Anzeige
Seite 1 von 15 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 72

Thema: Stolz

  1. #1
    Registriert Avatar von tulpe
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    SH; nördlicher gehts kaum
    Beiträge
    10.101
    Danke gesagt
    4.167
    Dank erhalten:   4.370
    Blog-Einträge
    11

    Standard Stolz

    Ich hatte neulich mal eine interessante Diskussion mit meinem Freund. Es ging darum, warum ich keinen Nationalstolz habe, weil die Deutschen doch so viel Gutes hervorgebracht haben (Dichter, Erfindungen, usw.) und ich deshalb doch stolz auf mein Land sein kann.

    Ich meinte dazu, dass ich mit diesen ganzen Sachen doch überhaupt nichts zu tun habe und ich das Wort Stolz eigentlich auf ganz andere Sachen beziehe, die entweder mich oder andere (im einzelnen) betreffen.

    Mich würde mal interessieren, wie Ihr über das Thema Stolz und Nationalstolz denkt.

    Seid Ihr stolz, deutsche Staatsbürger zu sein?
    Seid Ihr stolz auf Dinge, in die ihr "hineingeboren" wurdet, ohne je was dafür getan zu haben?

    Ich hoffe, ich konnte mein Anliegen deutlich genug formulieren (verbal geht´s irgendwie besser)
    ♥Geliebte Pee-Wee - forever in my heart♥
    5.5.2002 - 1.11.2008

  2. Anzeige

  3. #2
    Störenfried
    Gast

    Standard AW: Stolz

    Zitat Zitat von tulpe Beitrag anzeigen

    1. Seid Ihr stolz, deutsche Staatsbürger zu sein?

    2. Seid Ihr stolz auf Dinge, in die ihr "hineingeboren" wurdet, ohne je was dafür getan zu haben?
    Zu 1. Nein, das ist nicht mein Verdienst.

    Zu 2. Nein, das ist auch nicht mein Verdienst.

  4. Für den Beitrag danken: mikenull

  5. #3
    hablo
    Gast

    Standard AW: Stolz

    stolz ist eine sehr emotionale sache. und da würde ich auch nicht unbedingt zwischen stolz gegenüber personen und nationalstolz oder heimatverbundenheit trennen (gutes beispiel: die kölner ).

    stark vereinfacht: wer auf deutschland stolz ist, führt bspw. den wiederaufbau, die wiedervereinigung an - wer nicht stolz ist, denkt an die weltkriege oder auch an miss-stände in der heutigen zeit.....

    jedes land hat doch technische wie auch politische und kulturelle errungenschaften - aber auch miss-stände und 'leichen im keller'.....
    motive, stolz oder auch nicht stolz zu sein auf sein land, hätte jeder......

    wenn du mich fragst, so ist stolz für mich ein ausdruck einer emotion, zu der man sich im nachhinein argumente sucht.....
    so ist es auch gegenüber einzelnen personen: mag man die person, ist man stolz auf sie - mag man sie nicht, ist man schnell neidisch

  6. #4
    Lena7
    Gast

    Standard AW: Stolz

    Ich kenne so etwas wie Nationalstolz auch nicht.
    Gut, ich kann es noch ein bisschen nach vollziehen, wenn solche Regungen in den Menschen z.b. nach einem besonderen Fußballspiel - wie der Weltmeisterschaft hoch kommen.
    Aber sonst, kann ich im allgemeinen mit diesem Begriff Nationalstolz nichts anfangen.
    Was hat man denn dazu getan, dass man gerade in dieser oder jener Nationalität geboren wurde, wo ist der eigene Verdienst dabei ?
    Oder meint man gar, z.b. als Deutscher mehr wert, zu sein, als einer aus dem Kongo oder sonst wer, - solche Nationalstolzen gibt es nämlich leider auch !







    Zitat Zitat von tulpe Beitrag anzeigen
    Ich hatte neulich mal eine interessante Diskussion mit meinem Freund. Es ging darum, warum ich keinen Nationalstolz habe, weil die Deutschen doch so viel Gutes hervorgebracht haben (Dichter, Erfindungen, usw.) und ich deshalb doch stolz auf mein Land sein kann.

    Ich meinte dazu, dass ich mit diesen ganzen Sachen doch überhaupt nichts zu tun habe und ich das Wort Stolz eigentlich auf ganz andere Sachen beziehe, die entweder mich oder andere (im einzelnen) betreffen.

    Mich würde mal interessieren, wie Ihr über das Thema Stolz und Nationalstolz denkt.

    Seid Ihr stolz, deutsche Staatsbürger zu sein?
    Seid Ihr stolz auf Dinge, in die ihr "hineingeboren" wurdet, ohne je was dafür getan zu haben?

    Ich hoffe, ich konnte mein Anliegen deutlich genug formulieren (verbal geht´s irgendwie besser)
    Geändert von Lena7 (15.02.2008 um 14:06 Uhr)

  7. #5
    Registriert Avatar von Micky II
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    3.059
    Danke gesagt
    156
    Dank erhalten:   365

    Standard AW: Stolz

    Heimatverbunden, dieser Ausdruck trifft auf mich schon eher zu. Nationalstolz ist in meinen Augen immer so ein zweischneidiges Schwert. Kommt halt drauf an, welches Gedankengut es beherbergt. Wenn man sagt, wir sind stolz auf unsere Dichter und Erfinder, dann ist das ok. Wenn es aber heißt, wir sind besser als andere, dann finde ich das nur erschreckend und überheblich.

    Stolz bin ich auf Dinge, die ich selber oder mir nahstehende Personen erreicht haben. Das kann ich dann auch sein und das genügt.
    Liebe Grüße
    Micky II

    <<< Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!>>>

    <<<Nicht behindert sein ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann!
    (Richard v. Weizsäcker)>>>

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich bin Stolz auf mich!
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 20:35
  2. Einfach nur stolz!!!
    Von dicentra im Forum Lichtblicke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 16:48
  3. Ich bin stolz
    Von PsychoSeele im Forum Lichtblicke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 11:03
  4. stolz und vorurteil
    Von Angelos im Forum Gesellschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 23:20
  5. Zu stolz - oder nicht stolz genug?
    Von Leah im Forum Ich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 21:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige