Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    29.01.2007
    Beiträge
    48
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   2

    Standard Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

    Moin zusammen,
    seit einer Schilddrüsen-OP vor 3 Jahren gerät meine SD immer wieder aus dem Gleichgewicht. Zuletzt wurde (mal wieder) eine massive Unterfunktion diagnostiziert, ich nehme mittlerweile 175 mikrogramm Levothyroxin, bin aber immer noch in einer Unterfunktion.
    Seit ich erwachsen bin, kämpfe ich auch ständig gegen Depressionen (inkl. eines sehr heftigen Suizidversuchs vo 9 Jahren). Seit ein paar Monaten wird es immer schlimmer mit mir, fühle mich immer leerer, kraftloser. Ich hatte meine ganze Hoffnung auf das Einstellen der SD gesetzt, doch es zeigt sich keine Besserung, eher im Gegenteil. Nach dem sechsmonatigem Klinikaufenthalt vor 9 Jahren schwor ich mir, mir niemals wieder das Leben nehmen zu wollen. Vor 3,5 Jahren kam meine Tochter auf die Welt, mein Sohn ist jetzt 1,5 Jahre. 2 verdammt gute Gründe, den Schwur aufrechtzuerhalten. Und doch... er bröckelt, jeden Tag ein bißchen mehr...
    Von Ärzten bekam ich solch tolle Tips wie "Lesen Sie mal wieder ein gutes Buch, entspannen Sie sich bei einem Vollbad" etc.
    Mein jetziger Hausarzt ist sich sicher, es liegt an der Schilddrüse.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Irgendeinen Ratschlag?

    -sadeyes

  2. Anzeige

  3. #2
    lumiere_de_ciel
    Gast

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

    hallo sad-eyes



    ja eine schilddrüsenunterfunktion kann depressionen auslösen.
    ich hab auch meine probleme damit.
    lasse die schilddrüsenwerte in regelmäßigen abständen bestimmen vor allem die freien werte ( ft3 und ft4) vielleicht ist eine dosisanpassung nötig wenn diese werte niedrig sind, auch wenn sie niedrig innerhalb der norm sind kann es zu beschwerden kommen, jeder hat da seine individuellen "wohlfühlwerte".
    vielleicht ist es ratsam auch mal einen guten endokrinologen aufsuchen.


    lg olive

  4. #3
    Registriert Avatar von frame
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.024
    Danke gesagt
    221
    Dank erhalten:   521

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

    hallo sad-eyes,

    vielleicht ist es ratsam auch mal einen guten endokrinologen aufsuchen.
    dazu würde ich dir auch raten. und besprich mit ihm die depressionen.

    ich nehme, eben aus diesem grund, seit vielen jahren, und auf eigenen wunsch, ein kombinationspräparat aus levothyroxin und liothyronin.

    hatte mich durch jede menge literatur gewühlt, diese möglichkeit gefunden, und dann mit meinem arzt besprochen.
    die medikation gilt als veraltet, mir hilft sie aber.
    nebenwirkungen konnte ich keine feststellen.

    hier ein link dazu:
    http://www.schilddruese-koeln.de/sch...medikament.htm

    bin laie, vielleicht können andere user dir noch etwas dazu sagen.

    lg lydia
    _________________________________________
    Wohin ihr? Nirgendhin. Von wem davon? Von allen.

    Das Schwierigste im Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Ebene. (Woody Allen, Verbrechen und andere Kleinigkeiten)

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    231
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

    hol´ dir doch noch mal eine andere meinung von einem guten und verständnisvollem arzt. ich habe auch feststellen müssen, daß es sehr schwierig ist, einen guten arzt zu finden der sich mit dem thema schilddrüse gut auskennt. ich habe ihn nach 2,5 jahren endlich gefunden und bin sehr zufrieden da er wirklich ahnung hat und vor allem zuhört.

    geh auch mal zum endokrinologen.

    lg.

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.01.2007
    Beiträge
    48
    Danke gesagt
    12
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Schilddrüsenunterfunktion / Depressionen

    Ich war heute beim Arzt - meine Schilddrüse funktioniert wieder richtig! Mir gehts zwar immer noch nicht wirklich besser (zumindest nicht langanhaltend, phasenweise - so wie jetzt - gehts mir richtig gut), aber was solls.
    Gegen meine depressive Stimmung habe ich heute Felis 650 verschrieben bekommen (Johanniskraut) - es werde Licht! ;-)

    Lieben Gruß,
    sad-eyes. deren Augen gar nicht mehr so traurig sind

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 08:25
  2. Schilddrüsenunterfunktion
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 22:07
  3. Schilddrüsenunterfunktion
    Von sidney2612 im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 20:03
  4. Schilddrüsenunterfunktion
    Von ladyurlaub im Forum Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 18:21
  5. schilddrüsenunterfunktion
    Von pasalemi im Forum Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 20:23

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige