Zitat Zitat von Fantafine Beitrag anzeigen
Es gibt gesundheitliche Gründe, die eine Spende untersagen. Chronische Erkrankungen wie Diabetes z.B
Auch Krebserkrankungen, wie etwa Leukämie, sind ein No-Go, dann sind nur die Teile verwertbar, die garantiert keine Krebszellen auf den Empfänger übertragen können, wie Augenhornhäute.

Bevor man Krebskranke - auch Leute, die scheinbar von Krebs geheilt wurden - generell als Spender von Lebern, Nieren, Herzen ausschloß, ist es nämlich mehrfach vorgekommen, daß die Krebserkrankung von einem Spender auf gleich mehrere Empfänger übertragen wurde, die dann alle "dank" unterdrücktem Immunsystem am Krebs des Spenders erkrankten.
Als besonders "übertragungsfreudig" gelten übrigens Leukämie und Hirn- und Lebertumore. Also auch wenn jemand als Kind Leukämie hatte, die (scheinbar) ausgeheilt ist, tragen seine Organe immer noch potentiell vermehrungsfähige Krebszellen in sich, die wieder wuchern können, sobald das Immunsystem geschwächt ist. Auch in den Empfängern der Organe.

Und erst vor kurzem gab es die Diskussion über Schwule als Blutspender und Organspender. Weil bei Schwulen nun mal das Risiko auf übertragbare Krankheiten, insbesondere Aids, aber auch Hepatitis, erhöht ist.