Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

  1. #1
    Registriert Avatar von kalkofe-fan
    Registriert seit
    10.10.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    114
    Danke gesagt
    23
    Dank erhalten:   5

    Standard Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

    Servus miteinander

    Hier in dieser Thread moechte ich mit euch nur ueber Morbus Crohn diskutieren/austauschen - und zwar mit Betroffene und Angehoerige.

    - Wie kam es zu der Diagnose ?
    - in welchem Alter wurde Morbus Crohn diagnostiziert ? Wie alt seid ihr jetzt ?
    - wie haeufig sind denn die Schuebe ?
    - Lebensstil ? (Schwerarbeiter, Schichtarbeiter, zu Hause rumsitzen, Schlafgewohnheiten)
    - Ernaehrung: was esst ihr so ?
    - Lebensstil nach der Diagnose: was ist anders bzw. was macht ihr anders als frueher ?
    - wie ist es fuer euch, mit so einer Krankheit zu leben ? (psychologisch)

    etc ......whatever.

    Ich bin sehr dankbar ueber soviel Input wie ihr mir geben koennt.
    Sie lesen meine Signatur.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Ione
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

    Na dann fang ich mal an... hab noch etwas Zeit bis zur Besprechung nachher!
    Ich kenn das ja wenn man sich so viele Informationen wie möglich holen und sich mit anderen austauschen will...
    Also:

    -Wie kam es zu der Diagnose ?
    Erst ging es mir einfach nur schlecht (grippeähnlich), Entzündungswerte sehr hoch, mein Arzt verschrieb mir Antibiotika. Aber es wurde nicht besser, im Gegenteil. Nach einiger Zeit bekam ich zusätzlich noch Bauchkrämpfe und üblen Durchfall, mein Arzt war ratlos und schickte mich zu allen erdenklichen Ärzten, ohne Diagnose. Irgendwann, natürlich als allerletztes, wurde ich zum Gastroenterologen überwiesen, Darmspiegelung und dann endlich Gewissheit.
    Das ganze zog sich sage und schreibe über 4 Monate hin.
    Brauche ich noch zu erwähnen, dass ich danach meinen Hausarzt gewechselt habe?

    - in welchem Alter wurde Morbus Crohn diagnostiziert ? Wie alt seid ihr jetzt ?
    Mit 21. Jetzt bin ich fast 23.

    - wie haeufig sind denn die Schuebe ?
    Ich hatte erst einen großen Schub, den anfangs erwähnten. Danach fiel ich ab und zu nochmal für 2 Wochen aus, es besserte sich aber immer wieder schnell. Jedoch bin ich öfters "so" krank als früher.
    Es gibt Tage da habe ich etwas Durchfall und kleine Bauchkrämpfe und Tage an denen es mir gut geht, ich würde das aber nicht als Schub bezeichnen.

    - Lebensstil ? (Schwerarbeiter, Schichtarbeiter, zu Hause rumsitzen, Schlafgewohnheiten)
    Azubi als Verkäuferin im Lebensmitteldiscounter, sehr viel Stress, starke körperliche Arbeit.

    - Ernaehrung: was esst ihr so ?
    Nicht anders als vorher. Irgenwie kann ich auch nicht ganz erkennen von welchen Dingen es schlimmer wird, es scheint ganz willkürlich zu sein
    Jedoch bekomme ich neuerdings von zuviel Milchprodukten einen ganz schönen Blähbauch.

    - Lebensstil nach der Diagnose: was ist anders bzw. was macht ihr anders als frueher ?
    Puuh... eigentlich mache ich nichts großartig anders. Ich versuche mich nicht ganz so stressen zu lassen (was bei der Arbeit nicht ganz so leicht ist). Ich versuche es einfach zu akzeptieren, es ist da, ändern kann mans eh nicht. (Zeig mir nochmal diese Worte wenn ich wirklich meinen nächsten großen Schub habe, haha.)
    Ah ja, ich habe doch was geändert. Ich gehe viel weniger weg als früher. Es ist nunmal doch nicht so toll wenn man an schlechten Tagen dauernd Ausschau nach Toiletten halten muss.

    - wie ist es fuer euch, mit so einer Krankheit zu leben ? (psychologisch)
    Habe ich ja eben schon teilweise geschrieben. Natürlich denke ich manchmal: Warum gerade ich?? (Und dann wieder: Es gibt so viele leute mit viel schlimmeren Sachen...!!) Und sicher mache ich mir auch Gedanken darum, was ist, wenn ein neuer Schub kommt, davor habe ich schon ziemlich viel Angst, nicht nur gesundheitlich, auch wegen der Arbeit.
    Zum Glück habe ich einen Freund der alles von Anfang an mitbekommen hat und sehr verständnissvoll ist und mich dann pflegt und dann auch aufs weggegehen verzichtet wenn mir nicht gut ist, das hilft mir schon sehr und dafür bin ich ihm auch unendlich dankbar.


    Hoffe dir damit ein klein wenig geholfen zu haben und es würde mich auch interessieren wie es denn bei dir ist?

  4. Für den Beitrag dankt: kalkofe-fan

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

    So auf ein neues ;-)
    Hi, schön das Du diesen Thread eröffnet hast. Leidest Du auch an MC?


    Ich bin jetzt 24 Jahre alt und lebe mit meinem "Cröhnchen" seit 8 Jahren. Angefangen hat alles mit Durchfällen und Schmerzen. Ehe die Diagnose "Crohn" gestellt wurde war ich bei unzähligen Ärzten und Krankenhäusern.
    Man unterstellte mir sogar psychisch krank zu sein, weil die Götter in Weiß auch nach 2 Darmspiegelungen keinen Befund finden konnten. Das war eine sehr harte Zeit für mich (dauerte 2 Jahre lang) lebte diese Zeit in einem Dauerschub
    Dann bei einer weiteren Spiegelung stellte ein Gastroentereologe endlich eine Diagnose. Mein kompletter Dick; und Dünndarm war zu dieser Zeit befallen.
    Ich bekam Jahrelang Cortison, Pentasa, Entocort und Mtx, aber nichts schien so wirklich zu helfen. Ich hatte ständig neue, noch schlimmere Schübe und verbrachte fast die hälfte der Zeit im Krankenhaus!
    Seit März diesen Jahres bekomme ich nun Remicade und ich muß sagen mir geht es supergut.
    Mittlerweile arbeite ich in Vollzeit im Verkauf ( Hatte niemand für möglich gehalten. Hatte auf drängen meines Arztes, die Rentenanträge schon ausgefüllt)
    Tja, ich LEBE wieder! Kann wieder alles machen, alles essen :-)
    Psychisch geht es mir auch wieder gut. Litt 3 Jahre lang, aufgrund der Krankheit und diverser Medis, an starken Depressionen.


    Wenn ich mir jetzt meinen Text nochmal so durchlese hört sich das alles so ziemlich abgedroschen an! Wenn jemand natürlich näheres erfahren möchte, bin ich jederzeit gerne bereit ausführlicher zu berichten!

    Also bis dann Mel
    Gibt Dir das Leben Zitronen, dann mach doch Limonade draus ;-)

  6. Für den Beitrag dankt: kalkofe-fan

  7. #4
    Registriert Avatar von Ione
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

    @Lady22:
    Nach deinem Bericht hatte ich ja noch Glück! Nichts richtig gewirkt und dann auch noch im Krankenhaus... Bei mir hat Cortison wenigstens direkt super geholfen, dass ich von der 9kg Gewichtszunahme nicht ganz so glücklich war brauche ich wohl nicht erwähnen. (Zum Glück aber wieder alles ausser 3 kg runter... und die halten sich mit Schilddrüsenunterfunktion auch hartnäckig, hach ja, immer was Neues...)

    Dass mein Arzt irgendwann meinte es wäre alles psychisch hatte ich ja schon fast verdrängt, zum Glück haben meine Blutwerte dann doch was anderes gesagt.

  8. Für den Beitrag dankt: kalkofe-fan

  9. #5
    Registriert
    Registriert seit
    21.07.2005
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Morbus Crohn: der Ultimative Morbus Crohn Thread !

    Oh ja, das mit der Gewichtszunahme kenne ich auch. Habe insgesammt 30 Kilo zugelegt. Mittlerweile ist aber alles wieder runter. Lebe jetzt auch schon ein gutes halbes Jahr Corti-frei!
    Was nimmst Du denn alles für Medis? Auch Immunsupressiva?

    Liebe Grüße Mel
    Gibt Dir das Leben Zitronen, dann mach doch Limonade draus ;-)

  10. Für den Beitrag dankt: kalkofe-fan

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Morbus cron ?
    Von Vogelfrei im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 22:51
  2. Morbus Sudeck
    Von seemann im Forum Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 14:37
  3. M.Crohn /Stoma
    Von Luytens im Forum Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 19:33
  4. morbus bechterew
    Von Unregistriert im Forum Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 15:54
  5. Morbus Meulengracht
    Von coraeins im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 01:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige