Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 18

Thema: Bekomme Gewicht nicht runter

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.02.2018
    Ort
    Rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    399
    Danke gesagt
    101
    Dank erhalten:   76
    Blog-Einträge
    1

    Standard Bekomme Gewicht nicht runter

    2014 bin ich mit 65 kg in die Psychiatrie gegangen und 3-4 min später mit 85 kg dann bestimmter antidepressivum wieder raus.
    Seitdem bekomm ich das Gewicht kaum runter, trotz viel Bewegung ( ich arbeite als Servicekraft und geh putzen, da bin ich ständig in Bewegung); habe kein Auto, mache also etliches zur Fus, wir haben einen Hund mit dem ich 1-1,5 Std am Tag draußen bin. ( laut Schrittzähler nur im Frühdienst 7500 Schritte , im teildienst bis 25.000, da ich mich meist in den „ Pause“unterwegs bin)
    Regelmäsiges Essen klappt aufgrund derArbeitszeiten oft nicht, schnell wird auf der Arbeit auch zwischendurch was reingeschoben, da keine Zeit zum Essen ist.
    Hinzu kommt das meine Tochter an der unteren Grenze des Normalgewichts ist und ich demnach natürlich auch schauen muss, das das Essen dementsprechend ist.
    Hinzu kommt das ich an Sonn - u Feiertagen oft noch zu Fus 5 km Richtung bhf laufe (2räder wurden geklaut), hinzu kommt dann auch noch Haushalt etc.
    ( bevor ich länger als 5 min warte lauf ich lieber zur Fus).
    Hinzu kommt das ich die letzten Wochen sehr kurzatmig bin.
    Wie bekomm ich das Gewicht runter?

  2. Anzeige

  3. #2
    Moderator Avatar von whateverest
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    1.077
    Danke gesagt
    63
    Dank erhalten:   609
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Bekomme Gewicht nicht runter

    Nimmst du denn derzeit noch Antidepressiva?

    Grundsätzlich machst du viel Ausdauersport, das ist gut für, wie der Name schon sagt, Ausdauer, ist aber nicht zwangsläufig mit Fettverbrennung zusammenhängend.

    Fettverbrennung entsteht durch einen höheren Grundumsatz, den man durch größere Muskeln erzielt.

    Was genau isst du? Es kann sein, dass du durch fettiges Essen deinen Grundumsatz sogar noch niedriger ansetzt.

    Bei Bewegung verbrennen wir im ersten Schritt erst Wasser, dann Zucker und Eiweiße und viel später erst Fette.

    Kannst du dir vllt innerhalb der Woche 3/4 Tage Zeit nehmen, 45 mind bis eine Stunde um Krafttraining zu üben? Das kann anfangs auch erst einmal Eigengewicht sein, vorteilhaft wäre dies aber innerhalb eines Studios wo du Zugang zu höheren Gewichten hast um mehr Muskelmasse aufzubauen.
    Dass du keine Zeit für Essen hast während der Arbeitszeit, mh, musst du schauen, da musst du eine Struktur finden. Wahrscheinlich isst du dann erst gegen Abend und dann auch viele Snacks oder? Also hier und da mal. Grundsätzlich spricht nichts dagegen hier und da mal einen Apfel zu essen, ist dies aber die "Hauptmahlzeit" während des Tages, dann geht dein Körper in einen Sparflammenmodus und dein Grundumsatz geht noch weiter in den Keller. Also sprich,

    Dein Grundumsatz liegt pi mal Daumen bei einer Frau von 85kg, 170m und Ende 20/Anfang 30 (das sind grobe Schätzungen meinerseits) bei 1600kg. So, hier kommen jetzt ein paar Faktoren ins Spiel.

    Hast du vor deiner Stationszeit eine Diät gemacht? Oder dich nicht ausrechend ernährt und "wenig gegessen" bzw Perioden von nicht viel essen und dann kurzfristigem Bingeeating, auch depressionsbedingt? Dies senkt den Grundumsatz um circa 100 Kalorien täglich. Schon aus dieser Zeit heraus.

    Antidepressiva tun gleiches, sie senken ebenso den Grundumsatz und steigern den Appetit. Dies hat ebenso viele Ursachen, aber sie legen quasi einige Dinge "lahm", auch den Grundumsatz des Körpers. Solange du diese also noch nimmst ist dein Grundumsatz immernoch tiefer als normalerweise.

    Nehmen wir also an dass du jetzt bei ca. 1200/1300 Kalorien Grundumsatz täglich bist. Das ist um einiges weniger als bei "gesunden" Menschen. Das heißt für dich gilt, wenn du "normale" Mahlzeiten isst wie andere auch, dann nimmst du den Überschuss schnell in deine Leber und somit schnell in Fettzellen.
    Was vielleicht auch deine Kurzatmigkeit begründet, irgendwas scheint mit deinem Stoffwechsel zurzeit mnjäh zu sein.

    Was man dagegen halt tun kann ist den Grundumsatz zu erhöhen, dieser erhöht sich aber nicht durch Ausdauer sondern Wachstum der Muskeln. Muskeln verbrauchen Energie im Ruhezustand, je mehr Muskelzellen desto mehr Energie wird kurzum verbraucht. Ausdauer kann Muskeln straffen, sie aber nicht bilden, da kein Widerstand besteht. Muskeln bauen sich durch wiederholten Widerstand auf, d.h. mehrmals die Woche Krafttraining. Und wie schon gesagt, das kann anfangs auch mit Körpergewicht sein, sollte aber langfristig mit Gewichten geschehen.

    Und das aber auch nicht nur für "ein paar Monate" und wenn du dein Gewicht erreicht hast dann kannst du damit aufhören. Dann bist du ganz schnell wieder auf altem Gewicht und vielleicht sogar mehr. Denn Muskeln bauen sich wieder ab, wenn kein Widerstand mehr eingesetzt wird. Du musst also langfristig, in deinem Leben, eine Struktur finden wie du für dein gesamtes Leben Sport, Krafttraining und eine gesunde Ernährung organisierst.

    Ernährung ist aber ebenso wichtig, deswegen - was wie wann isst du?
    “Of course I'm sane, when trees start talking to me, I don't talk back.”
    ― Terry Pratchett

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.02.2018
    Ort
    Rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    399
    Danke gesagt
    101
    Dank erhalten:   76
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bekomme Gewicht nicht runter

    Ich nehme seit über 1 Jahr kein da mehr.
    Was ich esse ist sehr, sehr unterschiedlich, versuche allerdings grundlegend mit wenig Fett zu kochen ( denke eine Falke ist zb der Latte machiato den ich morgens im mom gerne hole, wenn ich um kurz nach 5 h , 20-30min morgens in der Kälte stehe)

    Es ist unterschiedlich, wir essen mal mittags warm mal abends, da Kind unterschiedlich Schule hat u ich unterschiedlich arbeite. Ich arbeite Teilzeit, bin aber auch alleinerziehend. ( was allerdings heißen kann eine Woche 40 std und die nächste nur 6, also nicht gleichmäßig verteilt).Meist beis ich auf der Arbeit zwischendurch nur in n Brötchen oder es n Stück Banane o so..Ich versuche allerdings allein aufgrund der Tochter schon recht ausgewogen zu kochen. ( Leider gibt es durch Zeitnot manchmal auch fertigenden). Am we bei teildienst verlass ich zb um 5.h das Haus hab bis 13 h dienst u muss dann von 17-20 h wieder. Würde ich heim fahren hätten wir ca 2 h miteinander so kommt sie zu mir, das wir 4 haben u wir gehen iwo essen. Gegen 21.30 bin ich dann abends daheim.

    Zum Kraftsport fehlt mir die Zeit u auch die Kraft ( in der Klink hab ich auch extrem Sport betrieben: 1 mal Woche Thai chi, jeden Tag 30 min sportgruppe, 3 mal Woche Tantgruppe, als ich denke pro Woche 10 std Sport, plus we Radtouren mit der Tochter)

    Na ich bin leider schon 35 undnur 1,67.

    Nein, ich hab keine Diät gemacht , allerdings musste ich durch die Pille ständig Erbrechen ( aussagen der fa ich würde mich schon wieder dran gewöhnen, des mittlerweile ex, idas wäre nur ne Kopfsätze) und zwangsgedanken ( ich hatte wahnsinnige Angst vor Plastik Schadstoffen):; was das Essen extrem schwer machte. Ich hab dann in seiner Woche 5 kg abgenommen gehabt, hätte da nur noch ca 60 kg.

  5. #4
    Moderator Avatar von whateverest
    Registriert seit
    05.12.2015
    Beiträge
    1.077
    Danke gesagt
    63
    Dank erhalten:   609
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Bekomme Gewicht nicht runter

    Nein, der Kaffee am Morgen ist nicht die Problematik.

    Der Hund liegt einfach wohl dann im Kraftftraining begraben. Ohne gehts nicht. Wirklich. Wenn du dann mal eine Woche mit weniger Arbeit hast - nutz die Zeit. Da gibts keinen Weg drumrum. Du musst deinen Körper nutzen und deine Muskeln. Dann nimmst du an arbeitsreichen Wochen halt weniger Zeit dafür auf dafür aber dann etwas mehr, wenn du weniger Wochenstunden hast. Wenn du mal eine Woche nur 6 Stunden arbeitest, das ist ein Tag. D.h. die restlichen Tage hast du Zeit dafür.

    Und keien Kraft dafür zu haben - Krafttraining ist eine Gewohnheit die man sich anlernen muss. Das geht auch nicht von heute auf morgen, natürlich. Aber sieh es als neuen Strukturpunkt für dein Leben.

    Ansonsten, du isst zu wenig. Weniger essen verbrennt nicht mehr Kalorien, ganz im Gegenteil. Der Körper ist da tückisch. Hat er einmal das Fett dann klammert er sich vehement daran. Essen wir weniger, wird weniger verbraucht im Grundumsatz. D.h.

    Mehr Krafttraining
    Mehr essen während des Tages!
    “Of course I'm sane, when trees start talking to me, I don't talk back.”
    ― Terry Pratchett

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.02.2018
    Ort
    Rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    399
    Danke gesagt
    101
    Dank erhalten:   76
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bekomme Gewicht nicht runter

    Leider ist es nicht ein Tag für die 6 Woche Stunde bin ch ca 12-15 std außer Haus, da es verteilt ist.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Blutdruck geht nicht runter
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 22:30
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 22:57
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 18:42
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 23:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige