Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

    Hey, ich war gestern mit meiner Mutter beim Zahnarzt/Kieferchirurg und der sagte, dass dringend meine Weisheitszähne rausoperiert werden müssen, da diese sonst meine ganzen Zähne ,,verschieben,,.
    Da die Zähne ziemlich tief und groß drinnen liegen, rät mir der Arzt zu einer Sedierung. Vollnarkose kommt aus Kostengründen und lokale Betäubung auch nicht in Frage, da ich davon nichts mitkriegen möchte.
    Nun kann ich mir nichts unter einer Sedierung vorstellen.
    Wie läuft das ab?
    Wie fühlt sich das an?
    Bekomme ich da noch was mit?

    Habe ehrlich gesagt ganz schön Angst davor.
    Wäre nett wenn mir eure Erfahrungen etc. mitteilen könntet.
    Danke im Voraus. ^-^

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.489
    Danke gesagt
    4.248
    Dank erhalten:   7.717

    Standard AW: Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

    Sedierung bedeutet, dass du ein Beruhigungsmittel bekommst was die die Aufregung und die Angst nehmen soll.

    Ich selber habe alle Weisheitszähne gezogen bekommen - ohne Sedierung - einfach mit einer Betäubungsspritze. Man spürt dann keinen Schmerz, bekommt aber mit, dass der Zahn gezogen wird. Ich hatte auch ziemlich lange Wurzeln und manchmal knirscht es halt, wenn der Zahnarzt den Zahn dann rauspfriemelt. Das ist aber aushaltbar.

    Den Tag danach sollte man gut kühlen und wenn der Arzt die Wunde gut versorgt hat, bzw. zugenäht hat ist alles halb so schlimm.

    Mach dir nicht so viele Gedanken. Klar ist es unangenehm, aber es ist durchaus zu überstehen.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    nähe Osnabrück
    Beiträge
    109
    Danke gesagt
    40
    Dank erhalten:   25

    Standard AW: Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

    Zitat Zitat von ImAylin04 Beitrag anzeigen
    Vollnarkose kommt aus Kostengründen und lokale Betäubung auch nicht in Frage, da ich davon nichts mitkriegen möchte.

    Das kommt auch ein wenig drauf an wieviel Zähne auf einmal gemacht werden. Normaler Weise gibt es NÖTIGER WEISE eine lokale Betäubung (das sind Spritzen in das Zahnfleisch). Weisheitszähne kann man nicht nur irgendwie behandeln, weil das sonst zu heftig ist, vor allem wie bei Dir - wo von innen liegend etwas stand (also die nicht wie normale Zähne raus stehen).

    Mein Rat: versuche eine Vollnarkose zu bekommen - die Kosten solltet ihr dann gern zahlen (so eine OP hat man nur ein Mal). Dann alle Zähne auf einmal machen lassen...

    Danach brauchst Du wahrscheinlich mehrere Tage einen Krankenschein, Du musst Dich auf rel. schlimme Schmerzen nach der OP einstellen. Auch norm. Essen kannst Du dann nicht zu Dir nehmen, sondern wirst mit Suppen und leichten Milchprodukten, Weißbrot (besser noch Milchbrötchen) rechnen müssen...

    ...also: ich muss Dir sagen - wahrsch. wird das heftig, deswegen helfen hier Tipps nicht wie: "Kopf hoch, das wird schon". Sondern mache Dir klar - das Du dagegen gewappnet sein musst und lehne alle Angebote von Betäubung nicht ab, sondern versuche die stärksten Betäubung zu bekommen... Du brauchst auch ca. 18-24 Schmerztabletten für die Tage danach. Zum Beispiel: Bis zu 3x2 500er Paracetamol pro Tag (Früh, Mittag, Abend - je 2 Stück auf einmal) - das ist eine wirkungsvolle Dosis.

    Grüße,
    Takita

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    17
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

    Ich habe mir alle 4 Weisheitezähne unter Vollnarkose entfernen lassen (vor ca. 2,5 Jahren). Die Kosten für die Narkose lagen da bei ca. 250 Euro.

    Ich bin morgens in die Praxis gekommen, bekam vom Anästhesisten die Narkose und war weg. Gefühlt gleich danach bin ich wieder aufgewacht, und als mein Kreislauf wieder stabil war, konnte ich nach Hause. Es musste aber 24 Stunden lang immer jemand bei mir sein.

    Schmerzmittel habe ich bekommen, damit war es alles gut auszuhalten. Die unteren Zähne lagen quer, die mussten bei mir auch etwas tiefergehend rausgeholt werden.

    Ich bin Angstpatient, aber diese Behandlung war für mich ziemlich stressfrei, ich würde es wieder so machen.

    Eine Freundin erzählte mir, sie hatte die Sedierung, es war aber ähnlich, sie hat auch nichts vom Eingriff mitbekommen.

  6. #5
    Registriert Avatar von Paletti
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    1.164
    Danke gesagt
    380
    Dank erhalten:   346

    Standard AW: Sedierung bei Weisheitszahn-OP?

    Drei meiner Weisheitszähne wurden auch operativ entfernt, weil einer quer unter dem Zahnfleisch wuchs und die anderen beiden zu groß waren und auch alles verschoben. Es war überhaupt nicht schlimm und sehr erträglich. Bekam auch mehrere Betäubungsspritzen und merkte davon eigentlich nichts außer etwas Druck und die unvermeidlichen Geräusche, die damit einhergehen.

    Die OP selbst war sehr gut erträglich, obwohl der querliegende Zahn schon recht tief lag und in mehrere Stücke aufgebröselt werden mußte, damit man ihn überhaupt irgendwie heraus bekam und einer blutete noch fast einen Tag lang, so daß ich nochmal zum nähen gehen mußte, was durch Betäubung aber auch nicht spürbar war.

    Schmerzen kamen erst, nachdem die Narkose nachließ. OK, in der ersten Nacht war an Schlaf noch nicht zu denken, danach war das Ganze aber mit Schmerzmitteln recht gut zu überstehen. Wichtig auch die Pflege der Öffnungen, mit desinfizierenden Mundspülungen und in der Zeit der Heilung darauf achten, daß nicht allzuviel gekaute Nahrung reinkommt.

  7. Für den Beitrag dankt: gigi2

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Irgendwelche Schmerzmittel/Sedierung
    Von Ballina im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2018, 19:08
  2. Panik vor Narkose/Sedierung
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 20:18
  3. weißheitszahn
    Von oNeheArt* im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 13:26
  4. weisheitszahn
    Von ani01 im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 22:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige