Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 17

Thema: Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

  1. #1
    Registriert Avatar von Einsames Herz stirbt
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   7

    Standard Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

    hallo....

    ja.... hab in einem halben jahr 2 therapeuten verschlissen....
    beide kamen auf die Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung....
    natürlich hab ich gegooglet....
    ich bin weder egoistisch, noch egozentrisch, und noch weniger: "in mich selbst verliebt"

    da 2 therapeuten mich aufgegeben haben, bin ich mit meinem latain am ende....
    wie soll es weiter gehen...?
    so, wie es jetzt ist, kann es nicht weiter gehen....

    ich fühle mich isoliert und vereinsamt.....
    "andere" meiden mich, oder haben wichtigeres zu tun.....
    bin für andere nicht "interessant genug"... zitat von meinem bruder....
    ich weis, das solche gedankenmuster meinem krankheitsbild entsprechen....

    was soll ich jetzt machen....?
    wieder auf therapeutensuche gehen...?
    keine ahnung....

    LG

  2. Für den Beitrag dankt:

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Einsames Herz stirbt
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

    Zitat Zitat von Pepita Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, deine Therapeuten hätten dich "aufgegeben"?
    weil:
    der erste sich wohl (gähnend) gelangweilt hat, als ich bei ihm in der sitzung saß.... er meinte: ich könne ihn als prellblock nutzen.... meine wut und aggros auslassen....
    ich meinte nur, das ich sowas nicht brauche.... sondern, das mir jemand zeigt, wie ich mit negativen gefühlen umgehen habe....

    beim 2.: da hab ich die letzten stunden genommen, die die kasse ja im 25er packet abrechnet.... das waren noch 8 stunden.... in der 7.stunde fragte ich ihn, das wir beim nächsten mal den antrag auf fortsetzung der therapie stellen müssen....
    er sagte nur, das er das nicht machen würde.... es würde keine heilungschance bestehen.... da ich mich nicht verletzen lassen will.... nur dann würde es auch therapeutisch wirken.....
    für die 8. und letzte stunde hab ich mir schon keinen termin geben lassen.....

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Einsames Herz stirbt
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

    Zitat Zitat von Pepita Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "da ich mich nicht verletzen lassen will"?
    ich meine das verletzen in beziehungen..... klar hab ich sehnsucht nach zweisamkeit... und ich weis, das es auch keine garantien gibt, das man wieder seelisch verletzt wird.... war bei meiner ex schon ne echt harte zeit, so 2 tage vor heilig abend allein gelassen zu werden.... da hatte ich mir die feiertage schon anders vorgestellt gehabt,.... und sowas will ich möglichst nicht mehr erleben... deswegen schütze ich mich davor, indem ich keinerlei gefühle mehr zulasse....

    und deswegen soll die therapie gescheitert sein...? fragwürdig....!

  6. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Einsames Herz stirbt
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

    Zitat Zitat von Pepita Beitrag anzeigen
    Eine Therapie hat zur Aufgabe, an verschüttete Gefühle heranzukommen.
    Wenn du dies keinesfalls willst, bist du aktuell vermutlich nicht therapiewillig/-fähig.
    mhh... ich hatte das so verstanden, das ich mich verarschen lassen muss, um therapierbar zu sein....
    ich weis nur, das es so nicht weiter gehen kann, wie es jetzt ist.....

  7. Für den Beitrag dankt:

  8. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Diagnose: Depressive, narzistische persönlichkeitsstörung

    Nicht alle Symptome müssen bei einer Persöhnlichkeitsstörung vorhanden sein.

    Bei Borderline reichen zum Beispiel 5 von 9 der Diagnosesymptome um die Diagnose Emotional-Instabiele-Persöhnlichkeitsstörung zu Diagnostizieren.

    An deiner Stelle würde ich mich bei Einen neuen Therapeuten vorstellen und nochmals zur Absicherung eine Diagnostik verlangen.

    Von deinen Therapeuten finde ich es unmöglich wie er sich äußert.
    Ja, manche psychischen Erkrankungen sind schwieriger zu Behandeln zu sagen eine Heilung ist ausgeschlossen bei Persöhnlichkeitsstörung stimmt aber man kann als Betroffene lernen damit umzugehen gleich aufzugeben und dass als Therapeut ist dass letzte.

    Ich brauch zum beispiel auch länger um mich komplett zu öffnen und Emotionen zu zulassen aber nie wurde mir gesagt dass man mich deswegen nicht behandeln kann.

    Ich brauch ein Therapeuten der sich durch Offenheit,Toleranz,Akzeptanz,Transparenz,Konfliktf ähigkeit und Hartnäckigkeit auszeichnet.

    Such dir einen Therapeuten bei dem du ein gutes Gefühl hast.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Narzistische Freundin? Bin ratlos....
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.02.2015, 22:43
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 17:59
  3. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 08:04
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 13:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige