+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Reizdarm

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    875
    Danke gesagt
    38
    Dank erhalten:   208

    Standard AW: Reizdarm

    Probier mal die Inclined Bed Therapy und die natürliche Hocksitzhaltung...







  2. #12
    Registriert Avatar von Kurti
    Registriert seit
    03.02.2017
    Beiträge
    219
    Danke gesagt
    23
    Dank erhalten:   75

    Standard AW: Reizdarm

    Ich habe seit mehreren Jahren einen Reizdarm, der sich jetzt langsam ohne Medikamente zurück bildet. In den letzten Tagen geht es mir langsam besser.

    Ich habe innerlich an dem gearbeitet, was mich reizt, denn daher wohl auch der Name Reizdarm und mich hat schon immer die Ursache interessiert, denn den Reizdarm hatte ich ja nicht immer.

    Da ich den Personen, die mich reizen, nicht aus dem Weg gehen kann, jedenfalls noch nicht, habe ich mir gedacht, dass muss auch gehen, wenn diese Personen noch in meinem Leben sind.

    Gereizt werden ist für mich eine Art von geärgert werden. Also habe ich daran gearbeitet, warum ich mich ärgern lasse und was mich am anderen ärgert, also reizt.

    Eigentlich ist es ganz einfach... wenn mich andere Menschen reizen oder ärgern, dann spiegle ich mich in diesem Momenten in diesem Menschen. Er zeigt mir dann ein Verhalten, welches ich ebenfalls in mir trage und dabei geht es nicht darum, dass ich dieses Verhalten anderen Menschen gegenüber zeige, sondern dass ich dieses Verhalten bei mir selbst anwende, oft, ohne es zu merken, deswegen reizt es mich ja.

    Beispiel:
    An einer Person reizt, ärgert mich, dass sie so oft lügt (das ist auch gerade der Fall gewesen). Nun denke ich mir, ok, ich sehe mich im Spiegel, aber ich belüge andere Menschen nicht, sondern ich belüge mich oft selbst. Ich verspreche mir Dinge, die ich gar nicht einhalten kann. - Also beginne ich dann damit, ehrlicher zu mir selbst zu sein, mir nicht mehr etwas zu versprechen, was ich nicht einhalten kann, denn ich weiß eigentlich schon sehr gut, was ich kann und was ich nicht kann.
    Dadurch, dass ich nun weiß, dass es um mich geht und nicht so sehr um den anderen, denn den kann ich nicht ändern, reizen/ärgern mich die Lügen des anderen weniger und weniger, je ehrlicher ich zu mir selbst bin.

    Und wenn ich weniger gereizt bin, muss mein Körper (von dem ich überzeugt bin, dass er mir mit allen Krankheiten, die er mir schon beschert hat, niemals schaden, sondern mir helfen will, dass ich mir selbst helfe), mich nicht mehr mit einem Reizdarm daran erinnern muss, wie ich mit mir selbst umzugehen habe.

    Das klingt vermutlich etwas spooky und tricky, aber es funktioniert.

    LG
    Nicht was wir uns wünschen, trifft ein, sondern das, was wir im Innersten glauben.
    ©Gummibärchenorakel

    Das Ereignis erscheint erst, wenn du bereit dafür bist.
    ©Buddha





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •