Anzeige
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 44

Thema: Kachexie (evtl Trigger?)

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Kachexie (evtl Trigger?)

    hallo.

    wende mich in voller panik an euch.
    ich bin 20 und magersüchtig. das erwähne ich deswegen, weil ich noch undiagnostizert bin und eigentlich vorerst nicht die Zeit, Kraft und vor allem den Willen habe, mich untersuchen, geschweige denn behandeln zu lassen.. ich weiß das ist verrückt, wenn nicht sogar grob fahrlässig. ich möchte auch keinen von euch mit dieser provokativen aussage, anstacheln, triggern oder verletzen, ich stecke nur momentan in einem sumpf aus stress, Kummer und Problemen. ich stehe kurz vor meinen uni abschlussprüfungen für dieses semester bin ca '36 stunden am tag' am lernen und kann mich momentan nicht um mein suchterkrankung kümmern.

    Nun habe ich aber ein Problem, das meine psychische Instabilität enorm belastet. Ich habe massivsten Haarausfall. ich färbe meine haare aber nur 4 mal im jahr. ich kömme und pflege sie, aber der Haarausfall ist furchtbar schlimm geworden. mir ist bewusst, dass das höchstwahrscheinlich das Resultt meiner Anorexie ist. ich habe höchstwahrscheinlich Zink, Eisen, Vitamin B und C Mangel. und hier liegt das Dilemma. ich möchte nicht zum Arzt. ich weiß was er sagen wird. dass ich viel zu untergewichtig bin, mein Kreislauf sozusagen gerade dabei ist zu kollabieren und mein Nährstoffmangel nur durch eine normale nahrungsaufnahme gebessert werde kann. nun ist es aber so, dass ich mir das momentan nicht anhören kann. ich war schon ein mal wegen Bulimie im Kleinkindalter in einer Klinik, bin sozusagen vorbelastet.
    icch kann mir einen ausfall meiner lernzeiten durch derzeitig höchstwahrscheinlich sinnloser (da ich ja nicht behandlungsbereit bin) gesprächstherapie nicht leisten... leide aber so sehr unter meinem haarausfall.

    ich bin sozusagen mobbingopfer hier an der uni. die Leute aus meinen Kursen hassen mich und haben meinen kahlen kopf natürlich sofort zum neuestes zentralen thema verbaler schikanen gemacht... einer meinte heute wortwörtlich, dass ich aufgrund meines glatzkopfes ekelhaft sei.
    das schlimme ist, dass ich ihm recht geben muss, ich sehe zur zeit mehr als ekelhaft aus. nur weiß ich einfach nicht was ich tun soll.. hübsch war ich noch nie und ich weiß, dass mich meine krankheit nur noch hässlicher macht, aber solche aussagen tun einfach trotzdem überraschend weh.
    nun frage ich mich, ob es vielleicht eine möglichkeit gibt, zumindest die restlichen Haare davon abzuhalten auszufallen... habt ihr da vielleicht einen Rat für mich? zusatzpräparate, also zink und vitamin B in tablettenform funktioniert vermutlich nicht,da mir auch die Nährtoffe zu aufnahme und verarbeitung fehlen..(sprich verschiedene Lipide, Zink und Eisenspeichernde Stoffe, etc) ich wär wirklich um jede hilfe dankbar...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Bobbypin
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    41
    Danke gesagt
    8
    Dank erhalten:   13

    Standard AW: Kachexie (evtl Trigger?)

    Liebe Magersüchtige,

    Du schreibst:

    "icch kann mir einen ausfall meiner lernzeiten durch derzeitig höchstwahrscheinlich sinnloser (da ich ja nicht behandlungsbereit bin) gesprächstherapie nicht leisten... leide aber so sehr unter meinem haarausfall."

    Ich glaube, dein größtes Problem ist eindeutig nicht dein Haarausfall, und bitte - wenn du zusammenklappst, und wenn man dich mit einem Notarztwagen in eine Klinik bringen wird, dann wird es total egal sein, ob du behandlungsbereit bist, und dann wirst du einen deutlich größeren Lernausfall haben, als wenn du dir vorher freiwillig Hilfe suchst.

    Wenn es wirklich so schlimm ist, wie ich nach dem, was du schreibst vermute, dann ist eine Tagesklinik angezeigt und nicht nur eine Gesprächstherapie.

    Erkenn doch, dass die Leute nur verunsichert sind, weil sie nicht wissen, wie sie mit dir umgehen sollen und was mit dir los ist.

  4. #3
    Registriert Avatar von Nadenia
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    584
    Danke gesagt
    70
    Dank erhalten:   220

    Standard AW: Kachexie (evtl Trigger?)

    Hallo, so leid es mir tut aber da du momentan nicht gegen deine Essstörung vorgehen möchtest oder kannst, wirst du mit dem Haarausfall leben müssen!

    Ich erinnere mich zu gut an meinen Klinikaufenthalt (nach nem Selbstmordversuch), da waren ein paar Magersüchtige auf der Station, eines hatten sie alle gemeinsam - die hässlichen dünnen Federn am Kopf (sorry, meins nicht bös ist aber so).

    Wenn die im Nebenbett sich gekämmt hat war immer alles voller Haare welche ihr wieder ausgefallen sind "pfui"

    Alles Gute!

    Ps, das mit dem Mobbing tut mir leid, sowas verdient niemand. Leider ist es meistens so dass man da nur schwer wieder raus kommt wenn man mal zum Ziel erklärt wurde, - heißt dass sie wahrscheinlich nen anderen Grund finden würden wenn sie über deine Haare nimmer lachen können also nimms dir nicht zu sehr zu Herzen!
    Geändert von Nadenia (15.05.2013 um 11:48 Uhr)

  5. #4
    Monarose
    Gast

    Standard AW: Kachexie (evtl Trigger?)

    Ach so...

    Therapie kostet zuviel Zeit und gefährdet daher deine künftige Karriere.

    Klapperdürr und mit Glatze, völlig ausgepowert und am Ende deiner Kräfte wird das aber auch ganz sicher nix mit Erfolg im Zukunftsjob.

    Wenn du so viel schuften musst, um an der Uni mitzukomme, studierst du vermutlich das Falsche.

    Lass ein Blutbild machen.

    Kauf dir eine Perücke.

    Such dir eine Therapeutin/einen Therapeuten.

  6. Für den Beitrag danken: Elucard, Findefuchs, Sissy73

  7. #5
    Registriert Avatar von Nadenia
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    584
    Danke gesagt
    70
    Dank erhalten:   220

    Standard AW: Kachexie (evtl Trigger?)

    Ich finde das Forum ist auch dafür da sich einfach mal anonym den Kummer von der Seele schreiben zu können. Seinen Mitmenschen möchteoder kann man sich oft nicht ehrlich mitteilen.

    Der Satz in dem du schreibst, dass du sehr bestrebt bist gut zu sein, ist mir besonders ins Auge gestochen.
    Ich denke das hat auch mit deiner Krankheit zu tun bzw. dass du sehr streng mit dir selbst bist, dir Disziplin abverlangst über das normale Maß hinaus.
    Woran liegt das wohl? Hast du das Gefühl ansonsten nicht zu genügen, nicht gut genug zu sein?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2012, 18:30
  2. fehlgeburt? (evtl trigger!)
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 01:15
  3. War das Trigger ?
    Von sick_freak im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 11:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige