Seite 2 von 7 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 31

Thema: War es Vergewaltigung oder bin ich selbst Schuld?

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    1.670
    Danke gesagt
    57
    Dank erhalten:   547

    Standard Du trägst keine schuld!

    Hallo Akay87!

    Er muss ziemlich brutal vorgegangen sein, wenn solche Schmerzen mit dir rumträgst. Ich rate dir in eine Gewaltopferambulanz zu gehen um ggf. noch die Spuren zu sichern, die auf eine Vergewaltigung hinweisen. Es geht nur um Beweissicherung, falls man sich entschließt später eine Anzeige zu machen!? Als erstes würde ich mir so schnell wie möglich die `Pille danach´ besorgen!

    lg.
    Das Gute siegt letztendlich immer über das Böse.
    Also strebe nach den guten Dingen, und gib dem Schlechten kein grosses Gewicht.

    Das Gute hat wirklich Substanz,
    das Böse ist letztendlich nur eine Illusion,damit man das Gute überhaupt erst erkennen kann.

  2. Für den Beitrag danken: ~scum~

  3. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    17.05.2011
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten: 4

    Standard AW: War es Vergewaltigung oder bin ich selbst Schuld?

    das allerschlimmste für mich ist zu wissen das er denkt ich wollte es so.das heisst, würde ich ihn anzeigen, müsste ich mich verteidigen und das kann ich nicht.das einzige was ich will ist das er es zugibt das es so abgelaufen ist und ich glaube das wird er nicht tun...und ich will nichts beweisen müssen weil ich weiß das es so war und er weiß es auch...

  4. #8
    Registriert Avatar von AllGoneDead
    Registriert seit
    22.04.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    177
    Danke gesagt
    103
    Dank erhalten:   40
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: War es Vergewaltigung oder bin ich selbst Schuld?

    Zitat Zitat von akay87 Beitrag anzeigen
    das allerschlimmste für mich ist zu wissen das er denkt ich wollte es so.das heisst, würde ich ihn anzeigen, müsste ich mich verteidigen und das kann ich nicht.das einzige was ich will ist das er es zugibt das es so abgelaufen ist und ich glaube das wird er nicht tun...und ich will nichts beweisen müssen weil ich weiß das es so war und er weiß es auch...
    Es gibt bestimmte Organisationen, die Beistand, Beratung und ähnliches anbieten wie WEISSER RING :: Startseite :: Kriminalitätsopferhilfe, Hilfe für Opfer, Verhütung von Straftaten, Spende, Gemeinnützig, Opferschutz, Gewaltopfer, Verbrechen, Stalking
    Die helfen auch, falls es mal zu einer Anzeige kommen sollte.
    Das Tragische am Leben ist, das wir immer nur so geliebt werden, wie wir es glauben. Der nächtliche Lauscher

  5. Für den Beitrag dankt: akay87

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    1.670
    Danke gesagt
    57
    Dank erhalten:   547

    Standard AW: War es Vergewaltigung oder bin ich selbst Schuld?

    Er wird es nicht zugeben und sein Recht behalten wollen. Manchmal halten die eigenen Selbst-Vorwürfe ab, entsprechende Schritte einzuleiten. Trotzdem würde ich mit der Beweissicherung die sich ggf. noch am Körper befinden überlegen zu sichern. Sicherung heißt nicht du musst Anzeige erstatten! Ist nur dafür da falls dich doch anders entscheidest, und ist hilfreich für spätere Glaubwürdigkeit. Damit kann man sich die Prozedur erleichtern.

    Vllt. hilft dir der Link weiter:
    Ecila.net

    lg.
    Das Gute siegt letztendlich immer über das Böse.
    Also strebe nach den guten Dingen, und gib dem Schlechten kein grosses Gewicht.

    Das Gute hat wirklich Substanz,
    das Böse ist letztendlich nur eine Illusion,damit man das Gute überhaupt erst erkennen kann.

  7. Für den Beitrag danken: akay87, glücksjägerin

  8. #10
    Registriert Avatar von glücksjägerin
    Registriert seit
    23.04.2011
    Ort
    Ireland
    Beiträge
    87
    Danke gesagt
    53
    Dank erhalten:   21

    Standard AW: War es Vergewaltigung oder bin ich selbst Schuld?

    das du gerade nichts fühlt liegt daran das du ein trauma erlitten hast!
    und ganz sicher wurdest du vergewaltigt und jeder tag zählt um die beweise beim arzt zu sichern!dann kannst du zum weissen ring gehen,die helfen dir weiter,beraten dich und helfen auch im falle einer anzeige,du wirst zu nichts gezwungen,kannst frei reden und sie leiten dich dann noch weiter zur einer therapie um das erlebte zu verarbeiten,aber nichts ist ein muss,erstmal nur mit denen reden ist auch ok!kostet nichts!sie kommen sogar zu dir nach hause!
    ich habe den tip selber hier bekommen im thread-in der ehe vergewaltigt!
    das du dir selber schuld dran gibst ist normal und das du sagst es kann nicht sein ist auch normal,man will einfach nicht das es passiert ist!
    und anzeige bringt was aber nicht mehr nach jahren,jeder tag zählt-aber es ist deine entscheidung!
    ich rate dir gehe zum arzt und rede dann mit dem weissen ring und dann entscheide in ruhe wie es weiter gehen soll!
    mittlerweile kann auch ich sagen,das ich zur therapie raten kann und bereue,soviele jahre diese qual mit mir rum getragen zu haben!
    ich wünsche dir viel kraft

    und du bist nicht schuld-denn NEIN ist NEIN und bleibt auch NEIN!

  9. Für den Beitrag dankt: akay87

Ähnliche Themen

  1. Sex Widerwillen? Selbst schuld?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.10.2019, 11:55
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 21:05
  3. Schuld oder nicht schuld?
    Von Mailocke im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 16:47
  4. Einsam - selbst schuld?
    Von Singularität im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 22:01

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •