Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Komische Magengeräusche- Wie kann ich sie verhindern?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Komische Magengeräusche- Wie kann ich sie verhindern?

    Guten Tag
    Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich bin 15w und gehe in die 10 Klasse. Am Freitag schreiben wir eine wichtige Klausur aber ich habe einfach richtig krass Angst dass mein Magen irgendwelche Geräusche macht. Es sind sowas wie Blähungen aber sie verschwinden? irgendwie schon im Körper anstatt über die herkömmliche Öffnung meinen Körper zu verlassen, wobei mein Magen ein komisches Geräusch macht. Bei der letzten Klausur war es sehr schlimm. Ich habe mich verkrampft hatte Bauchschmerzen und diese Geräusche hat die ganze Klasse gehört. Aber es hat keinen wirklich interessiert . Im Nachhinein juckt es mich auch nicht (jeder Magen macht mal Geräusche) aber während der Klausur konnte ich mich nicht konzentrieren und es war mir unendlich peinlich. Es passiert auch im Unterricht bei Stillarbeit und so. Dieses Problem beeinträchtigt mich in der Schule alles zu geben. ZB bei den Klausuren. Ich verzichte jetzt schon seit 1 Monat auf Milch. Ich war auch schom beim Arzt der mich überwiesen hat. Demnächst mache ich dann eine Magenspieglung. Aber bis dahin wollte ich nicht warten weshalb ich recherchiert habe und zu dem Entschluss gekommen bin dass ich vielleicht einen Reizdarm oder Margen habe. Ich nehme seit einer Woche Kijimea. Es ist minimal besser geworden aber nicht so gut dass ich keine Angst mehr vor stillen Phasen in der Schule habe. Ich glaube auch nicht dass es psychisch bedingt ist. Zum Frühstück habe ich immer Volkornbrot mit Margarine gegessen. Dann bin ich auf Reis umgestiegen weil Reis ja glutenfrei ist und ich gedacht habe es kann ja nicht schaden. Meine Probleme sind aber immernoch da. Sie sind besser geworden aber leider immer noch da. Eigentlich habe ich morgens auch keinen Hunger aber wenn ich morgens nichts esse habe ich dann so immer gegen 10 Uhr Magengeräusche die von Hunger bedingt sind was ich ja auch nicht will. Deswegen zwinge ich das Essen förmlich in mich hinein. Nun will ich probieren jeden morgen eine Gurke mit Naturjoguhrt zu essen und dazu einen Fencheltee. Was meint ihr? Könnte dieses Frühstück dafür sorgen dass meine Blähungen und somit auch meine Magengeräusche verschwinden? Und gibt es andere Tipps? Danke schonmal im Voraus

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    877
    Danke gesagt
    413
    Dank erhalten:   343

    Standard AW: Komische Magengeräusche- Wie kann ich sie verhindern?

    Also Joghurt mit Gurke... davon halte ich nichts.

    Versuche mal Haferflockensuppe, mit etwas Suppenwürfel. Das beruhigt, schmeckt halt nicht so toll wie Brötchen mit Marmelade.
    Darmsanierung wäre auch noch ein Thema - damit die Darmflora besser wird.

    Liegt es an zuviel Magensäure hättest du wohl mehr ein Säuregefühl und übles Aufstoßen.

    Mir fehlte ein Verdauungsenzym, und das hat genau deine Beschwerden bei mir ausgelöst. Enzym Lefax hat mir dann geholfen. Lefax allein nicht.

    Blähungen, Völlegefühl, rumoren und rumpeln waren dann weg.
    Vermeide Zuckerhaltige Dinge und Milchprodukte.
    Vollkornbrot kann auch zu Blähungen führen - versuche Zwieback.

    Fencheltee ist vollkommen richtig.
    Solche Beschwerden können natürlich auch stressbedingt sein, ganz ehrlich man unterschätzt das total.

  4. Für den Beitrag dankt: takita

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    05.07.2019
    Ort
    OWL
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: Komische Magengeräusche- Wie kann ich sie verhindern?

    Ein Test auf Unverträglichkeiten würde eventuell helfen. Oder halt Ausschlussdiät, also jeweils 6 Wochen lang auf etwas verzichten, was man in Verdacht hat (Laktose, Sorbit, etc.pp.). Wichtig ist dabei halt bei wirklich jedem Bissen zu schauen, ob sich dort etwas versteckt, was man vielleicht nicht verträgt - Zutatenlisten genau angucken. Auch Vollkornbrot und Margarine können beispielsweise Laktose beinhalten.


    Hast du zusätzlich zu den Darm-/Magengeräuschen noch andere Beschwerden? Durchfall, Verstopfung, heftige Blähungen, Völlegefühl?


    Hast du Allergien? Es gibt oft sogenannte Kreuzunverträglichkeiten. Jemand der Heuschnupfen hat, reagiert meist nicht nur auf Pollen, sondern auch auf die in Paprika etc. enthaltenen Histamine, zum Beispiel.
    Meine Beiträge und Kommentare sind weder Rechtsberatung noch Therapieangebot. Sie spiegeln einfach nur meine Meinung und Erfahrung wider.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man Reanimation verhindern?
    Von Catley im Forum Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 09:35
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 22:41
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 15:27
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 15:40
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 18:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige