Anzeige

Anzeige



Seite 99 von 276 ErsteErste ... 899899100109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 495 von 1376

Thema: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

  1. #491
    Registriert
    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    3.196
    Danke gesagt
    293
    Dank erhalten:   499

    Standard AW: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

    Zitat Zitat von Mustang Beitrag anzeigen
    Was kriegen wir wenn es in 4 Jahren keinen Aufstand gibt? Ernsthaft, wer sowas "prophezeit" sollte später auch mal resümiert werden. 2008 gabs ja auch die ganzen Hanseln, die in weniger als 18 Monaten das Ende der westlichen Zivilisation prophezeit haben.
    Der Unterschied ist nur, dass man die ersten Anzeichen schon sieht. Die arme Bevölkerung wehrt sich dagegen was ich schon gut finde. Wenn es aber so weiter geht, wird es richtigen Krawall geben.

  2. #492
    Registriert Avatar von Portion Control
    Registriert seit
    19.09.2011
    Ort
    BRD, also Bananenrepublik
    Beiträge
    13.560
    Danke gesagt
    3.539
    Dank erhalten:   8.328

    Standard AW: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

    Zitat Zitat von Kareena Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass Schulz die besseren Argumente hat, aber wenn Schulz der Bundeskanzler wird. Gibt es sicherlich wieder eine GroKo und nur kleine Reformen.
    Das haben auch solche Politiker wie Schulz längst begriffen und können getrost das Motto leben: "Was interessiert mich mein Geschwätz von Vorgestern"?

    Die Koalition ist immer die perfekte Ausrede, weshalb man vollmundige Versprechungen dann doch nicht in die Tat umsetzen "durfte". Vor diesem Hintergrund das es ohne eine Koalition keine Regierung geben wird, kann man den Leuten das blaue vom Himmel versprechen. Ohne Probleme und ohne später der Sündenbock zu sein. Aber dummes Stimmvieh lässt sich halt mit solchen Sprüchen ködern. Auch das wird sich nie ändern.

  3. #493
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    1.764
    Danke gesagt
    669
    Dank erhalten:   1.324

    Standard AW: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

    Zitat Zitat von mikenull Beitrag anzeigen
    Wenn die Merkel nicht so machtbesessen wäre, hätte sie in der CDU einen Nachfolger aufbauen und aus dem Hut zaubern können.
    (von mir gefettet)

    Wenn die SPD nicht so "machtbesessen" wäre, wäre sie 2013 in die Opposition gegangen .

    Und was einen Nachfolger betrifft: wann hatte eigentlich die SPD einen annehmbaren Kanzlerkandidaten? Ich gehe dabei davon aus, dass auch Schulz nur ein lächender "machtbessener" WorthülsenProduzent ist, der sich in nichts von dem typischen Larifari-Politiker unterscheidet.

    Wie bereits an anderer Stelle gesagt ist er mir bereits seit ca. drei Jahren unangenehm aufgefallen. Wer zB die PolitMagazine der ARD verfolgt, wird wissen, dass da einige Ungereimtheiten bezüglich seiner EU-Arbeit vorliegen und meine Abneigung gegen diesen Mann nicht aus der Luft geholt ist. Ich verweise zB noch mal auf diesen aktuellen Link: Wofür steht Martin Schulz? | report MÜNCHEN Video | ARD Mediathek

    Leute! Beurteilt die Parteien nach dem, was sie in der Vergangenheit getan haben! Was hat Euch die SPD in der Vergangenheit Gutes getan? Die Frage gilt natürlich für jede andere Partei auch.
    Geändert von Jusehr (21.03.2017 um 08:53 Uhr)
    Es ist eine meiner Überzeugungen, daß man für das Gemeinwohl arbeiten muß und daß man sich im selben Maße, indem man dazu beigetragen hat, glücklich fühlen wird. (Leibniz)

  4. Für den Beitrag dankt: Ondina

  5. #494
    Registriert Avatar von mikenull
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    32.589
    Danke gesagt
    13.878
    Dank erhalten:   15.407
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

    Es ist doch vollkommen wurscht, von was Du persönlich ausgehst. Der Mann - und die SPD - hat großen Zuspruch und die Leute sind eben nicht deshalb alle dumm. Es wird ihm - aber in erster Linie der Partei - eine Änderung der Politik zugetraut.Ob am Ende Deine Weissagungen stimmen, bleibt vorerst offen.
    Ich muss das Leben so leben, weil es so aussieht, dass dieses Leben nicht mehr lange dauert.“

    – Bill Ivy


    Moses spazierte mit einem Holzstock ins gelobte Land, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah.
    Newton hat sich die Schwerkraft mit einem Apfel erklärt, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah.
    Ägypten wurde von der schrecklichen Schlange heimgesucht, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah.
    Mister Charles Darwin hatte die Frechheit Fragen zu stellen, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah.
    ( aus "Man on the Moon" R.E.M. )

  6. #495
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    1.764
    Danke gesagt
    669
    Dank erhalten:   1.324

    Standard AW: Neuer Kanzlerkandidat der SPD Martin Schulz

    Zitat Zitat von mikenull Beitrag anzeigen
    Der Mann - und die SPD - hat großen Zuspruch und die Leute sind eben nicht deshalb alle dumm. Es wird ihm - aber in erster Linie der Partei - eine Änderung der Politik zugetraut.Ob am Ende Deine Weissagungen stimmen, bleibt vorerst offen.
    Aber warum hat der Mann Zuspruch? Keiner weiß es. Liegt es am Bart? Oder dem netten Lächeln? Oder war man einfach den Gabriel leid? Es hatten in der Geschichte schon viele Leute einen großen Zuspruch. Schulz ist ein Hoffnungsträger. Und er ist ein umso größerer Hoffnungsträger, je schlechter die bisherige Lage eingeschätzt wird. Und die Lage bei der SPD ist ja nun mal - wenn man hinter die Hochglanzfassade schaut - ziemlich trostlos. Da kommt ein Strahlemann wie Schulz gerade recht. Es kann objektiv nicht sein, dass die SPD innerhalb von vier Wochen von einer kaputten zu einer tollen Partei geworden ist. Dafür fehlen die Fakten, auf die man sich gründen kann. Die Fakten, die mir vorliegen bestehen nur aus den Lachfältchen von Schulz.

    Die Leute trauen ihm zu, die Wahl gegen Merkel zu gewinnen. OK. Das kann er wohl schaffen. Aber ansonsten sehe ich in Schulz keinen Mehrwert gegenüber dem politischen Mainstream der letzten Jahrzehnte (der alte Schei.. im neuen Gewand). Ja, er könnte sogar gegenüber Merkel in vielen Punkten schwächeln. Auch mir gefällt vieles an Merkel nicht, aber nur schlechter als Schulz wird sie wohl auch nicht sein.

    Ich traue ihm jedenfalls nicht zu, dass er die Ungerechtigkeit in diesem Land signifikant vermindern wird.

    Was bleiben wird: ein nicht ganz so langweiliger Wahlkampf wie die letzten Male und ein großer Kater, wenn man erkennen wird, dass Schulz ein ganz ganz normaler Politiker ist .
    Es ist eine meiner Überzeugungen, daß man für das Gemeinwohl arbeiten muß und daß man sich im selben Maße, indem man dazu beigetragen hat, glücklich fühlen wird. (Leibniz)

  7. Für den Beitrag dankt: Ondina

Anzeige


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige