Anzeige

Anzeige



Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Seit einiger Zeit zunehmende Konzentrationsschwäche (19, m)

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    423
    Danke gesagt
    95
    Dank erhalten:   138

    Standard AW: Seit einiger Zeit zunehmende Konzentrationsschwäche (19, m)

    Zitat Zitat von Johnny_B Beitrag anzeigen
    Ich möchte damit gar keine Diskussion lostreten und auch gar nicht deinen Beitrag kritisieren HalliGalliSuperstar, möchte aber dennoch mitteilen, dass auf dieser Plattform viel über alternativmedizinische Heilmethoden und Ansichten geschrieben wird, ohne dass das explizit erwähnt wird.
    Das ist richtig. Symptome.ch ist praktisch eine Plattform für Leute, die mit der Schulmedizin nicht weiterkommen.


    Zitat Zitat von Johnny_B Beitrag anzeigen
    Vorallem bei diffusen Symptomen kommen Leute einem schnell mit "Krankheiten", von denen noch kein Mediziner gehört hat (und das aus gutem Grund).
    Das "aus gutem Grund" sehe ich nicht so. Meiner Erfahrung nach (und ich habe viele Jahre damit zu tun) ignoriert die Schulmedizin manche Zusammenhänge. Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Tatsächlich gibt es für die Schulmedizin manche Dinge nicht, obwohl es sie in der Realität sehr wohl gibt. Und in solchen Fällen kommt man als Betroffener nur weiter, indem man sich auch mit den alternativen Meinungen auseinandersetzt. (Wobei es da i.d.R. auch Ärzte sind, die diese alternative Meinung vertreten.) Dass darunter auch eine Menge Unsinn und Scharlatanerie sein kann, bestreite ich nicht. Die Kunst ist halt, das eine vom andern zu unterscheiden.

  2. Für den Beitrag dankt: grisou

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    423
    Danke gesagt
    95
    Dank erhalten:   138

    Standard AW: Seit einiger Zeit zunehmende Konzentrationsschwäche (19, m)

    - Doppelposting gelöscht -

  4. #13
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    115
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Seit einiger Zeit zunehmende Konzentrationsschwäche (19, m)

    Zitat Zitat von HalliGalliSuperstar Beitrag anzeigen
    Was machst du eigentlich, wenn du mal richtige Probleme hast?

    Vom Haarschnitt oder von der Lüge?
    Um ehrlich zu sein bin ich bei "richtigen" Problemen gechillter als bei jenem Problem. Und ja, von einem Haarschnitt, der am Ende mir nicht gefiel und von einer Lüge, von welcher Person ich mir die Erfüllung meines Lebens erhofft habe, habe ich einen Nervenzusammenbruch bekommen. Ich konnte die nächsten Tage niemanden in die Augen schauen, war praktisch "autistisch" unterwegs, da ich im Kopf die ganze Zeit, neben meiner bereits seit einem Jahr andauernden Zwangsstörung, diese Lüge und den Haarschnitt im Kopf hatte. Ich weiß, es hört sich sehr sensibel an, aber wenn man so viel Hoffnung in eine Person steckt und dann noch so "dreist" enttäuscht wird, ist's auch ne andere Sache. Aber hin oder her, es wurde so schlimm, dass ich an Ostersonntag 2016 (des ganze fand im März 2016 statt) sogar so weit war, darüber nachzudenken, mich doch nicht in eine Klinik für mentale Genesung einschicken zu lassen. Es wurde so schlimm, dass ich den ganzen Tag lang, neben meinen verstärkten Zwangsgedanken, die mich bereits daran hinderten, den Feiertag mit meiner Familie voll feiern zu lassen, noch, aber ich glaube durch psychosomatische Gründe, eine Art imaginären Geruch in der Nase hatte, so Kupfer-Metall-ähnlich, sehr schwierig zu beschreiben, aber es nahm mir jede Lebenskraft. Ich habe sehr dadurch gelitten

    Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Bei Tagen mit Sonnenschein bin ich depressiv drauf, darum liebe ich es, wenn es regnet oder einfach nur stark bevölkt ist (wie heute bei uns)

    Spricht auch für Energiemangel des Gehirns, der macht empfindlicher für Reize. Kann aber alles von einer Infektion kommen. Wenn man stark erkältet ist, ist man ja auch müde und leichter reizbar.
    Heute war es sogar der Geruch aus der Küche, der mich wach gemacht hat -.-

    Darüber hinaus regnet es bei uns und es ist sogar im Haus stockfinster, dennoch dachte ich trotz Schlafmaske, dass die Sonne extremst scheinen muss, da es mir hell vor Augen war

  5. #14
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    423
    Danke gesagt
    95
    Dank erhalten:   138

    Standard AW: Seit einiger Zeit zunehmende Konzentrationsschwäche (19, m)

    Zitat Zitat von EyeHateWorld Beitrag anzeigen
    eine Art imaginären Geruch in der Nase hatte, so Kupfer-Metall-ähnlich, sehr schwierig zu beschreiben, aber es nahm mir jede Lebenskraft. Ich habe sehr dadurch gelitten
    (...)
    Heute war es sogar der Geruch aus der Küche, der mich wach gemacht hat -.-
    Was ich jetzt schreibe, ist nur eine vage Assoziation, aber ich hab da spontan an Schwermetallvergiftung und an Multiple Chemikalien-Sensibilität (MCS) gedacht. Hast du Metalle im Mund? Gibt es einen Anhaltspunkt für Metalle von außen (z.B. im Beruf oder durch Umzug in ein Haus mit alten Wasserleitungen etc.)?


    Zitat Zitat von EyeHateWorld Beitrag anzeigen
    Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Bei Tagen mit Sonnenschein bin ich depressiv drauf, darum liebe ich es, wenn es regnet oder einfach nur stark bevölkt ist (wie heute bei uns)
    (...)
    Darüber hinaus regnet es bei uns und es ist sogar im Haus stockfinster, dennoch dachte ich trotz Schlafmaske, dass die Sonne extremst scheinen muss, da es mir hell vor Augen war
    Die beiden Sachen kann ich nicht deuten. Bei bewölktem Himmel ist die Strahlung ja oft noch intensiver als bei blauem Himmel (ich hab vergessen, warum).

    Ich kann hier ohnehin nur Vermutungen oder Hinweise aussprechen (so wie alle anderen auch) und keine Diagnosen stellen. Ich rate dir nur, all diese Symptome den Ärzten zu erzählen. Auch wenn das dazu führen kann, dass dich manche dann erst recht nicht ernst nehmen bzw. denken, es müsse psychisch verursacht sein. Aber diese Art Arzt kann dir sowieso nicht helfen und nimmt dich so oder so nicht ernst.

Anzeige


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige