Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: Mit 17 missbraucht

  1. #1
    eisblume90
    Gast

    Standard Mit 17 missbraucht

    Hallo,

    einige von euch kennen mich wahrscheinlich schon durch meine Beiträge über meinen Ex-Freund.
    Ich habe es anfangs nicht für möglich gehalten, aber ich habe mich tatsächlich wieder verliebt.
    Er wohnt 500km von mir weg.
    Ich habe ihn durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt.
    Vor zwei Wochen bin ich hingefahren.
    Das Wochenende war toll und er auch.
    Er hat mich auf Händen getragen.
    Bis er mich angefasst hat.
    Das war nicht mal unsittlich oder so.
    Er hat mich umarmt und seine Hand auf meinen Po gelegt.
    Ich verkrampfte mich am ganzen Körper.
    Scheinbar hatte er es nicht sofort gemerkt.
    Er versuchte mich zu küssen.
    Er hielt mich nicht fest.
    Es sollte ein ganz normaler Kuss werden.
    Ich stieß ihn von mir weg und weinte.
    Er verstand die Welt nicht mehr.
    Der Grund dafür ist, dass ich mit 17 (heute bin ich 21) von einem damaligen Arbeitskollegen missbraucht wurde.
    Vergewaltigt hat er mich nicht, aber das was er getan hat, reicht völlig aus.
    Er hielt mich fest.
    So fest, dass meine Handgelenke grün und blau waren.
    Er küsste mich.
    Ich bat ihn aufzuhören.
    Das war mein erster Zungenkuss (auch wenn ich ihn nicht erwidert habe).
    Er öffnete meine Hose und berührte mich.
    Er öffnete seine Hose und führte meine Hand, bis er zum Orgasmus kam.
    Das war meine erste sexuelle Erfahrung.
    Eigentlich ist die Geschichte noch viel länger, aber ich kann das nicht so detailliert aufschreiben.
    Außer mein Ex durfte mich noch keiner anfassen.
    Warum er das durfte weiß ich nicht.
    Scheinbar hatte ich ein intensiveres Vertrauen zu ihm.
    Seit dem WE mit meiner Bekanntschaft vor zwei Wochen träume ich nahezu jede Nacht von der Situation vor vier Jahren.
    Es dauert sehr lange, bis ich einschlafen kann, weil ich eigentlich gar nicht schlafen will.
    Ich bin müde.
    Ich bin bereits in therapeutischer Behandlung und habe mit ihr darüber gesprochen.
    Sie hat mir am Donnerstag 20mg Citalopram zum einschlafen verschrieben.
    Ich habe bis heute noch keine genommen.
    Ich war eigentlich froh, dass ich den Mist nicht mehr nehmen muss.
    Aber so wie es jetzt ist, geht es auch nicht weiter.

    Hat jemand von euch ähnliches erlebt oder hat vielleicht eine Idee, wie das mit dem Einschlafen auch ohne Citalopram klappen kann?

    Ganz lieben Gruß,
    Eisblume

  2. #2
    john-2
    Gast

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo Eisblume,

    es ist schlimm, wenn man so etwas erleben muss. Es braucht einfach Zeit, bis man so etwas verarbeitet hat, aber da bist Du in guten Händen. Deine Bekanntschaft kann Deine Reaktion nur verstehen und richtig reagieren, wenn er um die Ursache weiß.

    Deine häufigen, intensiven Träume sind ein Hinweis darauf, dass die leidvolle Geschichte nicht wirklich verarbeitet ist. Ich habe anderes erleben müssen und wurde 2 Jahre lang mit AD betäubt. Ich kenne die Wirkung von Citalopram nicht aus eigener Erfahrung, aber es ist dem Mirtazapin wohl ähnlich, besonders in den Nebenwirkungen. Obwohl es mir anfangs sehr geholfen hat, bin ich heute doch froh, es wieder abgesetzt zu haben.

    Du musst selber entscheiden, was Du einnimmst. Nur Du bist für Deinen Körper verantwortlich.

    Ich kann auch heute noch nicht normal schlafen. Die Gedanken halten mich wach..
    Ich versuche tagsüber sinnvoll zu arbeiten und manchmal gelingt mir das auch. Einschlafen klappt natürlich am besten, wenn man wirklich müde ist. Daher bleibe ich oft sehr lange auf.

    Als Einschlafhilfe nehme ich (rezeptfreie) Einschlafdragees mit den Wirkstoffen Hopfen und Baldrian.
    ...und, um die Gedanken zur Ruhe zu bringen zeitweise zusätzlich einen Johanniskrauttee. (apothekenpflichtig, da es sich um ein Medikament handelt)

    Manchmal will der Kopf auch bei mir nicht einschlafen. Dann schreibe ich alle Gedanken, die mich beschäftigen auf, um mich später damit beschäftigen zu können. Außerdem ziehe ich um ins Wohnzimmer, lege mich auf die Couch und schalte den Fernseher ein; Ton leise, aber hörbar.

    Hochwirksam sind die immer wieder gleichen Dokus in den beiden Nachrichtensendern N..

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

    LG John

  3. Für den Beitrag dankt:

  4. #3
    eisblume90
    Gast

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo John,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Du hast eine sehr schöne Art zu schreiben.
    Ich habe ihm davon erzählt.
    Also zumindest angedeutet.
    Missbrauch eben.
    Ich habs nicht detailliert erklärt.
    So etwas bindet man ja nicht sofort jedem auf die Nase.
    Er hatte vollstes Verständnis und war ab diesem Moment sehr vorsichtig und rücksichtsvoll.
    Trotzdem habe ich mich nicht wohl gefühlt.
    Ich habe den Kontakt zu ihm vorerst abgebrochen.
    Ich habe ihm erklärt warum.
    Er zeigte Verständnis, sagte aber auch im gleichen Atemzug, dass er warten würde und den Kontakt auf jeden Fall halten wolle.
    Ich kann das nicht.
    Hab ich ihm auch gesagt.
    Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als es zu akzeptieren.
    Aufgeschrieben habe ich das alles sehr detailliert am Donnerstag Abend.
    Auftrag von meiner Therapeutin.
    Baldrian (Tropfen) habe ich nach der ersten schlaflosen Nacht schon ausprobiert.
    Das hat nicht funktioniert.
    Bekommt man den Johanniskrauttee nur auf Rezept?

    GLG Eisblume

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #4
    Registriert Avatar von Bandit2105
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    30.721
    Danke gesagt
    4.088
    Dank erhalten:   4.348
    Blog-Einträge
    90

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo Eisbume,

    ein Tropfen Lavendelöl auf das Kopfkissen hilft recht gut zum einschlafen.
    Nicht mehr nehmen sonst wirkt es anregend.

    Du hast das Erlebte tatsächlich noch nicht verarbeitet.
    Da Du in Therapie bist wirst Du es sicherlich schaffen in Zukunft besser mit dem Erlebten leben zu können.

    Ich wünsche Dir alles Gute!

    Liebe Grüße
    Bandit
    Leben heißt mutig vorwärts zu gehen.
    Leben heißt Position beziehen.
    Leben heißt Mitgefühl haben.
    Leben heißt Liebe geben und Liebe geschenkt bekommen.
    Leben heißt Toleranz und Weltoffenheit erhalten.

    Nach jedem fallen wieder aufstehen!
    Nie aufgeben!

    »Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab!«
    Marc Aurel

  7. Für den Beitrag dankt:

  8. #5
    Registriert Avatar von kiablue
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    1.953
    Danke gesagt
    1.359
    Dank erhalten:   1.649

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Du bekommst Johanniskraut ganz normal in der Apotheke, auch in anderen Formen, wie Kapseln. Dazu gesagt werden muss allerdings, dass dieses Mittel nur wirklich wirkt ab einer bestimmten Menge und erst nach regelmäßiger Einnahme über 2 bis 6 Wochen. Solltest Du Dich dazu entschließen, das Citalopram zu nehmen, dann auf keinen Fall Johanniskraut. Zwischen beiden sollte ein Abstand von mindestens zwei Wochen liegen. Citalopram zum Einschlafen müsste man ausprobieren, eigentlich macht es meist recht munter, jedenfalls in der ersten Zeit, bis man sich eventuell an die Nebenwirkungen gewöhnt hat. Wenn Du es probieren willst, dann fange doch mit einer Minimenge an, dann weißt Du, wie Du drauf reagierst. Bis es richtig wirkt, das dauert ohnehin mindestens zwei Wochen.

    Dass Dein Körper jetzt so reagiert, ist belastend aber ganz normal. Etwas, das nicht verarbeitet wurde, ist ausgelöst worden und will nun beachtet werden. Es wird nicht reichen, das nur einmal aufzuschreiben, sondern vielleicht immer wieder, immer dann, wenn es Dir im Kopf kreist. Am besten Zettel und Stift immer in der Nähe haben.

    Was hilft nun beim Einschlafen. Kommt drauf an, warum Du nicht zum Schlafen kommst. Sind es die Gedanken, die Dich hindern, gibt es die Möglichkeit, diese zum Stillstand zu bringen, das braucht aber viel Willen und Konzentration und genau dadurch schläft man dann auch ein. Man könnte zum Beispiel von 3000 an rückwärts zählen, also irgendetwas, das das Gehirn beschäftigt oder massive Entspannung. Wenn ich so am Grübeln bin und deshalb nicht schlafen kann, dann verspanne ich die Stirn-, Kiefer-, Nackenmuskulatur und dann geht schlafen gar nicht mehr. Also konzentriere ich mich ganz stark darauf, die Stirn zu entspannen, die Kiefermuskulatur loszulassen, der Nacken wird dann von selbst frei. Das braucht ein kleines bisschen Übung, aber es funktioniert mittlerweile immer besser und ich bin ein Meister der Schlaflosigkeit. Muss das also mehrmals die Nacht einsetzen.

    Nimm es nicht so sehr als Drama, was jetzt mit Dir passiert, sondern betrachte es als jetzt notwendig. Deine Seele hat jetzt was freigegeben, wozu Du bereit bist. Es ist jetzt dran, damit zu arbeiten, Gefühle zuzulassen, denn darauf kommt es an. Nicht, was der Kopf dazu sagt, sondern dass die Gefühle da sein dürfen.

    Dass Du mit Deinem Freund (oder wie auch immer) jetzt eine Pause machst, ist okay. Andererseits wäre es für Dich sicher sinnvoll und eine Chance, wenn Du ihm weit genug vertraust, das Ganze vorsichtig wieder anzugehen, Nähe zuzulassen zu probieren. Nicht über Dein Gefühl hinweg, aber so, dass sie irrationale Angst die Möglichkeit bekommt zu sehen, es passiert Dir nichts. Sonst wirst Du bald keinen Menschen mehr in Deine Nähe lassen. Beachte dabei aber DEINE Gefühle, tue nichts für ihn, JETZT kommt es auf Dich an. Lass ihn teilhaben an dem, was mit Dir passiert, damit er es verstehen kann und nicht benutzt fühlt. Vielleicht ist es ein Versuch wert. Aber das entscheidest natürlich Du.

    Du könntest zum Einschlafen vielleicht noch Kytta Sedativum probieren, ist etwas stärker als Baldrian, gibt es für den Tag und für die Nacht in der Apotheke. Ich selbst habe ganz gute Erfahrungen damit gemacht, kannst Dich ja vielelicht mal darüber informieren.

    LG kiablue

  9. Für den Beitrag danken:

Ähnliche Themen

  1. Vom Freund missbraucht?!
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 19:12
  2. Vertrauen missbraucht
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 18:13
  3. als kind missbraucht....
    Von schneeflocke im Forum Gewalt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 20:21
  4. Missbraucht?
    Von Jokaste im Forum Gewalt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 08:45
  5. Missbraucht !!
    Von Fipsily im Forum Gewalt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 03:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •