwischen meinen Zeilen findet man alles was man möchte.
    Ich antworte nur noch auf sachliche Beiträge.

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #9
    Wapiti
    Gast

    Standard AW: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

    Ich kann dir schon folgen, abendtau hat recht. Aber ich muß jetzt off und melde mich morgen wieder. Bis dann.

  8. #10
    Registriert Avatar von Mittendurch
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    in mir drin und auch ein wenig draußen
    Beiträge
    2.601
    Danke gesagt
    180
    Dank erhalten:   1.709
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Einfach nur da sein dürfen, ohne etwas dafür tun zu müssen

    Zitat Zitat von Serafina-13 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    jeder Mensch wird gebraucht und hat seinen Platz,hier darfst Du sein und niemand wird Dich wegschicken.

    Ich denke da deine Mutter das früher immer zu Dir gesagt hat,hat sich das so in deinem Kopf eingebrannt,das es nun schwierig ist das wieder auszubrennen.

    Aber warum gönnst Du ihnen nicht ihr Glück?
    Warum bist Du der Meinung das es falsch wäre?

    Gruss
    Serafina
    Hallo Serafina,
    ich denke meine Mutter wollte nicht das ich zu anderen Menschen Vertrauen aufbaue, damit ich nichts erzähle. Sie also sie und mein Vater haben auch meine Tante aus dem Haus gejagt, ich hatte etwas erzählt, was ich wohl nicht hätte erzählen dürfen und sie hat nachgefragt, genaues kann ich aber nicht mehr sagen. Es war ein heftiger Streit und danach kam sie nie wieder. Es ist über 40 Jahre her, das sie fort ist und sie fehlt mir noch immer, es gab eine zufällige Begegnung vor etwa 30 Jahren und vor der Beerdigung meines Vaters ein Telefonat mit ihr, ich glaube aber sie lebt jetzt auch nicht mehr und ich muss die Hoffnung begraben.
    Wenn das Glück, nicht aufgrund eines Hilfegesuchst entstanden wäre, wäre es vielleicht Glück, mehr kann ich im Augenblick dazu nicht schreiben.
    Doch ich habe ein ganz schlechtes Gefühl, und die Hilfe, die ich bekam und das Vertrauen was ich hatte wurde größtenteils zerstört und die Hoffnung es gibt Menschen, die nicht nur ihren Vorteil aus einer Situation ziehen wollen, ist sehr geschwunden.
    Ganz innendrin aber besteht ein Funken Hoffnung, das ich da etwas falsch sehe.
    Wie schon oft geschrieben, ich bin total zerissen und innendrin, im Augenblick etwasruhiger, herrschte ein Kampf und ein Geschrei und ich wusste kaum wen als erstes beruhigen.
    LG
    Mittendurch

Anzeige

Psychologen Online

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 19:20
  2. Einfach nur SEIN dürfen.....
    Von Mayar im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 11:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 08:21
  4. Vater sein dürfen?
    Von Arunastre im Forum Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 19:11
  5. Kann etwas ohne Grund sein?
    Von Lena7 im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 23:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •