Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

  1. #1
    ty_1926
    Gast

    Standard Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

    Hallo,
    erst einmal zu meiner Person, bin 23 Jahre alt, männlich, 1.70m groß und 67 KG und das folgende Problem verfolgt mich seit mehreren Jahren.
    Mein Problem:
    Ich fühle mich den ganzen Tag über - manchmal stärker, manchmal schwächer - benommen, sehr schnell erschöpft, antriebslos, ohne Selbstvertrauen, mein Kopf ist wie betäubt, Verwirrung, orientierungslos, ab und an auch Kopfschmerzen, Magenknurren und das Schlimmste ist die dauerhafte Müdigkeit, ich fühle mich wie eine lebende Leiche (Depressionen schließe ich aus), sprich ich wache frühs auf und könnte den ganzen Tag ohne Probleme weiterschlafen, vermeide das aber da ich nicht den ganzen Tag verschlafen möchte und normal "leben" will, was aber aufgrund der Symptome mir nahezu unmöglich erscheint.
    Mir ist aufgefallen, dass die Symptome meist nach einer Mahlzeit wieder stärker auftreten.

    Habe mir Blut abnehmen lassen, meine Schilddrüse prüfen lassen, war beim Neurologen, den Kopf untersuchen lassen, Magen-Darmspiegelung hinter mir, halbes Jahr Heilpraktiker, habe ein halbes Jahr auf Fleisch verzichtet, den Salzkonsum vermindert (so verzweifelt, dass ich alles probiere um DAS wegzubekommen).
    Alles ohne irgendwelche Befunde oder Ergebnissen.
    Habe dann mal einen Fructose-Lactose-Test durchführen lassen und es hat sich eine Fructoseintoleranz bei mir festgestellt. Ich war sogar über das positive Testergebnis erfreut, da endlich mal irgendetwas festgestellt wurde. Ich wünschte mir sogar, dass die Intoleranz ausschlaggebend für meine jahrelange Qual wäre.
    Aber, Negativ.
    Die Symptome waren selbst nach einer 3-4 wöchigen Zuckerdiät immernoch vorhanden.
    Mir fällt es schwer ein normales Gespräch zu führen, Dinge richtig wahr- und aufzunehmen und zu merken, Emotionen zu zeigen, mich richtig zu konzentrieren usw.
    Komisch ist aber, dass die Symptome plötzlich während des Tages, (nicht jeden Tag) für eine geraume Zeit schwinden (sehr unterschiedlich, manchmal eine halbe Stunde manchmal auch mehrere Stunden) und ich mich in der Zeit wie ausgewechselt fühle, mein Kopf ist frei, ich kann klar denken, das Kommunikationsproblem ist nicht mehr vorhanden, sprich ich kann ein längeres Gespräch führen, ich habe wieder Selbstvertrauen, einfach wie ein neuer Mensch.
    Das stört mich so extrem ,da ich eigentlich eine andere Person bin, als die, in der mich täglich jeder sieht.
    Ich kann mit Niemandem über die Sache reden, da sich keiner richtig in meine Lage versetzen kann, deswegen versuche ichs es hier mal.
    Es behindert mich meine Wünsche und Ziele so zu verwirklichen wie ich mir das vorstelle, bin echt am Verzweifeln und wüsste nicht was ich noch tun könnte.
    Würde mich über konstruktive und hilfreiche Tipps freuen, selbst eine Antwort würde mir reichen.
    Danke!!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Bergkristall000
    Registriert seit
    29.05.2017
    Beiträge
    148
    Danke gesagt
    26
    Dank erhalten:   62

    Standard AW: Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

    Ich selbst habe jahrelang unter Schwindel u. Benommenheit gelitten u. es auf meine Schilddrüse geschoben. Es stellte sich jedoch heraus, dass mein Problem mit Dehydration zusammenhing. Ich habe meine tägliche Flüssigkeitszufuhr drastisch erhöht u. seitdem keine Symptome mehr.

    Ich hatte auch mal Migräne u. es stellte sich raus, dass dies an meiner verspannten Halswirbelsäule lag. Änderung des Bildschirms auf der Arbeit u. ein paar Stunden Physiotherapie haben alles wieder gerade gebogen.

    Winterdepression und Anfälligkeit für Erkältungen sind dramatisch zurückgegangen seit ich Vitamin D, Multivitamine, Eisen, Magnesium u. andere Nahrungsergänzunsmittel einnehme. Manchmal ist die Antwort ganz simpel.

    Überprüfe deine Basics: Wie lange und wie gut schläfst du? Wieviel trinkst du? Wieviel bewegst du dich? Wie ernährst du dich insgesamt?
    * * * * * * * * * *

    Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

    Bibel, Römer 10,9

    * * * * * * * * * *

    Gottes Heilsplan: https://bible.org/node/3625

    Wie deine Seele gerettet wird: https://www.youtube.com/watch?v=tRUXtc0nlFQ

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    741
    Danke gesagt
    152
    Dank erhalten:   302

    Standard AW: Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

    Fructose steckt auch in ganz vielen Produkten, hast du die auch vermieden?

    Dünndarmfehlbesiedlung und Histaminintoleranz abgeklärt?

    Die Spezialklinik Neukirchen behandelt Nahrungsunverträglichkeiten. Die probieren alles durch, ggf. kriegst du nur irgendein komisches Pulver zu essen. Oder nur Fleisch.

    Führst du Buch darüber, wann die Besserungen eintreten, was du vorher gegessen und gemacht hast?

    Nutzt du Foren wie Symptome.ch, Libase etc.?

    Was genau meinst du mit Magenknurren? Wann tritt das auf?

  5. #4
    ty_1926
    Gast

    Standard AW: Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

    Ich schlafe lange genug 7-9 Stunden, trinke mindestens 2 Liter am Tag, 3 mal die Woche Fußballtraining + sonntags Spiel, gehe 2-3 die Woche auch ins Fitnessstudio.
    Meine Ernährung setzt sich aus viel Fast Food und generell fettigem Essen zusammen, da ich sehr viel Sport treibe und auch sehr schnell an Gewicht verliere (keine Schilddrüsenüberfunktion), versuche aber diese jetzt umzustellen und mich ausgewogener zu ernähren.

  6. #5
    Registriert Avatar von Bergkristall000
    Registriert seit
    29.05.2017
    Beiträge
    148
    Danke gesagt
    26
    Dank erhalten:   62

    Standard AW: Dauerhafte Benommenheit/ Verwirrung/Müdigkeit

    Es könnte am vielen Fast Food liegen. Da sind viele ungesunde Substanzen drin. Fettig essen kann man auch auf gesunde Weise, z. B. ordentlich Butter aufs Brot, Vollfettmilch- und Joghurt, viele Nüsse. Vielleicht machst du auch etwas zuviel Sport. 3 - 4 x pro Woche reicht eigentlich. Und wenn du so viel Sport machst, reichen 2 Liter Wasser evtl. nicht, weil du viel schwitzt, versuch's mal mit 3 Liter pro Tag.

    Was machst du denn beruflich? Sitzberuf oder körperlich anstrengend? Wenn letzteres, dann machst du definitiv zuviel Sport, denn dein Körper braucht auch Ruhepausen.

    Schau mal ob die Bullet Proof Diet etwas für dich ist, da ist viel gesundes Fett drin. Und empfohlen wird nur leichte Bewegung wie Spazierengehen.
    Geändert von Bergkristall000 (09.03.2018 um 20:30 Uhr)
    * * * * * * * * * *

    Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

    Bibel, Römer 10,9

    * * * * * * * * * *

    Gottes Heilsplan: https://bible.org/node/3625

    Wie deine Seele gerettet wird: https://www.youtube.com/watch?v=tRUXtc0nlFQ

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Geistige Benommenheit
    Von Harag im Forum Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 12:12
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 20:24
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 17:00
  4. Nervosität, Benommenheit -> Übermut
    Von admiral im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 12:38
  5. benommenheit-ohrendruck
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 14:53

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige