Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Thromboyzten niedrig - habe Angst - wer hat Erfahrungen??

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Thromboyzten niedrig - habe Angst - wer hat Erfahrungen??

    Hallo!

    Also ich war vor 3 Wochen bei meinem Hausarzt und habe mir mal Blut abnehmen lassen. Meine Werte sind soweit in Ordnung - bis auf meine Thromboyzten ( Blutblättchen). Sie lägen bei 100.000. Normalwerte sind zwischen 150 und 300.000. Nun danach wurde ich überwiesen zu einer Ärzten für Innere Medizin. Sie hat ebenfalls Blut abgenommen und die Werte lagen dann bei 85.000!!! Nun - sie hat mich komplett untersucht.. hat meine Inneren Organe durchgescheckt und nix gefunden. Ich solle nochmal wiederkommen und sie müsse mein Knochenmark untersuchen. Also sie nimmt da irgendwie mit Nadeln was weg. Nun war ich heute wieder beim Hausarzt und er hat gesagt, ich solle nicht beunruhigt sein - es ist nicht schlimm, muss aber weiterhin betrachtet werden. Nichtsdestotrotz habe ich jetzt schon etwas Angst und keine Erklärung warum die immer weiter hinabsinken. Sonst bin ich kerngesund und habe auch keine Beschwerden.

    Nun - wer hat auch Erfahrungen mit zu niedrigen Thrombozyten??? Wer ist vielleicht sogar auch in Behandlung???

    Danke für Antworten

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Thromboyzten niedrig - habe Angst - wer hat Erfahrungen??

    zwar liegen wohl 95% aller gesunden menschen zwischen 150 000 und 450 000 thrombozyten pro µl (vgl. englische WP, platelet), aber so wie es besonders grosse, besonders kleine, besonders dicke und besonders duenne menschen gibt, gibts halt auch welch mit vielen oder mit wenig thrombozyten.

    95% der gesunden liegen in der erwaehnten spanne heisst ja nun auch, dass 5% aller gesunden eben grade nicht in dem bereich liegen. wenn du also "zu wenig" hast, bist du nicht notwendigerweise krank.

    also: wenn du irgendein problem mit der blutgerinnung hast, es also im falle einer blutenden wunde ewig dauert, bis die blutung aufhoert (viele blaue flecke koennten auch ein entsprechendes symptom sein), dann sollte man sich vielleicht sorgen machen.

    wenn du aber ueberhaupt kein problem hast, tja... wo ist dann das problem? lass die aerzte das ruhig vorsichthalber untersuchen, aber ich seh keinen sinn darin, da gleich in panik zu verfallen.

    einmal 100 000 gemessen und einmal 85 000 heisst ja auch nicht, dass es beim naechsten mal 70 000 sind und beim uebernaechsten mal 55 000 usw... sowas kann ja auch mal ein bisschen schwanken, vielleicht sinds beim naechsten mal schon wieder 100 000.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Angst vor Krebs... Erfahrungen?
    Von HankHollywood im Forum Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 00:20
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 00:51
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 23:01
  4. Wer hat ähnliche Erfahrungen mit Depression und Angst
    Von Frühlingsblume im Forum Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 14:44
  5. Lesetipp - Habe super Erfahrungen damit gemacht
    Von Sternenlicht28 im Forum Lichtblicke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 13:02

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige