Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 12

Thema: Mit 17 missbraucht

  1. #6
    john-2
    Gast

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo Eisblume,

    veilen Dank für Deine Antwort. Dein Freund hat richtig reagiert. Details braucht er nicht zu wissen, eine Andeutung sollte ausreichend sein. Wenn es derzeit nicht geht, dann müsst Ihr das eben akzeptieren. Wichtig ist, dass aus solchen Situationen keine neuen Belastungen entstehen.

    Wir können einschneidende Erlebnisse nicht vergessen, aber wir können sie bewerten und lernen, damit umzugehen. Wir können bestehende Ängste abbauen, aber des braucht eben eine gewisse Zeit, in der wir ganz langsam und vorsichtig wieder Vertrauen in unsere Mitmenschen und zu uns selbst aufbauen müssen. (Und genau an diesem Punkt bin jetzt, nach 6 Jahren.)

    Das Johanniskraut gibt es als Tee oder hoch dosiert als Extrakt rezeptfrei in der Apotheke. Da es ein Medikament ist, wird der Apotheker nachfragen, wofür Du es brauchst. Der Tee entwickelt seine volle Wirkung erst nach ein paar Tagen, den Extrakt habe ich nicht getestet.

    Alles Gute

    John



    Hier noch ein Link dazu: http://www.kraeuter-welt.de/tee/krae...kraut-tee.html

  2. Für den Beitrag dankt:

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.924
    Danke gesagt
    2.551
    Dank erhalten:   1.798
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo Eisenblume,

    Was dir passiert ist, tut mir leid.
    Manche Männer sind einfach schrecklich.

    Ich war lange mit einer Frau zusammen, die als Kind sexuell missbraucht wurde. Wenn du willst, erzähle ich dir die Geschichte.

    Interessanterweise ist es so, dass Sex in diesem Fall auch so eine Art therapeutische Wirkung haben kann. Ich habe mit vorgenommen, die nächsten Tage mal was darüber zu schreiben.

    Wichtig ist, dass du mit deinem Freund darüber redest. Er wollte dich küssen und du stößt ihn weg: Er versteht die Welt nicht mehr.

    Wichtig ist auch, dass do sofort reagierst, wenn du mit einem Mann was machst und du merkst wie "die Bilder kommen". Also nicht erst ein bisschen aushalten und denken es geht schon. Du musst ihm sofort und eindeutig sagen, dass jetzt Ende ist.
    Danach musst du ihm sagen, was du brauchst. "Ich muss jetzt kurz allein sein" / "Bitte nimm mich einfach in den Arm".

    Finde raus was genau dich "triggert" und sage es ihm.

    Alles Gute,

    TT

  4. Für den Beitrag danken: Bandit2105

  5. #8
    Registriert Avatar von Tyra
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    6.152
    Danke gesagt
    286
    Dank erhalten:   2.424

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo,

    du hast hier ja bereits einige gute Tipps erhalten, das mit dem Lavendelöl kenne ich auch und Johnanniskraut ist auch ganz gut. Lasea Kapseln sind auch nicht übel habe ich mir erzählen lassen, die kannst du rezeptfrei in jeder Apotheke kaufen. Johanniskraut kann phototrop wirken...lichtempfindliche Menschen reagieren manchmal mit Hautirritationen..musst du halt mal ausprobieren.

    Wichtig ist jedoch dass du Nie eigenmächtig an einer Medikation rumdoktorst die dir ein Psychiater verschrieben hast. Wenn du Psychopharmaka nimmst ist es sehr wichtig einige Grundregeln zu beachten = regelmäßige einnahme (täglich immer zur selben Zeit damit der Spiegel gleichbleibend erhalten bleibt etc.), niemals abruptes Absetzen sondern Ausschleichen etc.

    Bist du neben psychiatrisch-medikamentöser Behandlung auch in Traumatherapie gewesen od.ä.? Verhaltenstherapie wäre ggf nicht schlecht.

    Ziel sollte es sein auf Dauer ohne Medis aus zu kommen. Du kannst recht simpel dafür sorgen Nachts gut schlafen zu können:

    Sinnvollen Tätigkeiten nachgehen. Was machst du beruflich?

    Gute Tagesstruktur, viel Bewegung und Sport

    viele Sozialkontakte pflegen...real vor Ort, nicht nur im Internet

    Vermeide es zu viel im Internet zu hängen. Zu häufig alleine grübeln vermeiden

    Arbeit am Selbstbewusstsein durch Arbeit, Jobs, Beziehungen leben etc.

    Reiten kann ich dir empfehlen und/oder Kampfsport...dort hast du vieles in einem..Bewegung, beim reiten lernt man sich selbst und ein Tier zu führen, Selbstkontrolle und Ausgeglichenheit auch beim Kampfsport.

    Traumabearbeitung durch Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie etc. und regelmäßige Seelenhygiene indem du mit Freunden und Vertrauten offen über alles redest. Gedanken teilen, mitteilen, umverteilen, neu verteilen, verändern das verändert auch dein Denken und das ist wichtig. Immer wieder neue Aspekte finden und in dein Denken einbauen.

    Fixier dich nicht zu stark auf das Trauma, lebe dein Leben. Definier dich nicht durch alte Belastungen sondern stets neu durch das was du heute für dich tust. Du entscheidest wer du bist, sieh dich nicht als Opfer Y von Täter x sondern als eigenständigen MENSCHEN.
    Sieh dich ausgeglichener: du bist nicht nur Eis sondern auch Feuer....und in der Mitte bist du dann das, was du sein kannst und solltest: ein selbstbewusster Mensch der sein Leben meisterst. das als Zielpunkt kommt ganz gut und der Weg dahin wird einfacher indem du dich aus der Vergangenheit und vergangenen unschönen Erlebnissen löst.
    Arbeite in deiner Therapie und ggf per Kampfsport in Sachen Opferstarre und Berührungsängsten etc.

    Definier dich nicht über dein Geschlecht und deinen Körper (= sterbliche Hülle die per se nur zeitweilig wichtig ist) sondern mach es wie es im Grundgesetz veranket steht: sieh dich als Menschen unabhängig von deinem Alter, Geschlecht, Hautfarbe und solchen Dingen.

    Du bist nicht (nur) das was du gestern warst sondern das was du HEUTE aus dir machst. Du bist Architektin deines Lebens, also bau dir ein gutes Leben auf.

    Sprich mit deinem Therapeuten, oder falls du noch keinen hast mit dem du regelmäßig = einmal die Woche reden kannst mit jemandem aus einer Beratungsstelle offen über Triggern, Berührungsängste etc und über Methoden Berührungsängste ab zu bauen.

    Sprich auch offen mit deinem neuen Freund über die Sache. Vermeide es ihm Sex an zu bieten damit er dich liebt. Lerne deine Beziehungen aktiv zu gestalten. Setze dich aktiv mit deinem Liebesbegriff auseinander. Was bedeutet Liebe für dich? Etwas schönes oder etwas was dir Angst macht? Besprich das alles in deiner Therapie und auch mit deinem Freund.
    Auch wie TomTurbo riet offen über Trigger sprechen und was du brauchst und magst und nicht magst...das ist IMMER sehr wichtig. Nicht nur in der Partnerschaft sondern auch im Beruf, in jeder Beziehung und Bekanntschaft und Freundschaft.

    Suche dir einen sensiblen, netten und verständnisvollen Partner mit dem du offen über alles reden kannst. Sprich auch offen darüber wenn er dir zu schnell vorgeht mit körperlicher Liebe und du noch keinen Sex mit ihm haben willst sondern ihn erst einmal noch näher kennen lernen möchtest. Unternehmt viel zusammen und guckt ob es passt und falls nicht dann zögere nicht offen zu sagen dass du ggf nicht mehr als Freundschaft willst und keinen Sex und nähere Partnerschaft.

    Lass dir Zeit und verarbeite erst einmal gut das alte Trauma. Ein stückweit ist natürlich jede Beziehung auch eine gute Übung Berührungsängste ab zu bauen. Mach es in deinem Tempo und lass dich zu nichts drängen. Mach nichts wobei du dich zu unwohl fühlst aber sei ruhig auch mal mutig und probier Dinge auf die du Lust hast.

    Und auch wichtig: nie nur eine Freundschaft pflegen sondern ruhig mehrere Freundschaften, platonisch (= ohne Sex) oder auch nicht. Oder auch erst einmal keine verbindliche Beziehung und etwas Lockereres wäre auch in Ordnung. Wichtig ist nur dass du dich weiter unter die Menschen begibst und in der sozialen Gemeinschaft lernst deine Frau zu stehen.

    Um Zeit wird dir das Spass machen, viel Erfolg dabei wünscht dir
    Tyra
    Wer aufhört zu werden, hört auf zu sein

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #9
    eisblume90
    Gast

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    Hallo ihr Lieben,

    erstmal vielen Dank für eure lieben Antworten.
    Ich habe ihm gesagt, warum ich Nähe zur Zeit nicht zulassen kann.
    Er hat es verstanden.
    Vielleicht würde es auch mit der Zeit besser werden.
    Das Problem ist, dass uns 520km voneinander trennen.
    Das gestaltet das Ganze ziemlich schwierig.
    Das war glaube ich auch das Problem an dem Wochenende.
    Ich wusste, dass ich nicht einfach mal eben so nach Hause fahren kann (von wegen Sekundenschlaf bei Nacht und so).
    Ich war der Situation ausgeliefert.
    Das waren recht unglückliche Umstände.

    @Kiablue: Ich habe Citalopram schon einmal über ca. 6 Monate genommen (40mg am Tag).
    Mich hat es eher müde gemacht.
    Aber eben auch tagsüber.
    Das lässt sich mit meiner Arbeit weniger gut vereinbaren.

    @Bandit: Ich werde es mit dem Lavendelöl versuchen. Danke dir.

    @Tyra: Ich bin im letzten Ausbildungsjahr zur Erzieherin und absolviere mein Berufspraktikum zur Zeit in einem Kinderhort. Sobald die Kinder da sind, ist alles wie weggeblasen. Die Arbeit tut mir sehr gut! Ja, ja das liebe Reiten... Als ich sieben Jahre alt war, kaufte mein Opa ein Pony für mich, später dann ein Vollblut, dann einen Hafi... Wir hatten 12 Jahre lang im Schnitt 3-4 eigene Pferde. Als mein Opa starb, mussten wir sie aus Kostengründen verkaufen. Reiten wäre super. Man wird eins mit dem Tier und vergisst sonst alles um sich herum. Aber das ist leider auch eine Kostenfrage. Sowieso will ich nicht in die Halle. Find ich total doof. Gelände ist super. Die Frage ist nur wo. Hab schon fleißig gegooglet. In meiner Nähe gibt es entweder nichts oder es ist zu teuer. Reitbeteiligungen kann sich ja mittlerweile auch keiner mehr leisten. Vllt fange ich wieder an zu joggen.

    Die Schlafstörungen und so weiter habe ich erst seit ca. 2 Wochen. Wenn ich einschlafen will, habe ich Angst zu träumen.
    Immer wieder der selbe Traum.
    Die Situation von damals.
    Wie ein Film.
    Ich werde mir eure Tips annehmen und hoffe, dass irgendwas davon hilft.
    Ich danke euch sehr.

    GLG Eisblume

  8. #10
    Schmetterlingsflattern
    Gast

    Standard AW: Mit 17 missbraucht

    finde deine geschichte sehr interessant,wenn auch schrecklich.
    ich habe ähnliches erlebt. ich wurde als kind vergewaltigt. lebte im erwachsenen alter zwar beziehungen,aber sehr auf distanz, wolllte und konnte mich nicht wirklich einlassen.

    vor ein paar jahren habe ich dann jemanden kennen gelernt. wie bei dir, er wohnte 500 km weiter weg. das war für mich schon gedanklich unmöglich. doch er liess nicht locker,zeigte mir das es sinn macht.
    wir trafen uns die wochenenden, wo ich wie du bei nahen körperkontakt, zusammen schreckte, viel weinter und flashbacks bekam. ich wollte die beziehung auch beenden,weil ich angst hatte ,was kommt noch auf mich uns zu und wars richtig da durch zu gehen, das waren fragen die mir durch den kopf gingen.
    es war sehr hart, er war genauso liebevoll wie dein freund, sagte er wartet mit allem auf mich, ich solle mein tempo leben. zeigen was ich will und was nicht. das hatte noch nie jemand zu mir gesagt, es verwirrte mich.

    nach und nach liess ich mich drauf ein. was soll ich sagen, wir zogen zusammen, ich liebe ihn und bin mir heute so sicher das er der richtige ist, mit ihm wil ich alt werden.

    es war hart, ja eine ganz harte zeit, die du aber schon in angriff nimmst, mithilfe der tehrapie. ich begann auch eine. habe sie nun ein jahr durch und konnte die schlimmsten dinge verarbeiten.
    die beziehung hat mri sehr viel gegeben,sie hat alles sozusagen geöfnet, es ist wirklich eine chance alles durch zu leben.
    dennoch ists wichtig, was sonst bei euch läuft. denn da muss alles gut passen,finde ich. eine harte geschichte bruacht eine gute grundlage.
    ist er so, wie du es dir vorstellst und kannst du trotz des problems mit ihm gut auskommen?
    was möchtest du? all das solltest du wissen und auch sagen.

    was ich auch hatte/habe sind schlafprobs.
    ich habe von meiner tehra die einfachen übungen mit dem sicheren ort und weitere übungen bekomen,dadurch habe ich erfahren, das ich sehr wohl einschlafen kann und gut und geborgen mich dem schlaf hingeben kann.
    vieleicht weiss deine tehra da tipps zu? falls ihr das nicht soweiso schon gemacht hat,zeigt sie dir sicher einige übungen.

    sei selbst behutsam mit dir und achte dich. ich finde es gibt menschen, die sinds wert das man sich öffnet und du selbst kannst dir auch viel wert sein, diesen mann ernst zu nehmen und wenn dir seine nähe wirklich viel bedeutet, eben dich ernst nehmen und dich einlassen.

    ich kann in worte nie beschreiben,was ich empfinde, als ich deine geschichte las, weil sie so sehr der meinen gleicht und für mich fehlen heute die worte, was man gemeinsam mit jemanden erleben kann.

    also ich bin frei von meiner vergangenheit, natürlich nicht ganz, ich bin wie ich bin aufgrund dieser, doch ich habe das meise aus dieser vergangenheit verabeitet und lebe heute mich. kann liebe lebenund sie annehmen. gewisse dinge sind geblieben, schlaf probs, die ich dann aber eben bearbeiten kann, manchmal wird mri nähe zuviel,doch heute empfinde ich das als zu mri zugehörig,jeder mensch hat ein anderes nähebedürfnis und wenn man jemanden neben sich hat, der verständnis dafür hat, es also genauso sehen kann, kann es wirklich eine schöne erfahrung sein, eine beziehung zu führen.

    deien träume zeigen das dein inneres sich mit alem beschäftigt. ich finde das träume einen einen weg weisen können. ich schlafe nun immer mit den egdanken ein...." sag mir heute nacht, was ich wissen muss". und bekomme durch meine träume oft hinweise, woran ich arbeiten kann und manchmal bergen sie in sich schon die lösungen für gewisse probs. ich finde man sollte diese angst vor dem träumen umpolen, sich sagen, alles was ich träume hat mit mir zu tun und sie wollen mir etwas sagen. versuchen die sichtweise des träumens zu verändern. sie sind keine bedrohung,dein innerstes will dir etwas zeigen,mehr nicht.

  9. Für den Beitrag dankt:

Ähnliche Themen

  1. Vom Freund missbraucht?!
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 18:12
  2. Vertrauen missbraucht
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 17:13
  3. als kind missbraucht....
    Von schneeflocke im Forum Gewalt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 19:21
  4. Missbraucht?
    Von Jokaste im Forum Gewalt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 07:45
  5. Missbraucht !!
    Von Fipsily im Forum Gewalt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 02:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •