Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Hund hat Giardien

  1. #1
    annakarina
    Gast

    Standard Hund hat Giardien

    Mein Hund hat mal wieder - zum 2.x seit dem Umzug, die meisten Hunde haben hier immer wieder damit zu tun -
    Giardien. Die Beschwerden diesbezüglich halten sich in Grenzen, aber da ich sie kannte, sind sie mir rechtzeitig aufgefallen.

    Aber: Wieder eine Nacht unterwegs in Wohnung und Park mit kaum Schlaf - das Panacur setzt meinem Hund extrem zu.

    Er verträgts inzwischen mehr als schlecht - ca. 5-7 Std. nach Einnahme beginnen die Nebenwirkungen:
    Sabbern, Unruhe, Herzrasen/Herzklopfen, ständiger Drang raus und Gras fressen, Panik etc. Und das geht dann über mehrere Stunden so. Ein wenig lindert Buscopan die Beschwerden - ich hatte erst Bedenken, ihm zu dem Panacur noch ein Medi zu geben - zeitversetzt natürlich -. aber es hilft wenigstens etwas.
    Aber auch so haben wir nun schon drei zunehmend schlaflose und im Park verbrachte Nächte hinter uns...
    Angst hab ich aber vor allem, dass sein Kreislauf schlapp macht.

    2 Tage des ersten Turnus haben wir noch vor uns (Indikation: 2x 5 Tage, dann 5 Tage Pause, danach nochmal 2x 5 Tage Medis)- mich grausts und ich hoffe nur, der Kleine steht das noch irgendwie einigermaßen heil durch.. Aber jetzt abrechen wäre wohl noch schlimmer - die Giardien sind ja leider auch nicht ohne, absolut nicht...
    Danach sind 5 Tage Pause - Gott sei Dank!

    Mir gehts nun um den 2. Turnus - warum muss dieser sein und muss ers wirklich?
    Oder könnte mans nicht auch so machen, dass ich nach 3 Tagen Pause am Freitag eine Kotprobe zum TA bringe und er schaut, ob er überhaupt noch Giardien hat?
    Wäre sowas auch ok? Oder muss dieser 2. Turnus in JEDEM Falle sein?

    Wer kennt sich damit aus? Klaro ruf ich auch morgen den Doc an - aber vielleicht kann mir heute auch schon jemand Tipps geben? Vielleicht reicht für den 2. Behandlungszyklus dann ja auch die Alternativthera?


    Bin für Ratschläge echt dankbar, denn das Panacur belastet den Hund extrem.

    annakarina

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Hund hat Giardien

    Hallo annakarina!
    Ich würde dir dringend empfehlen, von deinem Hund drei Kotproben zu sammeln und diese dem TA zu geben. Nur so kann eine eindeutige Diagnose gestellt und die richtigen Medis eingesetzt werden

    Gute Besserung für deinen Hund!

  4. #3
    Registriert Avatar von Rhenus
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    16.240
    Danke gesagt
    1.891
    Dank erhalten:   5.204

    Standard AW: Hund hat Giardien

    Hallo,

    über die Medizin solltest du mit dem Tierarzt reden, vielleicht auch eine zweite Meinung einholen.
    Doch man sollte die Wiederholung der Erkrankung vermeiden.
    Ich denke, dass man die Behandlung nicht abbrechen, sondern vielmehr peinlich genau durchführen muss.

    1. Es kann sein, dass dein Hund von Hause aus schon ein schwaches Immunsystem hat?

    Man sollte also das Immunsystem stärken.

    2. Wenn du weißt, dass in deinem Umfeld diese Krankheit herrscht, warum setzt du ihn dieser garantierten, wiederholten Ansteckung aus?

    Wechsele das Revier, nimm den Kot auf und entsorge ihn. Lasse den Hund nicht apportieren und alleine laufen.
    Lasse nach Möglichkeit den Hund sich kontrolliert (auf eigenem Grundstück?) entleeren.
    Wasche die Pfoten und das Hinterteil nach dem Gassi gehen, wenn er in einer Gegend läuft, wo diese Erreger vermutet werden.
    Der Hund nimmt wahrscheinlich bei Artgenossen oder durch herumliegenden Kot neue Erreger auf.
    Also würde ich das Gassi Revier meiden. Ebenso den Kontakt zu Artgenossen.
    Lasse ihn auch nicht an andere Hunde.

    3. Was ist mit dem Futter? Ist es für solch anfällige Hunde geeignet, ist es gar kontaminiert?

    Vermeide in der Nahrung Frischfleisch, Milch und alle Kohlehydrate... also Zucker, Getreide usw., (ist in Milch eben auch enthalten). Das hungert die Krankheit aus.

    Nach Spezialnahrung schauen und wenig bis eine Weile wenig, bis gar nicht füttern, bzw. Futter geben, welches die Erreger nicht vertragen. Denn das Immunsystem wird normalerweise alleine damit fertig.
    Es ist allerdings überfordert und bricht zusammen, bei massivem Befall.

    Dieser hier genannte Erreger kommt ja auch bei anderen Tieren vor. Ist auch für den Menschen zu beachten! Also Hygiene, und daran denken, dass er weitgehend immun gegen Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel ist.
    Nur Hitze verträgt er nicht.

    Wildtiere ändern bei Erkrankung sofort ihre Nahrung, sie suchen Nahrung, die nicht geboten erscheint, wie etwa Baumrinde, um mit der so aufgenommenen Gerbsäure, die Parasiten auszuschwemmen.
    Vielleicht schaust du mal im Netz... es gibt in Bayern ein Futterhersteller, der ein, was war es nochmal... Algenpulver oder Kräuterpulver herstellt und vertreibt.
    Aber bitte, das ist jetzt unter Vorbehalt... Die Verantwortung kann man dir nicht abnehmen.
    Ich sende dir mal einen Link per PN...

    Hundehalter die einen befallenen Hund führen, sollten den Kot entsorgen! Damit eben keine andere Hunde befallen werden.
    Entsorgung möglichst über die Toilette und nicht, wie vielfach geraten wird, über den Hausmüll, denn dann sollte er wenigsten in Plastik luftdicht verpackt sein und einer Müllverbrennung zugeführt werden.

    Viel Erfolg!
    LG
    Rhenus
    _________________________________________________________________________________________________

    Rechte Radikalität ist die Angst vor der Freiheit des Lebens und noch größere Angst, sie anderen zu gestatten.

  5. Für den Beitrag danken: pecky-sue

  6. #4
    cutis
    Gast

    Standard AW: Hund hat Giardien

    einem Hund kann man aber kaum den Kontakt zu Artgenossen verbieten...

  7. #5
    Registriert Avatar von pecky-sue
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    so far away from here
    Beiträge
    4.848
    Danke gesagt
    8.722
    Dank erhalten:   3.394

    Standard AW: Hund hat Giardien

    Klar kannst du das deinem Tierarzt vorschlagen und fragen ob mit einer Kotprobe zwischendurch das rauszufinden ist.
    Mein Tierarzt hat mir gesagt das die Giardien eigentlich dauernd aufgenommen werden können draußen. Die kann man nicht ausrotten.
    Man gibt auch nur das Panacur, um sicher zu gehen das er Hund frei ist, denen ist schon klar das der Hund es sich an den nächsten Vogelkaka schon wieder holen kann.

    Hat dir das dein Tierarzt nicht erklärt?

    Rinti sensible pur ist für den Darm gut. Manchmal haben Tierärzte auch so Schonkost in der Dose. Ist aber teuer. Aber für ein paar Tage geht das ja mal.

    Ich hatte dir ja schon in dem anderen Thread den Tipp gegeben.
    Gib kein Trockenfutter. Das ist zwar Praktisch, ist für den Hund noch unnormaler als das Futter aus der Dose.

    Was für ne Sorte Hund ist es denn?
    Lass deinen Hund nur maxiamal 3 Sekunden an was schnüffeln momentan. oder besser noch kürzer, dann kann sie nicht soviel aufnehmen.
    Oder hat er die Nase immer nur auf dem Boden?

    Google mal Giardien, dann weißt du, das die immer da sind. Kommt halt auf die Abwehr an.

    Ich wünsche deinem Hund gute Besserung
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter und fülle ihn mit Frohmut.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    In guten wie in schlechten Zeiten habe ich mir Selbst versprochen.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Der Weg ist tatsächlich das Ziel, darum ist der Weg, den man geht, so wichtig.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Eine Kunst des Lebens ist es, die Perspektive einzunehmen, um das Glas als Halbvoll zu betrachten.

  8. Für den Beitrag dankt:

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Giardien beim Hund - Ernährung
    Von annakarina im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2015, 12:29
  2. Nachbars Hund schikaniert unseren Hund
    Von Nostraventjo im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 19:09
  3. Giardien und Kokzidien
    Von Mayar im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 09:40
  4. Giardien
    Von Fioirina im Forum Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 21:02
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 16:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige