Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9

Thema: Lorazepam Nachweisbarkeit

  1. #6
    Registriert Avatar von SensiBert92
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    62
    Danke gesagt
    23
    Dank erhalten:   36

    Standard AW: Lorazepam Nachweisbarkeit

    Es ist absolut nachvollziehbar, dass du in einer solchen Situation Beruhigungsmittel nimmst, ich spreche hier leider aus Erfahrung. Und solange du die Tabletten verschrieben bekommen hast, möglicherweise zu Sicherheit noch schriftlich bestätigt von deinem Arzt, kann dir auch nichts bei einem Drogentest passieren. Es gibt aus ärztlicher Sicht eben eine medizinische Notwendigkeit, dir Beruhigungstabletten zu verschreiben.
    "Das Problem mit Der Welt ist, dass die intelligenten Menschen voller Zweifel
    während die Dummen voller Zuversicht sind" Charles Bukowski

    Papa ist jetzt in die Sonne übergegangen...

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Lorazepam Nachweisbarkeit

    Zitat Zitat von Catley Beitrag anzeigen
    Schlimme Situation und ich kann gut verstehen, dass du da ein Beruhigungsmittel gebraucht hast,.

    Aber weshalb die Sorge hinsichtlich der UK? Das Medi ist dir doch verschrieben worden. Also spielt es keine Rolle, ob es in der Kultur nachweisbar ist oder nicht.

    Oder ists mit dem Medi doch ein bisschen anders gelaufen.....?
    Sorge wegen der UK habe ich weil man nie weiß wie der Psychologe von der Begutachtungsstelle das trotz ärztlicher Verordnung einschätzt... habe jedenfalls heute eine Bescheinigung vom Arzt erhalten welche die medizinische Notwendigkeit belegt. Mal sehen ob das anerkannt wird bzw. Auswirkungen hat. Vllt ist ja bis dahin auch schon nichts mehr nachweisbar.

    Danke für die Antworten.

    Liebe Grüße

  4. #8
    Registriert Avatar von momo28
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    allerletzte Ausfahrt vor...
    Beiträge
    1.455
    Danke gesagt
    7.170
    Dank erhalten:   330
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Lorazepam Nachweisbarkeit

    Lorazepam gehört zu den Benzos, die mittellang wirken. Und wenn die Halbwertzeit bei 48 Stunden liegt, kannst du dir ausrechnen, wie lange es nachweisbar ist.
    Das Lorazepam ist nach 22 Tagen praktisch nicht mehr nachweisbar. Wenn du nur dieses eine Benzo genommen hast.
    immer noch die selben Augen...
    doch nie mehr der selbe Blick...
    immer noch der selbe Mund...
    doch nie mehr das selbe Lächeln...
    immer noch die selbe Gestalt...
    doch nie mehr der selbe Mensch...




    Und dann kam der Tag, an dem das Risiko, in der Knospe eingeschlossen zu bleiben, schmerzlicher war, als das Risiko aufzublühen.
    (Anaîs Nin)

  5. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Lorazepam Nachweisbarkeit

    Zitat Zitat von momo28 Beitrag anzeigen
    Lorazepam gehört zu den Benzos, die mittellang wirken. Und wenn die Halbwertzeit bei 48 Stunden liegt, kannst du dir ausrechnen, wie lange es nachweisbar ist.
    Das Lorazepam ist nach 22 Tagen praktisch nicht mehr nachweisbar. Wenn du nur dieses eine Benzo genommen hast.
    Wie kann ich das denn ausrechnen? Also bin nicht blöd und habe ne 1 im Fach Mathematik beim Fachabi gehabt aber weiß trd nicht wie das zu berechnen ist... muss ja wissen wie viel von dem Wirkstoff in den Kreislauf gelangt (bioverfügbarkeit) und die Abbaurückstände haben doch nichts mit dem aktiven Wirkstoff zutun ?! Habe in dem Fachgebiet echt Null Ahnung...

    Außerdem steht auf anderen Seiten dass lorazepam eine halbwertszeit von 11-18 Stunden hat... bin jetzt n bischen verwirrt

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 21:36
  2. Drogen - Nachweisbarkeit im Urin
    Von exce im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 14:56
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 14:37
  4. Lorazepam. Abhängig?
    Von Gast im Forum Therapie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 14:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige