Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 12

Thema: Schizophrenia macht mich einsam

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    51
    Danke gesagt
    20
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Schizophrenia macht mich einsam

    Ich bin auch schizophren, ich bin auch einsam und ich lerne auch immer Menschen kennen, die dann gemein sein können.
    Ein bisschen Kritik muss man leider einstecken können, auch wenn sie unangenehm ist.

    Wenn an der Kritik nichts dran wäre, dann würde sie uns Wahrscheinlich eh nicht kümmern.

  2. Für den Beitrag dankt: !!Schneehase::

  3. Anzeige

  4. #7
    Registriert Avatar von Mr. Pinguin
    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    6.613
    Danke gesagt
    2.484
    Dank erhalten:   2.584

    Standard AW: Schizophrenia macht mich einsam

    Gemeinheiten sind immer verletzend. Das hat rein gar nichts damit zu tun, ob da etwas dran wäre. Eher damit, dass diese Leute (die gemein und damit verletzend sind) eine ausgeprägte Gefühllosigkeit haben und sich nicht in das Verletztsein des anderen hineinversetzen können. Bzw. dass sie einfach keinen Sinn für Unrecht haben und für einen respektvollen Umgang miteinander.

    Lasst euch da nicht so unterbuttern. Gemeinheiten zu erfahren ist ganz sicher nicht euer Makel.
    (Hätte selber ein durchaus längeres "Liedchen" davon zu singen.)

    Konstruktive, bzw. gutgemeinte Kritik und Gemeinheiten sind zwei paar Schuhe.
    Geändert von Mr. Pinguin (27.12.2017 um 05:45 Uhr) Grund: Zusatz
    Warte nicht, wo kein Bus hält.

  5. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    24.12.2017
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Schizophrenia macht mich einsam

    Hallo , Danke
    Es kommt immer drauf an, wie die Kritik / Aussage formuliert ist und vorallem, wer etwas zu mir sagt. Ein Mensch ohne Empathie kann sehr verletzend sein. In meinem Fall schrieb er mir, ich sei ein psychisch negativ beladenes Wrack. Wobei er nicht bedacht hat, dass er das auch selbst ist und nur leider nicht wahrnehmen kann. Das hat mich sehr erschüttert. Das Schlimmste was passieren kann ist, wenn Narzissten dann noch selbst so tun, als ob andere Menschen gefühllos und unsensibel sind. Ein Bekannter sagte mal " Worte sind wie Pfeile - einmal abgeschlossen, kann man sie nicht mehr zurück nehmen" Das Kommentar von meinem Exfreund hätte man auch etwas weniger verletzend formulieren können. Hier zeigen sich auch, wie er zu mir eingestellt war... dass er mich nicht liebt. Andere Menschen werden von ihm abgewertet, weil er selbst kein Selbstwertgefühl besitzt. Aber nun weiß ich zumindest, was er denkt. Dass ich von der Langzeitbehandlung mit Psychopharmaka mitgenommen bin, ist ganz klar.I ch streite das nicht ab. Es tut mir nur so weh, wie er von mir denkt. Ich mache etwas für meine Gesundheit: Ich halte mich von Narzisstischen Personen fern!!!

  6. Für den Beitrag dankt: Mr. Pinguin

  7. #9
    Registriert
    Registriert seit
    10.12.2016
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    716
    Danke gesagt
    134
    Dank erhalten:   227

    Standard AW: Schizophrenia macht mich einsam

    Hallo Pippi Lotta.

    Tut mir leid, dass du dich einsam fühlst. Ich kenne das Gefühl sehr gut. Ist nicht schön.

    Du schreibst, Schizophrenia macht dich einsam. Ich selber leide an Depressionen, kenne aber keinen Menschen persönlich, der an Schizophrenie erkrankt ist. Mich würde einmal interessieren, wie sich die Krankheit äußert bei dir. Falls du es erzählen magst.

    Viele Grüße,
    Black Blue Sky

  8. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    24.12.2017
    Beiträge
    19
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Schizophrenia macht mich einsam

    Hallo Darkblue Sky Gothic ,
    danke für Dich, womit Du nicht gerechnet hast... eine Antwort einer psychisch Veränderten
    ...

    Schizophrenie ist die Abspaltung von der Realität. Man lebt in zwei Realitäten. Ist abgespalten von der Realität.

    Die Realität wird anders wahrgenommen.Oft auch viel intensiver. In Akutschueben =Psychosen, bekommt ein zufälliges Ereignis besondere Bedeutung. Man wertet es als Zeichen. Schlaflosigkeit, keine Möglichkeit mehr, Schlaf zu finden, innerlich getrieben sein, Ängste, oft unbestimmte Ängste.Man nimmt an Körpergewicht in kurzer Zeit erheblich ab.
    In Akutphase z.B. lautes Schreien, ,"Ich hasse die Schule" ebenfalls Kontaktieren von prominenten Personen wie Politiker (w/m), durch Email ect..manche hören Stimmen im Kopf, die Dinge Befehlen, so dass manche sich nackt ausziehen und rumlaufen. Großes Misstrauen gegenüber allen Menschen, glaube daran, dass alle unter einer Decke stecken und gegen ihn/sie arbeiten. Man kann sich Verfolgt fühlen durch die Medien Radio , TV, Internet. Verstärkt Weinen, Stimmungsschwankungen, Suizid Gedanken, das Zählen von Schritten, eine leichte Zwanghafte Neigung, Dinge in bestimmten Weisen zu tun, manche Leute glauben, sie seien Auserwählte, berühmte Persönlichkeiten ,wie Jesus Christus, manche haben Vergiftungswahn und Glauben, im Essen/Trinken sei Gift. Manische Phasen wechseln sekündlich ab mit depressiven. Manchmal glauben Psychotic People, dass man ihre Gedanken lesen kann.
    Ängste. Viele Menschen ziehen sich zurück, weil sie Angst haben. Nicht alle psychisch erkrankten Menschen sind gewalttätig, sie benehmen sich nur so komisch, reden z.B. laut vor sich hin, pflücken an einer Stelle ein bisschen Gras Weg ( Beispiel) und das macht Euch Menschen Angst. Weil sie verrückt wirken, wenn sie etwas für sie selbst Logisches tun. Im Film werden solche Szenen oft genutzt und da lachen sich alle kaputt. Alles, was nicht berechnenbar ist und von dem Normalen... abweicht, macht Angst und es wird bekämpft. In der Psychiatrie sind oftmals nicht die wahren Kranken. Es gibt einen guten Film "Einer flog über das Kuckucks Nest". An einer Psychose kann jeder Mensch erkranken. Es ist vererbbar und sie können durch Unfall,Alkohol, Drogen, Tod eines Menschen oder als Schwangere auftreten. Es ist ein enormer Leidensweg. Die Sensibilität erhöht sich mehr und mehr durch den Konsum von Psychopharmaka. Die körperliche Belastung ist geringer, Joggen gehen kann ich vergessen.
    Dark Blue Sky ist so ein bisschen typisch für depressive Menschen
    Ich habe viel geschrieben, hoffe Du, Ihr seid nicht eingeschlafen.
    Lg

  9. Für den Beitrag danken: Black Blue Sky, Fadeaway, Hejden, Mr. Pinguin

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 23:22
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 09:45
  3. Sprachhemmung macht mich Einsam !
    Von Fontaine de Vie im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 19:58
  4. Sozialphobie macht mich einsam
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 19:50

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige