Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: Ich kann nicht mehr

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Ich kann nicht mehr

    Hallo

    Ich bin 19 Jahre alt und leide seit nun 6 Monaten an Übelkeit und Appetitlosigkeit. Es war auch schon so schlimm dass ich nur noch 41 Kilo wog und im Krankenhaus war. Es ist nicht so dass ich nicht essen will, ganz im Gegenteil. Ich bin bei einem Psychologen, nehme ein Antidepressiva, welches anfangs sehr gut half, nun aber seit paar wochen nicht mehr und alles ist wie vorher. Mein Psychologe sagt, ich solle einfach so weiter machen aber ich bin wirklich am Ende. Alle sagen immer es wird besser warte nur aber wie lang kann ich das ertragen? Ich denke so oft daran es einfach zu beenden aber ich kann das meiner Familie und besonders meinem Freund nicht antun. Dafür liebe ich sie auch zu sehr. Aber ich weine nur noch und will mich nicht mehr leiden sehen. Ich bin so verzweifelt und habe das gefühl es wird mir nie mehr so gut gehen wie früher.

    Kann mir jemand Tipps geben?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    27.05.2019
    Beiträge
    55
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   32

    Standard AW: Ich kann nicht mehr

    Du scheinst selbst zu merken, dass das Medikament nicht mehr so wirkt wie früher. Eventuell muss man mal drüber nachdenken, ob die Dosis oder das Medikament an sich noch passen.

    Wie macht sich die Übelkeit bemerkbar? Nach dem Essen? Oder ist dir schon vor dem Essen übel? Wenn es nach dem Essen ist, dann hast du vielleicht auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, das solltest du dann mal ärztlich abchecken lassen.

    Ansonsten, wenn dich die Antwort deines Psychologen nicht befriedigt, steht es dir frei einen anderen aufzusuchen, oder zu anderen Fachärzten für eine zweite Meinung zu gehen. Psychiater, Neurologe etc.

    Einfach nur abwarten würde ich nich. Mich damit zufriedenstellen, würde ich nicht. Du bist eine junge Frau, hast eine Familie, einen Partner und trotz allem was dich seelisch belastet hast du ein Recht darauf so glückllich zu sein wie es eben geht.

    Also, nicht warten, Popo hoch und schauen, ob man da noch was machen kann. ;-)

  4. #3
    Registriert Avatar von PsychoSeele
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    In der Gruft 1, zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    14.476
    Danke gesagt
    1.691
    Dank erhalten:   3.484
    Blog-Einträge
    66

    Standard AW: Ich kann nicht mehr

    Huhu,

    das tut mir leid das es dir nicht so gut geht.

    Ja, das kann passieren das Antidepressiva nicht mehr wirken, hatte ich auch schon.
    Geh zum Psychiater und sage es ihm und lass dir ein neues geben.
    Zudem würde ich, als überbrückung, bis es wirkt, etwas gegen Übelkeit einnehmen. Zb Iberogast o. ä.

    Liebe Grüße
    PsychoSeele
    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

    Ich fühle mich tot, tief in mir drin,
    nur der Schmerz lässt mich wissen,
    dass ich noch am Leben bin.

    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich kann nicht mehr

    Zitat Zitat von blackstone Beitrag anzeigen
    Du scheinst selbst zu merken, dass das Medikament nicht mehr so wirkt wie früher. Eventuell muss man mal drüber nachdenken, ob die Dosis oder das Medikament an sich noch passen.

    Wie macht sich die Übelkeit bemerkbar? Nach dem Essen? Oder ist dir schon vor dem Essen übel? Wenn es nach dem Essen ist, dann hast du vielleicht auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, das solltest du dann mal ärztlich abchecken lassen.

    Ansonsten, wenn dich die Antwort deines Psychologen nicht befriedigt, steht es dir frei einen anderen aufzusuchen, oder zu anderen Fachärzten für eine zweite Meinung zu gehen. Psychiater, Neurologe etc.

    Einfach nur abwarten würde ich nich. Mich damit zufriedenstellen, würde ich nicht. Du bist eine junge Frau, hast eine Familie, einen Partner und trotz allem was dich seelisch belastet hast du ein Recht darauf so glückllich zu sein wie es eben geht.

    Also, nicht warten, Popo hoch und schauen, ob man da noch was machen kann. ;-)
    Also die Übelkeit ist da sobald ich aufwache und dann bleibt sie auch den ganzen Tag.

    Die Dosierung wurde bereits erhöht aber mein Psychologe sagt, ich soll so weiter machen wie bisher.

    Aber ich werde es bei meinem nächsten Termin nochmals ansprechen.

    Vielen Dank für die lieben Worte.

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.04.2019
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich kann nicht mehr

    Zitat Zitat von PsychoSeele Beitrag anzeigen
    Huhu,

    das tut mir leid das es dir nicht so gut geht.

    Ja, das kann passieren das Antidepressiva nicht mehr wirken, hatte ich auch schon.
    Geh zum Psychiater und sage es ihm und lass dir ein neues geben.
    Zudem würde ich, als überbrückung, bis es wirkt, etwas gegen Übelkeit einnehmen. Zb Iberogast o. ä.

    Liebe Grüße
    PsychoSeele
    Hallo

    Ja das werde ich tun. Hoffentlich finde ich ein Medikament, welches auf Dauer auch wirkt.
    Vielen Dank.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.11.2019, 01:23
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.12.2017, 22:36
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 02:01
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 10:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige