Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Medikament-Seroquel

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2015
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    28
    Dank erhalten:   5

    Standard Medikament-Seroquel

    Hey ich wollte fragen ob sich hier jemand mit dem Medikament Seroquel auskennt und wie ihr mit ihm klar kommt.


    LG Okulalia71

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Medikament-Seroquel

    Hallo,

    ich hatte das mal verschrieben bekommen..mich persönlich hat es ziemlich müde und antriebslos gemacht, nach einem halben Jahr habe ich es auch wieder abgesetzt. Aber das kommt wahrscheinlich auch immer auf den Typ Mensch und die Diagnose an. Ich kenne zb. auch Leute, denen das gut tat..mir persönlich aber nicht.
    (vielleicht habe ich es ja über zu kurze Zeit eingenommen)
    LG
    Geändert von JellyBelly. (13.03.2015 um 21:28 Uhr)

  4. #3
    ThomsenBW
    Gast

    Standard AW: Medikament-Seroquel

    Ist immer unterschiedlich.
    Habe auch welche kennengelernt die danach wirkten, als wären Sie bekifft.

    Bei mir hat es anfangs geholfen. Im Kopf war weniger los. Hatte aber keine Müdigkeit o.ä Einschränkungen.

    Später gab es nach Einnahmen leider Panikschübe. Abgesetzt und gut wars.


    Wenn Dir das dein Doc verschreibt und du damit einverstanden bist, wirst du ja sehen ob es Dir gut tun kann, ob Nebenwirkungen vorhanden sind und du damit klar kommst oder eventuell etwas anderes ausprobieren möchtest.

  5. #4
    Registriert Avatar von spamburger
    Registriert seit
    24.04.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    11.519
    Danke gesagt
    1.336
    Dank erhalten:   6.389
    Blog-Einträge
    15

    Standard AW: Medikament-Seroquel

    Das Zeug knallt dich weg. Ich kenn einen, der ist davon gleich umgefallen und war danach den halben Tag nicht zu gebrauchen (von der kleinsten Dosis). Mich machte die kleinste Dosis extrem müde und unkonzentriert. Das wird gern zum Einschlafen in der Klapse gegeben. Das schafft es. Es gibt dann noch die größeren Dosen, die dürften dann alle Prolong sein, das kriegen die etwas unruhigeren Patienten auch schon mal über den Tag. Die laufen damit noch rum, ich wäre wahrscheinlich nen Monat besinnungslos. Man darf ja hier keine Dosen nennen, also kann ich dir nicht sagen, was ich bekommen habe und was die anderen. Nur soviel, es liefen welche mit der 40 fachen meiner Dosis aufwärts noch rum. Das ist heftig.
    Ich weiss nicht, was ich tue, aber ich kann immer.

  6. Für den Beitrag dankt: Burbacher

  7. #5
    seele28
    Gast

    Standard AW: Medikament-Seroquel

    Zitat Zitat von spamburger Beitrag anzeigen
    Das Zeug knallt dich weg. Ich kenn einen, der ist davon gleich umgefallen und war danach den halben Tag nicht zu gebrauchen (von der kleinsten Dosis). Mich machte die kleinste Dosis extrem müde und unkonzentriert. Das wird gern zum Einschlafen in der Klapse gegeben. Das schafft es. Es gibt dann noch die größeren Dosen, die dürften dann alle Prolong sein, das kriegen die etwas unruhigeren Patienten auch schon mal über den Tag. Die laufen damit noch rum, ich wäre wahrscheinlich nen Monat besinnungslos. Man darf ja hier keine Dosen nennen, also kann ich dir nicht sagen, was ich bekommen habe und was die anderen. Nur soviel, es liefen welche mit der 40 fachen meiner Dosis aufwärts noch rum. Das ist heftig.
    Muss nicht wegknallen, kann aber. Jeder Mensch reagiert anders auf medikamente. Mein Ex ist auch bei einer geringen Dosis am anfang fast umgekippt. Und er war groß und schwer. Ich hatte Prolong und das normale seroquel in hohen Dosen, auch mal niedriger usw. Und habe noch auch mal unter anderem Haldol bekommen. Mir haben diese Medikamente nie was ausgemacht zum Glück. Also ich bin nie so müde geworden das ich schlafen musste oder das ich in der Ecke sass und nichts mehr mit bekam. Ich war noch klar bei Verstand und sogar noch ziemlich angespannt. Aber bei mir wirken Medikamente eh nicht wie sie sollten.

    Heute nehme ich nur noch eine geringe Dosis vom Quentiapin, das ist das gleiche wie Seroquel. Ich nehme es wegen meine depressive Phasen, stimmungsschwankungen, wegen den Ängsten und zum schlafen. Sagen wir mal so, es bringt was, den ohne würde ich vollkommen ausflippen aber es hilft jetzt auch nicht zu 100 %. Aber das ist auch gut so. Den die symptome weg zu drücken ganz ist nicht gut, sonst kann man nicht an dennen arbeiten. Dan halte ich lieber diese Zustände aus und mir gehts halt oft nicht so gut, aber dafür kann ich besser an mir arbeiten. Wenn es mal ganz schlimm ist, hab ich meine Notfallmedis oder ich erhöhe ein bisschen das seroquel. Das kann ich selbst entscheiden.

    Lg Seele28

  8. Für den Beitrag dankt: okulalia71

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. seroquel prolong auf dauer wer erfahrung ?
    Von Monkey_KG im Forum Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 01:32
  2. Aufhören mit Seroquel
    Von silvania im Forum Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 15:32
  3. Medikament Byetta
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 15:34
  4. suche Medikament
    Von Sorrow im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 22:42
  5. Seroquel klinisch betreut ausschleichen
    Von zeroquel im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 22:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige