Anzeige
Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 26

Thema: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    29.09.2018
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.900
    Danke gesagt
    310
    Dank erhalten:   847

    Standard AW: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

    Um ganz sicher zu gehen, würde ich raten, direkt nächste Woche einen Gynäkologen aufzusuchen, notfalls auch ohne Termin und langer Wartezeit im Wartezimmer.
    Brauchst Dir deswegen jetzt keinen Kopf machen, aber es würde helfen, andere Ursachen auszuschließen, die ebenfalls solche Beschwerden verursachen können, die aber dann sehr zeitnah behandelt werden sollten.

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    15.05.2019
    Beiträge
    383
    Danke gesagt
    62
    Dank erhalten:   246

    Standard AW: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

    Hallo, den Frauenarzt soll die Mama mal auf Endometriose hinweisen, damit dies kontrolliert wird.

    Auch ein EKG sollte der Hausarzt machen, weil Herzinfarkte bei Frauen andere Symptome zeigen.

    Alles Gute, Farnmausi

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    30.04.2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    534
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   138

    Standard AW: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

    Bandscheibenvorfall kann sich auch auf den Unterleib auswirken, sodass man selbst keinen Einfluss mehr auf die eigene Blase hat und die sich selbständig entleert. Dabei bekommt man extreme Schmerzen, die schlimmer sind, als ein Motorradunfall.

    Evtl. Spinalkanalstenose. Das würde ich vor dem MRT mal erwähnen.

  5. Für den Beitrag dankt: gigi2

  6. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Bloodangel´s Cry
    Registriert seit
    17.06.2018
    Ort
    Wo Gedanken kreisen
    Beiträge
    131
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   24

    Standard AW: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

    Erstmal danke für die Antworten.

    Zitat Zitat von tonytomate Beitrag anzeigen
    Hört sich irgendwie nach Bandscheibenvorfall oder Ichialagie an. Deine Mutter sollte es mit Schwimmen versuchen, die bieten oftmals solche Rückenkurse und Wassergymnastik an.
    Meine Mutter kann nicht schwimmen. Generell hat sie es nicht so mit Bewegung. Bis auf ihre Rückenübungen geht sie höchstens mal ein bisschen Laufen - im Sinne von Spazieren. Gibt es Alternativen?

    Zitat Zitat von PuhBär Beitrag anzeigen
    Bei der Schlafhaltung musste ich auch gleich an Bandscheibe denken,
    zumindest bei mir hilft dann Laufen sehr gut, dabei noch mit den Armen
    schwingen und ein bisschen hinternwackeln, es löst sich sich dadurch
    etwas.
    Nimm ihr so viel Arbeit ab wie du kannst, beim Arzt könnte sie noch
    nach entzündungshemmern fragen,mit ein bisschen Glück geht es
    wieder weg, aber nach dem MRT wisst ihr das ja genau, kannst ja
    mal bescheid sagen wenn das abgeklärt ist, was es genau war.
    Kann ich ihr ja ausrichten, wenn sie mal wieder unterwegs ist. Vielleicht bringt es ja was.
    Ob und wann ein MRT angezeigt ist, ist noch nicht klar. Erst muss sie noch zum Blutabnehmen.

    Zitat Zitat von Angua Beitrag anzeigen
    Um ganz sicher zu gehen, würde ich raten, direkt nächste Woche einen Gynäkologen aufzusuchen, notfalls auch ohne Termin und langer Wartezeit im Wartezimmer.
    Brauchst Dir deswegen jetzt keinen Kopf machen, aber es würde helfen, andere Ursachen auszuschließen, die ebenfalls solche Beschwerden verursachen können, die aber dann sehr zeitnah behandelt werden sollten.
    Wenn sie eine Überweisung erhält, wird sie hoffentlich auch hingehen. Leider ist das bei meiner Mutter immer so eine Sache.

    Zitat Zitat von Farnmausi Beitrag anzeigen
    Hallo, den Frauenarzt soll die Mama mal auf Endometriose hinweisen, damit dies kontrolliert wird.
    Verschwindet Endometriose nicht, sobald man in den Wechseljahren ist?

    Zitat Zitat von Farnmausi Beitrag anzeigen
    Auch ein EKG sollte der Hausarzt machen, weil Herzinfarkte bei Frauen andere Symptome zeigen.
    Ok, das ist schon beängstigend
    "Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben."
    - Epiktet

  7. #15
    Registriert
    Registriert seit
    15.05.2019
    Beiträge
    383
    Danke gesagt
    62
    Dank erhalten:   246

    Standard AW: Seit Wochen starke Rücken- und Unterleibsschmerzen

    Hallo, nein in den Wechseljahren nicht, in der Meno-Pause vielleicht.

    Wichtig ist aber, der Frauenarzt muss es abklären. Alte Schleimhauterscheinungen können ebenfalls Auswirkungen haben.

    EKG schadet nicht aber man sollte das sicher ausschließen können, da es bei Frauen oft übersehen wird.

    Sieh zu das Mama wirklich zu den Arztterminen geht, mehr kannst du im Moment nicht tun. Kopf hoch, Farnmausi

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Starke Unterleibsschmerzen
    Von blocksberg im Forum Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 13:54
  2. starke unterleibsschmerzen
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 04:10
  3. starke einseitige unterleibsschmerzen
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 10:23
  4. starke Unterleibsschmerzen
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 23:38
  5. Extrem starke Unterleibsschmerzen
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 22:14

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige