Anzeige
Seite 2 von 19 ErsteErste 12312 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 93

Thema: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

  1. #6
    Registriert Avatar von Rose
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    Taka-Tuka-Land
    Beiträge
    21.779
    Danke gesagt
    35.140
    Dank erhalten:   17.330

    Standard AW: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

    Ich konnte mir nie so recht vorstellen, das zwei Flugzeuge solche Gebäude enstürzen lassen können.
    Religion ist irrational, fortschrittsfeindlich und zerstörerisch.
    (Richard Dawkins)

    Wer Heute noch ernsthaft Homosexualität ablehnt, hat sicher auch ein Problem damit flüssig bis 100 zu zählen.
    (Cordula Stratman)

    Ich werde lieber für das gehasst, was ich bin, als für das geliebt zu werden, was ich nicht bin.
    (Kurt Cobain)

  2. Für den Beitrag dankt:

  3. Anzeige

  4. #7
    Gödel
    Gast

    Standard AW: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

    ... und dann war da noch die Sache mit den Krediten, die lokal in den Büros der Hochfinanz abgewickelt wurden

    Geld regiert die Welt, und wenn man keins hat, betrügt man sich welches.

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #8
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    11.570
    Danke gesagt
    993
    Dank erhalten:   2.607

    Standard AW: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

    Er wurde ja bisher nicht geschlossen.
    Warum er geschlossen werden könnte?

    Weil man mit solchen Fragen eine rote Linie überschreitet und zum Verschwörungstheoretiker wird.

    Die USA haben uns ihre öffentliche Stellungnahmen abgegeben und dies sollten wir so auch hinnehmen.
    Wir müssen lernen, die roten Linien nicht zu überschreiten.
    Alles war, und ist so wie es uns gesagt wird und man will nur unser Bestes. Darauf können wir uns verlassen.
    Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

  7. #9
    Moderator
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    10.325
    Danke gesagt
    16.348
    Dank erhalten:   16.066

    Standard AW: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

    Warum sollten die Amis das Wahrzeichen ihres eigenen Kapitalismus sprengen?
    Ich will gerne glauben, dass Regierungen und Geheimdienste sich nicht um ihre Bürger scheeren und die ggf auch mal opfern, aber nicht so! DENN: Sie hätten sich Ziele gesucht, die ihnen selber nicht weht tun: Nichts, wo nahe Bekannte mit draufgehen, nichts, wo eigene Firmen mit beschädigt werden. Sicher auch nicht Gebäude, wo ggf Frende betroffen sind: Solche Herrschaften würden sich andere Ziele suchen.
    Ich halte diese Verschwörungstheorien für Humbug.
    Mag sein, dass gewisse Dinge vertuscht werden- zB glaub ich ganz sicher, dass es Warnungen gab, die aber zu locker genommen wurden, aber an einen Inside-Job kann ich wirklich nicht glauben.
    Sowas wird doch immer wieder aufgebracht: Elvis lebt und was weiß ich noch...

  8. Für den Beitrag danken: Arktur, Duine, Fadeaway

  9. #10
    BlueRain83
    Gast

    Standard AW: "Anschläge vom 11. September 2001" Terrorakt /Inside Job

    Zitat Zitat von Spoony Beitrag anzeigen
    Er wurde ja bisher nicht geschlossen.
    Warum er geschlossen werden könnte?

    Weil man mit solchen Fragen eine rote Linie überschreitet und zum Verschwörungstheoretiker wird.

    Die USA haben uns ihre öffentliche Stellungnahmen abgegeben und dies sollten wir so auch hinnehmen.
    Wir müssen lernen, die roten Linien nicht zu überschreiten.
    Alles war, und ist so wie es uns gesagt wird und man will nur unser Bestes. Darauf können wir uns verlassen.
    Du meinst wir sollen schlichtweg weiter Lügen schlucken?
    Dies sehe ich absolut nicht so und jeder Mensch sollte eine Meinung /Aussage auch kritisch hinterfragen dürfen. Gerade in so einem Forum und auch real !
    Wäre ja schlimm wenn wir alles nur noch sofort glauben müssten was uns a) Regierungen und b) davon gelenkte Medien so auftischen !

    Manche sog. Verschwörungstheoretiker fielen DAMALS auch in Ungnade obwohl sie schlichtweg nur die Wahrheit aussprachen.

    Oder denk doch mal an Snowden. Ich bin froh, dass er den Mut hatte- im Gegensatz zu seinem Heimatland - über dessen illegale Praktiken zu berichten.

    Edit: Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.
    Ich halte es für die Pflicht eines jeden halbwegs mündigen Bürgers/Bürgerin, sich stets eine eigene Meinung aufgrund von Tatsachen /Wissen zu bilden und erst dann zu entscheiden ob man etwas glaubt oder nicht.
    Oder glauben hier manche, nur weil manche Leute für etwas sind, ist es somit richtig ?:>
    Geändert von BlueRain83 (25.10.2017 um 23:55 Uhr)

  10. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, Rose

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. 11. September 2001
    Von broken_Dreams im Forum Leben
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 20:06
  2. Nine eleven - 11. September 2001
    Von annakarina im Forum Trauer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 08:50
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 18:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige