Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

  1. #1
    Registriert Avatar von KosmischerKerl
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Niemalsland
    Beiträge
    4.856
    Danke gesagt
    494
    Dank erhalten:   582

    Standard ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

    ... hat neulich eine Mutter besagt und ihrem 8jährien Kind ein Alkoholfreies Weizen bestellt.
    Dem Kind hats geschmeckt und ich weiß auch sicher das ich rechtlich auf der sicheren seite bin wenn ich welches verkaufe (schon seit längerem muss Alkoholfreies Bier wirklich Alkoholfrei sein).

    Aber wie denkt Ihr darüber?
    ... mit feinstofflichsten Grüßen ....

    "Wer heult hat recht."

    "Wer heilt hat recht, wenn er einen kausalen Zusammenhang zwischen der postulierten Ursache und der zu belegenden Heilung nachweist."

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von schnatti
    Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.227
    Danke gesagt
    501
    Dank erhalten:   685

    Standard AW: ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

    Au weia, wohin entwickelt sich das nur alles?
    Bei allem was uns passiert, welchen Nutzen ziehe ich daraus für mein weiteres Leben?

    Bist du Glücklich? Ja - dann mach weiter so. Nein - Willst du glücklich sein? Nein - dann mach weiter so. Ja - ändere etwas! :-)

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von KosmischerKerl
    Registriert seit
    25.07.2012
    Ort
    Niemalsland
    Beiträge
    4.856
    Danke gesagt
    494
    Dank erhalten:   582

    Standard AW: ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

    Meine meinung dazu:
    Nicht jeden Tag.
    Kinder sollten Alkohol als etwas kennen lernen, das man zu besonderen Anlässen wie Feiern und so..

    Kindersekt gibts ja auch - und der ist auch noch papp-süß

    und -vor allen dingen wenn er von den Eltern verteufelt wird - wird in der Pupertät eh erst recht gesoffen..
    ... mit feinstofflichsten Grüßen ....

    "Wer heult hat recht."

    "Wer heilt hat recht, wenn er einen kausalen Zusammenhang zwischen der postulierten Ursache und der zu belegenden Heilung nachweist."

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    3.990
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   607

    Standard AW: ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

    Zitat Zitat von Magna Mater Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass es fatal ist, Kinder bereits frühzeitig auf den Geschmack von Bier zu konditionieren. Jetzt ist es noch alkoholfrei. [I]Jetzt noch....
    Auch der "Geschmack" von Süssem wirkt konditionierend. Früher kannte man noch viele verschiedene Arten von Bittergeschmäckern, heutzutage ist das einfach nur noch nicht verkäuflich. Was allerdings sehr gut verkauft wird, ist das Zeuch mit dem zutatencreativen Einheitsgeschmack, das dann als einheitlich gesund für alle Indivituen beworben wird.

    Ausserdem hat man herausgefunden, dass gemässigter Alkoholgenuss ein Schutzfaktor gegen Krankheiten ist.

    Und als es noch kein "alkoholfreies" bis zu 1 Prozent Alkohol enthalten dürfendes Bier gab, da wurde erst garnicht davor gewarnt und somit war man auch nicht darüber bestürzt, die meisten jedenfalls.

  6. #5
    Shooting_Star
    Gast

    Standard AW: ... mit Sicherheit gesünder als Spezi

    Zitat Zitat von komischerkerl Beitrag anzeigen
    Meine meinung dazu:
    Nicht jeden Tag.
    Kinder sollten Alkohol als etwas kennen lernen, das man zu besonderen Anlässen wie Feiern und so..

    Tut mir leid, aber da muss ich dir widersprechen. Warum muss Alkohol überhaupt Teil des Lebens sein? (außer vielleicht in Medikamenten - wenn man sie wirklich dringend braucht und keine alkoholfreie Alternative angeboten werden kann) Es geht auch ohne. Man muss den Kleinen nur von Anfang an und mit vernünftigen Argument beibringen, dass Alkohol, genauso wie Zigarretten, Pillen und Pülverchen, zu Suchtmitteln werden können, die einem das Leben runieren können. Selbstverständlich sollten die Eltern da ein gutes Beispiel sein und ebenfalls verzichten.

    Ausnahmslos jede Erfahrung, die ich mit Alkohol gemacht habe, war negativ. Entweder haben sich Jugendliche in Discos und Bars die Köpfe eingeschlagen oder erwachsene Männer auf den von dir erwähnten "Anlässen und Feiern". Dabei war es völlig egal, wie nett und vernünftig sie im nüchternen Zustand vor dem Exzess waren. Auch Frauen sind da nicht besser. Schon so manche hat sich fürs Leben blamiert, darunter auch eine Frau aus meiner Familie, die sich heute noch, sieben Jahre später, dumme Bemerkungen anhören muss. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass die Stimmung nach solchen Auftritten, in denen sich Leute kloppen, irgendwohin kotzen, Frauen sich auf Tischen ausziehen oder abschleppen lassen oder Gegenstände kaputt gehen, völlig im Eimer ist. Zumindest bei den Gästen mit einem Funken Restverstand und die sich eigentlich auf eine schöne Feier gefreut hatten.

    Auch Anlässe mit Sektempfang oder meine eigene Abschiedsfeier im Betrieb wurden und werden mit Alkohol begossen. Warum? Weil Orangensaft so uncool ist? Als ich mal erwähnte, dass, wenn ich heirate, es keinen Alkohol geben wird, wurde ich angeguckt wie ein Gespenst und mir mehrmals der Satz "Dann komme ich nicht. Eine Party ohne Alkohol ist öde." entgegen geschleudert. Das eigentliche Thema der Party, die Hochzeit und das Wiedersehen der ganzen Familie, die in ganz Deutschland verstreut ist, war total egal - hauptsache saufen. Ekelhaft.


    Zitat Zitat von komischerkerl Beitrag anzeigen
    und -vor allen dingen wenn er von den Eltern verteufelt wird - wird in der Pupertät eh erst recht gesoffen..
    Nein, das sehe ich nicht so, wie oben im ersten Absatz beschrieben. Die Eltern sollten ihr Kind als charakterstarken, selbstbewussten Menschen erziehen, der auch nein sagen kann, wenn er etwas nicht will und sich nicht willenlos dem Gruppenzwang ergibt, weil er Angst hat, als uncool zu gelten. Solche Kinder sind durchaus nicht selten. Ich selbst habe seit der Schulzeit zwei beste Freundinnen, die ebenfalls nicht trinken. Mit so Sachen wie, Wer fährt und wer darf trinken? brauchen wir uns gar nicht erst beschäftigen, da wir eh alle immer nüchtern sind Außerdem kann sich eine nüchterne Frau gegen aufdringliche Männer viel besser wehren als eine abgefüllte (selbst ein leichter Dusel verringert die Reaktionszeit und macht unaufmerksamer gegenüber Gefahren)! Irgend eine Knallcharge wird sich über den Nichttrinker in der Clique immer lustig machen - ein gefestigter Charakter wird mit sowas locker fertig und lacht den schwachen Mitläufer innerlich einfach aus!

    Nüchtern sein hat nur Vorteile, Alkohol überhaupt keine.

    (Die Wirkungen auf Herz und Kreislauf werden, genau wie bei Kaffee immer wieder anders beurteilt. Mal pro, mal kontra. Daher gebe ich darauf gar nichts.)


    LG
    Star

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Chat- Sicherheit?
    Von |Shad| im Forum Chat
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 13:04
  2. Fange mir jeden Infekt trotz gesunder Lebensweise
    Von Acromantula74 im Forum Gesundheit
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 23:00
  3. Sicherheit im Netz
    Von egal0815 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 12:34
  4. Gesunder Umgang mit Religion = Hilfe im Leben?
    Von Werner im Forum Gesellschaft
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 19:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige