Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Seit 6 Jahren phagophobisch

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Seit 6 Jahren phagophobisch

    Hallo Zusammen.
    Ich habe mich neu hier angemeldet weil ich mit meinem Latein mittlerweile am Ende bin und mir eventuell gute Tipps oder Informationen erhoffe.

    Zuerst zu mir: ich bin 29 Jahre alt und leide seit nunmehr 6 Jahren an Phagophobie. Angefangen hat dies bei einem Aushilfsjob. Ich habe mich an einem zähen Stück Steak verschluckt, heißt, ich hatte es nicht richtig durchkaut und der ganze Steakstreifen ist mir im Hals stecken geblieben. Glücklicherweise habe ich es geschafft, diesen Streifen aus meinem Hals rauszuziehen (man sollte dazu sagen, dass ich in dieser Situation alleine war, keiner war um mich herum). Nun ja, die Angst in den wenigen Sekunden, die mir durch den Kopf gegangen ist, kann man sich sicherlich ein wenig vorstellen. Da war auf der einen Seite die Angst zu sterben, auf der anderen Seite die Angst, nicht tief genug mit der Hand an das Stück Steak zu kommen. Diese gesamte Situation ging vielleicht 5-10 Sekunden, und doch hat sie seither mein ganzes Leben verändert. Nachdem ich mir also dieses Stück Steak aus dem Hals gezogen hatte, arbeitete ich ganz normal weiter und erzählte das Geschehene auch niemandem, was, wie ich jetzt weiß, ein großer Fehler war. Die nächsten Tage aß ich ganz normal weiter, eines Tages (ca. 3 Wochen später) bestellte ich mir ein Steak und konnte es nicht runterschlucken. Dasselbe passierte mir ein paar Tage später auch mit Hähnchenbrust. Mein Kehlkopf verkrampfte sich und ich musste alles ausspucken.

    Ich bin nun seit 1 Jahr in Therapie (EMDR) und dennoch ändert sich an meiner Situation nichts. Seit 6 Jahren schlucke ich jeden Bissen mit Wasser oder Flüssigkeiten runter. Sprich, ohne irgendeine Flüssigkeit neben mir zu haben, esse ich auch nicht. Mittlerweile sitzt die Angst so tief in meinen Fasern, dass ich das Gefühl von "normalem Schlucken" garnicht mehr kenne. Die EMDR Therapie tropft so vor sich hin, ändert jedoch nichts an meiner Erkrankung. Vielleicht fällt dem einen oder anderen ja eine Alternative ein. Ich freue mich sehr auf einen Austausch

    Liebe Grüße
    Madi

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    22.04.2019
    Ort
    Wittenberge in der Prignitz, aber erst seit meinem Schlaganfall
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   12

    Standard AW: Seit 6 Jahren phagophobisch

    Nun denk nur nicht ich will mich Lustig machen - aber im Lokal kein Schnitzel oder anderes Fleisch in Stücken bestellt.
    Nur noch zu Hause das Fleisch vor dem Essen klein Püriert.
    Ich glaub nicht das sehr kleine Stücken die Angst weg nehmen. Der Körper signalisiert bei Fleisch ein Alarmzeichen.

    Ich komme nur darauf weil nach meinem Schlaganfall beim Aufenthalt in der Reha einige Patienten, Kartoffeln, Möhren und Erbsen im Stück bekamen - das Fleisch aber immer Püriert wurde.
    Als ich mal eine Schwester "warum" fragte und mit dem Finger auf den Brei zeigte - da antwortete sie "weil er sonst erstickt".

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    2.023
    Danke gesagt
    594
    Dank erhalten:   1.098

    Standard AW: Seit 6 Jahren phagophobisch

    Hast du die Schluckstörung nur bei Fleisch oder generell bei festen Nahrungsmitteln?

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #4
    Registriert Avatar von Sil the evil Bitch
    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.777
    Danke gesagt
    913
    Dank erhalten:   1.151
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Seit 6 Jahren phagophobisch

    Ich hab mal mir diese EMDR angeschaut. Nach meinen bisherigen Informationen wundert es mich nicht, dass es nichts bringt.

    Ich mein, wie sollen Augenbewegungen helfen bei Phobien, geschweige denn nach einigen Quellen, Traumata???

    Eigentlich wäre ne Konfrontationstherapie angebracht, wo Du wieder lernst trockene Sachen zu schlucken.
    Nichts ist heutzutage mehr verpönt als der Gedanke für sein Glück selbst verantwortlich zu sein.

  7. #5
    Registriert Avatar von Bodenschatz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Ort
    Kreis Viersen Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    1.391
    Danke gesagt
    154
    Dank erhalten:   379

    Standard AW: Seit 6 Jahren phagophobisch

    ...
    Geändert von Bodenschatz (12.07.2019 um 23:01 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Liebeskummer seit 2 jahren...
    Von Resu im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2018, 14:40
  2. Seit Jahren geht das so
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 20:06
  3. Seit 2 jahren...
    Von Heart boy im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 23:05
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 10:09
  5. ungeküsst.... seit 17 jahren
    Von Unregistrierter schatten im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 20:13

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige