Anzeige
Seite 547 von 551 ErsteErste ... 537546547548 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.731 bis 2.735 von 2753

Thema: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

  1. #2731
    Registriert Avatar von fantastfisch
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    84
    Danke gesagt
    21
    Dank erhalten:   142

    Standard AW: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

    Zitat Zitat von Portion Control Beitrag anzeigen
    Für wen soll das wichtig sein? Glaubst du Tiere und Pflanzen benötigen Menschen oder einen Staat? Glaubst du der Planet Erde braucht Menschen? Die Menschheit besiedelt die Erde mit Wichtigkeit und Dauer von 5 Minuten auf 24 Stunden gerechnet.
    Klingt nicht wirklich wichtig, oder?






    Die Frage wird sich glücklicherweise nicht stellen da der Arbeitgeber entscheidet.
    Wir sind uns einig, dass der Planet durchaus weniger Mensch vertragen könnte (wobei die Frage ist, ob da Europa tatsächlich das größte Problem ist...), aber wir diskutieren hier doch weniger auf einer philosophischen als auf einer soziologischen Ebene, oder?
    Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.

    -The Big Lebowski-

  2. Anzeige

  3. #2732
    Registriert Avatar von Rose
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    Taka-Tuka-Land
    Beiträge
    19.551
    Danke gesagt
    31.335
    Dank erhalten:   15.704

    Standard AW: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

    Zitat Zitat von merciless. Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nicht. Also ich kann das Geschreibsel jedenfalls beim besten Willen nicht ernst nehmen, das klingt eher selbst trotzig/neidisch.
    Jupp, so klingt es.
    Religion ist irrational, fortschrittsfeindlich und zerstörerisch.
    (Richard Dawkins)

    Wer Heute noch ernsthaft Homosexualität ablehnt, hat sicher auch ein Problem damit flüssig bis 100 zu zählen.
    (Cordula Stratman)

    Ich werde lieber für das gehasst, was ich bin, als für das geliebt zu werden, was ich nicht bin.
    (Kurt Cobain)

  4. Für den Beitrag dankt: merciless.

  5. #2733
    Registriert Avatar von Portion Control
    Registriert seit
    19.09.2011
    Ort
    BRD, also Bananenrepublik
    Beiträge
    16.432
    Danke gesagt
    5.143
    Dank erhalten:   11.127

    Standard AW: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

    Zitat Zitat von fantastfisch Beitrag anzeigen
    Wir sind uns einig, dass der Planet durchaus weniger Mensch vertragen könnte (wobei die Frage ist, ob da Europa tatsächlich das größte Problem ist...), aber wir diskutieren hier doch weniger auf einer philosophischen als auf einer soziologischen Ebene, oder?
    Welche Ebene auch immer, liefert mir leider keine Antwort auf den Umstand, weshalb eine Mutter Kinder bekommen sollte weil sie da steht und nachdenkt: "Der Staat ist wichtig, ich muss gebären"!

    Das macht niemand und deshalb ist es richtig was zuvor vom Kollegen geschrieben wurde. Es gibt keinen Erfüllungsauftrag. Jemand der Kinder möchte, tut dies aus komplett eigenen Interessen heraus.

  6. #2734
    Registriert Avatar von fantastfisch
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    84
    Danke gesagt
    21
    Dank erhalten:   142

    Standard AW: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

    Zitat Zitat von Portion Control Beitrag anzeigen
    Welche Ebene auch immer, liefert mir leider keine Antwort auf den Umstand, weshalb eine Mutter Kinder bekommen sollte weil sie da steht und nachdenkt: "Der Staat ist wichtig, ich muss gebären"!

    Das macht niemand und deshalb ist es richtig was zuvor vom Kollegen geschrieben wurde. Es gibt keinen Erfüllungsauftrag. Jemand der Kinder möchte, tut dies aus komplett eigenen Interessen heraus.
    Klar. Aber es ist gut so, dass sie es tun und das sollte man einfach im Hinterkopf behalten.
    Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.

    -The Big Lebowski-

  7. #2735
    Registriert Avatar von Winnetou
    Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    331
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   150

    Standard AW: Der Feminismus will für Gleichheit sorgen

    Zitat Zitat von Portion Control Beitrag anzeigen
    Ich habe weder erlebt das Männer als Weicheier hingestellt werden wenn sie in Elternzeit gehen, noch das Frauen als Rabenmütter gelten wenn sie frühzeitig wieder arbeiten.
    In vielen Bereichen ist es auch nicht (mehr) so. Allerdings sieht das in den Führungsetagen natürlich schon oft noch ein bisschen anders aus. Was ich aber auch nicht weiter verwunderlich finde, muss ich sagen...

    Zitat Zitat von Portion Control Beitrag anzeigen
    Ein Vater der seinen Sohn im Buggy schiebt wird ausgelacht? Sorry, aber wo soll es sowas geben?
    Dass das häufig vorkommt, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich kenne es sogar eher so, dass einem Vater mit Kleinkind auf dem Spielplatz die Herzen aller Anwesenden nur so zufliegen, und er sich vor dahinschmelzenden Muttis und Omis kaum retten kann...

    Zitat Zitat von fantastfisch Beitrag anzeigen
    Das differenzieren bezog sich eher darauf, das hier "ich" als Frau generalisiert werde und persönlich angesprochen für etwas, was mich überhaupt nicht betrifft.
    Ja - das verstehe ich schon. Aber man sollte dann doch trotzdem nicht wiederum selbst bei anderen Punkten pauschalisieren, oder?

    Zitat Zitat von fantastfisch Beitrag anzeigen
    Das Frauen, die Kinder in Kitas parken, um arbeiten zu gehen, von vielen Menschen als schlechte Mütter bezeichnet werden, ist aber sicher durchaus zutreffend.
    Klar kommt das mal vor. Aber es ist eben nicht generell so. Und ebensowenig werden nicht berufstätige Mütter allgemein als Faulenzer angesehen.

    Zitat Zitat von fantastfisch Beitrag anzeigen
    Aber ich dachte, hier ging es eher um Anerkennung von Elternzeit? Hab ich das falsch verstanden?
    Darum ging es nur im Zusammenhang mit dem von Andreas angesprochenen Problem der unterschiedlichen Berufserfahrung:

    Zitat Zitat von Andreas900 Beitrag anzeigen
    Beispiel:
    Bewerber A hat 20 Jahre Berufserfahrung
    Bewerber B nur 10.
    Bei ansonsten gleichen Faktoren nimmt man A.

    Die 10 Jahre weniger Berufserfahrung von B kommen durch Elternzeiten zustande. B ist eine Frau.
    Zitat Zitat von Violetta Valerie Beitrag anzeigen
    Genau: Solche nachteile gilt es auch endlich mal auszugleichen.
    Zitat Zitat von Kvothe89 Beitrag anzeigen
    Wärst du dann auch bereit, dass Frauen auf ihre + Rentenpunkte/Kind verzichten, oder Männer diese auch bekommen. Ich wüsste nämlich nicht, warum Frauen doppelt belohnt werden sollten. Man muss eben Prioritäten setzen.
    Wer an den Spiegel tritt, um sich zu ändern, der hat sich schon geändert.
    (Lucius Annaeus Seneca)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Buch-Kritik: "Aus Niederlagen lernen"
    Von michahb64 im Forum Lichtblicke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2017, 12:25
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 19:22

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige