Anzeige
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Freund helfen Chinese

  1. #21
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    53
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Hallo,

    Mir ist bei ihm schon einiges aufgefallen, ich schreibe mal, was ich so alles bemerkt habe.

    Er ist zum erste mir gegenüber extrem anhänglich, liebt es also, an mir dran zu kleben. Er schläft sehr verkrampft, tritt
    in der Nacht manchmal auch um sich, und ist oft in der Nacht wach, kann nicht einschlafen, wobei da auch das Problem
    besteht, dass er wenn ich müde bin, das merkt, und dann versucht, quasi mit Gewalt zu schlafen, was dann
    entsprechend nur schiefgehen kann. Das mit dem Kuscheln außert sich so, dass er mich am Anfang, also in der ersten
    Nacht, als er noch einigermaßen gesund war, immer wieder "Zufällig" berührt hat, und dann eben in der Nacht immer
    anhänglicher wurde, und mittlerweile meistens, wenn er kann so schläft, dass er sich zu mir legt, und sich da festklammert. Was mich auch wundert, er schläft nicht entspannt, sondern immer verkrampft, hält sich auch im Schlaf
    an mir fest, zittert manchmal, redet wirres Zeug, wobei ich nicht weiß, ob das wirres Zeug ist, oder chinesisch.
    Langsam wird er auch wieder ein bisschen lebendiger, hat immernoch Fieber, und ist nicht allzugut auf den Füßen, aber
    es ist nicht mehr so, wie vorher, dass er nurnoch da liegt. Ich habe auch mal vorsichtig versucht, da viele im Forum mir dazu geraten haben ihn von mir zu lösen, indem ich mich von ihm distanzieren wollte, darauf reagiert er mit Angst. Er hat also große Angst alleine gelassen zu werden. Komischerweise hat er sich bevor er mich näher kannte,
    ganz anders allen gegenüber verhalten, viel professioneller, und außer mir hat keiner Verdacht geschöpft, dass ihm
    überhaupt was fehlt, und auch ich dachte nicht, dass sich das zu sowas entwickelt. Er macht auch manchmal so Aussagen wie "ich will nichtmehr" oder "ich kann nichtmehr" oder auch so Sachen wie "ich will nurnoch dass es aufhört" geht aber auf Nachfragen daraufhin seitens mir nicht ein. Vor dem Hausarzt hat er Angst, hat gewisse
    Symptome gezeigt also flache Atmung, feuchte Hände (Vielleicht auch von der Grippe), hoher Puls, generell auch von
    seiner Haltung her ein "Bitte tu mir nicht weh verhalten" ist auch nicht aus dem Bett raus gekommen, und hat sich
    als der Arzt sich dann nach dem Abklären mit der Erkältung noch die Wunde an seinem Oberarm ansehen wollte,
    komplett in der Decke vergraben. Was mich auch wundert, ist, wenn ich nicht da bin, (Beim Einkaufen) rollt er die
    Decke so zusammen, und klammert sich an diese Rolle. Außerdem ist mir aufgefallen, dass er immer mal wieder mir
    was erzählt, dann abbricht, und sichtlich mit den Tränen kämpft. Dann natürlich noch die komische Wunde, die wohl
    tatsächlich vom Ritzen kommt, und dann fällt mir noch ein, er verhält sich insgesamt sehr "kindlich" und er wirkt
    immer total "Kraftlos".

    Mir macht es nicht so viel aus, wenn er bei mir liegt, und ich hätte auch keine Probleme, so zu schlafen, wenn er
    nicht wegen dem Fieber recht heiß wäre, und die ganze Nacht zittern oder um sich treten, oder im Schlaf reden würde. Das kann doch für ihn auch nicht gut sein?

    Ich weiß noch nicht, was mein Chef jetzt vor hat, es kann auch sein, dass sich unsere Firma jetzt einen anderen
    Partner sucht, alleine schon wegen der Gefahr, dass so ein Vorfall unter dem Firmennamen an die Öffentlichkeit
    kommt. Was mich auch wundert, ist, dass ich und China/Chinesen normalerweise Todfeinde sind, und ich denen
    kein Stück helfen würde, egal bei was, er davon aber ausgenommen ist. Er hat irgendwas an sich, was ihn von den
    anderen dieser Sorte unterscheidet.

    Sorry wegen der rechtschreib und sonstiger Fehler, ich bin ein bisschen Platt.

  2. Anzeige

  3. #22
    Registriert Avatar von Metallworker
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    937
    Danke gesagt
    993
    Dank erhalten:   711

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Er liegt bei dir im Bett und du findest das in Ordnung, eigentlich stören dich beim gemeinsamen Schlafen nur die körperlichen Reaktionen (Krampf, Fieber?...). Auf welcher Ebene magst du ihn?

    Er klammert sich während einer Verkrampfung an dich. Das klingt für mich eher als ob er ein Trauma erleidet und bei dir Schutz sucht.

    Ganz ehrlich ... da muss ein Fachmann ran. Da scheint ein Nervenzusammenbruch nicht weit weg zu sein . Weiß ja keiner was der arme Mann erlitten hat.

  4. Für den Beitrag dankt: Nopihier

  5. #23
    Registriert
    Registriert seit
    04.07.2019
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Hallo Martin,

    Erst einmal:

    Bitte präge dir deine Adresse genau ein, auch wenn du sie kennst, in einer Krisensituation kann es sein, dass du nichtmehr darauf kommst. Dann speichere dir bitte die Nummer 112 und am besten auch noch die Giftnotrufzentrale (https://www.dastelefonbuch.de/Notruf/Giftnotruf) je nachdem in welchem Bundesland du wohnst in dein Telefon ein, vertrau mir ich ich kenne solche Fälle. Ich will dir keine Angst machen, aber der Mensch ist am Limit. Wenn er dich nicht gefunden hätte wäre es wohl schon sehr bald übel geendet. Bitte frag ihn auch, ob er sich das Leben nehmen will, und wenn ja, ob er Pläne dazu hat. Das sind erstmal nur Routinefragen, aber nur zur Sicherheit, er hat wohl wenn ich die Sache richtig einschätze, nichts mehr in seinem Leben zu verlieren, außer vielleicht deine Freundschaft, so traurig das ist. Das wird wohl auch der Grund sein, warum er dir nicht alles erzählen will, er will nicht, dass du ihn alleine lässt, er kann nichtmehr, sieht keinen Ausweg mehr, dieses ängstliche Klammern an dir deutet darauf hin.

    Dann versuche an ihn hin zu kommen, vermittle ihm Sicherheit, und sag ihm, dass du dir Sorgen um ihn machst.
    Wenn du weiteres weißt, kann man weitersehen, aber solange behandele ihn vorsichtig, du weißt nicht, wie instabil er ist, und bitte versuche nicht, ihn von dir zu trennen, wenns geht, er sieht dich als Bezugsperson, wenn du ihm diesen Anker nimmst, weiß ich nicht was er tut. Mach dir keine Sorgen, dass du daran schuld sein könntest, dass es ihm so geht, du hast ihn zwar durch deine Fürsorge erlaubt zusammenzubrechen, aber das wäre sowieso in der nächsten Zeit passiert.

    Schau auch, was die Firma, deine wie die chinesische jetzt tut, ich denke mal, eine Kollision zwischen deiner
    und der chinesischen wird jetzt nichtmehr zu vermeiden sein. Du kannst dich später schon von ihm distanzieren, aber um laufen zu lernen muss er erstmal aufstehen können, und das kann er jetzt im moment nicht. Es kann auch sein, dass die Krankheit die Symptome noch verschlimmert, also warte erst mal bis er wieder gesund ist, aber sei vorsichtig. Wenn du was neues weißt, berichte mir.

    Gruß

  6. Für den Beitrag dankt: Nopihier

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich meinem Freund helfen?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 22:31
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 21:44
  3. Wie kann ich einem Freund helfen?
    Von Gast im Forum Therapie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 18:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige