Anzeige
Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 23

Thema: Freund helfen Chinese

  1. #11
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    4.621
    Danke gesagt
    3.833
    Dank erhalten:   4.076

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Sorry, aber warum schlaft ihr zusammen???
    Wie kann er sich im Schlaf an dich klammern?
    Das ist doch keine Hilfe unter Kollegen mehr.

    Warum stehst du eine halbe Stunde dabei, wenn er mit seinem Chef telefoniert?

    Welche Bedeutung hat diese merkwürdige Beziehung für DICH?

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert Avatar von GrayBear
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    1.216
    Danke gesagt
    402
    Dank erhalten:   1.018

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Zitat Zitat von M20001 Beitrag anzeigen
    ... Was soll ich denn machen, ihn jetzt alleine lassen? Ganz sicher nicht, ich weiß wie das ist, in derart schlimmen Zeiten alleine zu sein. Außerdem ist er eine der faszinierendsten Personen die ich je gesehen habe, alleine schon vom Charakter her.
    Hallo M20001,

    ich werde den Eindruck nicht los, dass Du dermaßen "im Trüben fischst", dass ich es nur noch als verantwortungslos und leichtsinnig bezeichnen kann. Deine Vorurteile, Deine Unwissenheit, Deine spontanen, unüberlegten und emotionalen Entscheidungen und Deine Ratlosigkeit zeigen Deine Überforderung allzu deutlich. Wenn sich das so verhält, wie Du hier schreibst, dann spielst Du mit der Existenz dieses Mannes auf ganz grob fahrlässige Weise. Und Deine vorurteilsbeladenen Vermutungen machen eine sinnvolle Lösung erst recht unwahrscheinlich.

    Setze Dich mit vernünftigen Menschen zusammen, die bei einer Lösung helfen könnten. Wenn es ihm in China so schlecht geht, will er hier bleiben? Was ist mit seiner Familie? Wie steht es um den Auftrag, wegen dem er hier ist? Wenn da alle Räder still stehen, wird ihn die Firma nicht mehr bezahlen? Was ist der Standpunkt Deines Chefs?

    Du musst endlich damit anfangen, Struktur und Klarheit in diese ganze Sache zu bringen. Wenn Du das nicht kannst, dann schadet Deine Empathie mehr, als sie nutzt und wenn Du schon jetzt im Grunde nicht viel helfen kannst, was wird in einigen Tagen sein? Er ist eine faszinierende Person für Dich? Bei solchen Sprüchen gruselt es mich.

    Hilf ihm, auf eigenen Beinen zu stehen und sorge für Leute, die ihn darin unterstützen. Das hat bei Dir bislang eher nicht funktioniert. Du bist nicht sein Therapeut. Dazu fehlt Dir alles Wissen und jegliche Erfahrung.

    Ich will Dich nicht angreifen. Jemandem helfen zu wollen ist aller Ehren wert. Aber man muss als Helfer auch erkennen können, ob man wirklich eine Hilfe oder eher ein Teil des Problems ist. Du scheinst mir eher zum letzteren zu zählen. Es sind nun klare Worte und klare Schritte notwendig.
    Man kann über alles reden, aber verstehen muss man wollen und können.

  4. #13
    saminabi
    Gast

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Also normal ist das nicht, dass dein Chef dich zuhause lässt, um sich um den Chinesen zu kümmern.

    Insofern habe ich doch ein bisschen Zweifel daran, ob deine Geschichte stimmt, sorry.

    Ansonsten hast du meiner Meinung nach ein hilfloses Helfersyndrom, wenn alles hier stimmen sollte.

    Vielleicht profitierst du ja davon, dass sich so ein hilfloser Mensch an dich klammert usw. Dann bist du nicht so allein, hast ne Aufgabe, der du aber leider nicht wirklich gerecht werden kannst und hast auch noch körperliche Nähe, die dir ja ansonsten auch fehlt.

    Hohe Empathie möglicherweise. Lebensweisheit, Bewältigung von Problemen, Lösungsmöglichkeiten finden ist eher unterdurchschnittlich.

  5. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    53
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Zitat Zitat von GrayBear Beitrag anzeigen
    Hallo M20001,

    Setze Dich mit vernünftigen Menschen zusammen, die bei einer Lösung helfen könnten. Wenn es ihm in China so schlecht geht, will er hier bleiben? Was ist mit seiner Familie? Wie steht es um den Auftrag, wegen dem er hier ist? Wenn da alle Räder still stehen, wird ihn die Firma nicht mehr bezahlen? Was ist der Standpunkt Deines Chefs?

    Du musst endlich damit anfangen, Struktur und Klarheit in diese ganze Sache zu bringen. Wenn Du das nicht kannst, dann schadet Deine Empathie mehr, als sie nutzt und wenn Du schon jetzt im Grunde nicht viel helfen kannst, was wird in einigen Tagen sein? Er ist eine faszinierende Person für Dich? Bei solchen Sprüchen gruselt es mich.

    Hilf ihm, auf eigenen Beinen zu stehen und sorge für Leute, die ihn darin unterstützen. Das hat bei Dir bislang eher nicht funktioniert. Du bist nicht sein Therapeut. Dazu fehlt Dir alles Wissen und jegliche Erfahrung.

    Es sind nun klare Worte und klare Schritte notwendig.
    Hallo Gray Bear,

    Er hat schonmal gesagt, dass er hier bleiben will, aber ihn hier alle hassen. Ob das nur so dahergeredet ist, oder ob
    es stimmt, muss ich erst noch näher in Erfahrung bringen.

    Seine Familie hat ihn schon als Kind fertig gemacht, warum und mit welchen Hintergründen weiß ich noch nicht.

    Der Auftrag wegen dem er hier ist wird jetzt auf anderen Bereichen weitergeführt, alles wofür wir ihn nicht brauchen,
    wird gemacht, mit dem Rest wird dann geschaut, wie wir das hinkriegen.

    Wegen der Bezahlung weiß ich nicht.

    Mein Chef ist mit mir fast schon befreundet, ich habe ihm mal ein Paar mal geholfen, auch wenn es eigentlich nicht
    zu meinen Aufgaben gehört hätte, er ist eine Person die sowas schätzt, und mir so gut wie möglich hilft. Es wird
    sowieso überlegt, zu einer anderen Firma zu gehen mit dem Projekt, anstatt mit der Chinesenfirma weiterzuarbeiten,
    der Grund ist ganz einfach: Dieser Laden in China scheint seine Mitarbeiter ziemlich naja "eigen" zu behandeln. Das
    ist auch der Grund, warum ich hier nie irgendeinen Namen nenne. Wenn jetzt einer rausfindet, welche Firma wir
    sind, gibts im schlimmsten Fall einen riesen Skandal, weil wir mit einer Firma in China zusammenarbeiten, die ihre
    Mitarbeiter so handhabt. Wir haben davon aber nichts gewusst, und wir würden heute noch nichts davon wissen,
    wenn jetzt nicht die Sache mit dem Chinesen passiert wäre.

    Ich versuche schon Struktur und Klarheit in die Sache zu bringen, aber so eine Situation ist mir noch nie passiert,
    daher ist alles Ausnahmezustand, und ich bin noch nicht so gut im Verwalten.

    Was in einigen Tagen sein wird weiß ich noch nicht, der Chinese ist immernoch krank, wir warten jetzt erstmal bis
    es ihm besser geht, dann sehen wir weiter.

    Es braucht dich nicht gruseln wegen dem "Faszinierende Person für mich" Ich meine damit, dass er im Gegensatz zu
    allen anderen Chinesen die mir in der Firma begegnet sind sympatisch ist. Er hat nicht diese Aggressivität, die die
    anderen ausstrahlen.

    Ich habe versucht für Leute zu sorgen, die ihn unterstützen, aber er lässt außer mich keinen an sich ran, das ist ja
    das Problem, er hat vor den meisten Leuten gerade Ärzten (Hausarzt) Angst. Ich habe einen Psychologen gefragt,
    der gesagt hat, dass es sinnlos sei, solange er ihn nicht an sch ran lässt.

    Die ganze Sache mit ihm ist eh ziemlich komisch, er ist 23, normalerweise werden die Aufgaben die er hier machen
    soll von Leuten mit Studium und viel mehr Erfahrung gemacht. Dazu ist er meiner Meinung nach noch ein bisschen
    gut jung, um um die Welt gejagt zu werden.

  6. Für den Beitrag dankt: Nopihier

  7. #15
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    53
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Freund helfen Chinese

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    Sorry, aber warum schlaft ihr zusammen???
    Wie kann er sich im Schlaf an dich klammern?
    Das ist doch keine Hilfe unter Kollegen mehr.

    Warum stehst du eine halbe Stunde dabei, wenn er mit seinem Chef telefoniert?

    Welche Bedeutung hat diese merkwürdige Beziehung für DICH?
    Hallo Schroti,

    Das mit dem zusammen schlafen hat sich so ergeben. Ich habe ihn am Anfang mit zu mir genommen, mit seiner
    Zustimmung, um mal in Ruhe mit ihm reden zu können. Es wurde dann aber so spät, dass ich in meinem müden Zustand
    kein Auto mehr fahren wollte, außerdem hatte es ein Gewitter, dass wir 5 Meter zum Auto patschnass gewesen
    wären. Da meine Wohnung ein Doppelbett vom Vormieter hat (Schlafzimmer und Küche übernommen) habe ich
    mir gedacht, gut, wenn er will, kann er hier schlafen. Er war an dem Abend vorher schon so anhänglich, dass ich
    mir gedacht habe, dass irgendwas nicht stimmt. Außerdem wirkte er ein bisschen ganz leicht kränklich. Er ist dann
    in der Nacht immer anhänglicher geworden, und ich habe mir gedacht, wenn er will, kann er sich an mich kuscheln,
    wenn ich ihm damit helfe. Er ist immerhin nicht giftig.

    Das mit dem im Schlaf an mich klammern ist so eine Sache, erstens einmal schläft er die meiste Zeit total
    verkrampft. Zweitens macht er das mit dem an mich kuscheln so, das er die Arme um mich legt, mich also im
    liegen umarmt, und dann die Finger seiner Hände so zusammenfaltet. Ich habe auch beobachtet, dass er wenn ich
    nicht da bin (Ich war ein Paar mal weg, um Zeug einzukaufen) die Decke zu einer Rolle zusammenrollt, und sich
    daran klammert. Er schläft sehr schlecht, das war auch schon die erste Nacht so, als er noch nicht so krank war.
    Ich und ein Psychologe den ich dazu gefragt habe, haben die Theorie, dass ihm in seiner Kindheit Nähe entzogen
    wurde. Das würde erklären, warum er so anhänglich ist. Ich weiß, dass es Menschen gibt, die vermschmust sind,
    aber so extrem wie es bei ihm ist, kenne ich es nicht. Aber mir macht es nichts, wenn er mag, und dann wenigstens
    etwas Ruhe findet, und mich nicht erdrückt, habe ich damit kein Problem. Man muss auch dazu sagen, dass er im
    Vergleich zu mir fast winzig ist, ich weiß nicht, wie groß er ist, aber er ist fast einen Kopf kleiner als ich, auch wenn
    er kaum älter ist. Dazu kommt, dass er allgemein sehr zierlich ist, aber das ist bei Asiaten nicht so selten.

    Das ist keine Hilfe unter Kollegen mehr, das weiß ich, er ist für mich auch kein Kollege mehr, eher ein enger Freund.

    Ich stand nicht dabei, der Chef hat so laut geschrien, dass man es hier 5 Blöcke weiter noch hätte hören können,
    daher war es unvermeidlich, von dem Gespräch mitzukriegen.

    Diese merkwürdige Beziehung hat für mich die Bedeutung, dass er einfach eine Person ist, die Hilfe braucht, und von niemandem Hilfe bekommen hat. Ich kann ihm helfen (Hoffe ich) daher versuche ich es.

  8. Für den Beitrag dankt: Nopihier

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich meinem Freund helfen?
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 22:31
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 21:44
  3. Wie kann ich einem Freund helfen?
    Von Gast im Forum Therapie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 18:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige