Anzeige

[Timezone Detection]
Registrieren bei hilferuf.de - sekundenschnell, kostenlos und anonym!

Benutzername: E-Mail-Adresse: Ich stimme den Forenregeln zu:  
Human Verification


Seite 209 von 773 ErsteErste ... 199208209210219 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.045 von 3864

Thema: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl ?

  1. #1041
    Registriert
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    140
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   157

    Standard AW: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl

    Zitat Zitat von Andreas900 Beitrag anzeigen
    Aber genau DAS ist ja ein Grund warum viele "normale" Bürger die Linke nicht wählen, weil sie Nachteile haben werden.
    Das ist absolut hanebüchen...
    Okay, die Linke ist nicht perfekt, aber die Aussage, dass "normale" Bürger überwiegend Nachteile durch ihre Politik haben, könnte falscher nicht sein...
    Ich habe in einem vorherigen Beitrag gefühlt tausend Dinge aufgezählt von denen die große Mehrheit profitiert...
    Aber hey: Die Kapitalertragssteuer könnte in einigen speziellen Fällen auch "Kleinsparer" treffen.
    Also: die Bürger profitieren nicht von linker Politik!

    Wieso kürzt du übrigens das Zitat genau nach der folgenden Stelle "Ich würde als Staat versuchen, an die großen Summen ranzukommen, auch wenn das bedeutet, dass ein gewisser Anteil der "normalen" Bürger dadurch Nachteile hat.",
    wenn ich EINEN Satz später schreibe:
    "Das Geld könnte verwendet werden, um diese Nachteile an anderer Stelle wieder mehr als gut zu machen."

    Was soll das?
    Zitat Zitat von Andreas900 Beitrag anzeigen
    Du hast ja vollkommen Recht, Kapitalerträge sollte man nicht pauschal besteuern. Wer ne Million an Zinsen bekommt sollte nicht prozentual die gleiche Steuer bezahlen wie ein Kleinsparer. Ich sage nur: Die Linke besteuert zu früh, obwohl es ein leichtes wäre Kleinsparer etwa durch Steuerfreibeträge zu entlasten.

    Dann haben wir da eben unterschiedliche Meinungen, ist doch ok https://www.hilferuf.de/forum/images/smilies/smile.gif
    Ja, ist vollkommen okay.
    Zitat Zitat von Andreas900 Beitrag anzeigen
    Deswegen darf ich aber trotzdem Ideen der Linken kritisch betrachten und Verbesserungen anregen.
    Auch das ist absolut okay, nur sollte man aus vereinzelter Kritik nicht vorschnell Schlüsse ziehen (s.o.), die das Gesamtbild nicht repräsentieren.

    • Anzeige


  2. #1042
    Registriert Avatar von Andreas900
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    NRW, Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    2.638
    Danke gesagt
    1.314
    Dank erhalten:   2.847

    Standard AW: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl

    Zitat Zitat von Gruenbaum Beitrag anzeigen
    Wieso kürzt du übrigens das Zitat genau nach der folgenden Stelle "Ich würde als Staat versuchen, an die großen Summen ranzukommen, auch wenn das bedeutet, dass ein gewisser Anteil der "normalen" Bürger dadurch Nachteile hat.",
    wenn ich EINEN Satz später schreibe:
    "Das Geld könnte verwendet werden, um diese Nachteile an anderer Stelle wieder mehr als gut zu machen."
    Erstmal entschuldige für das unglückliche Abbrechen des Zitats, ich habe nicht deinen Beitrag aus dem Zusammenhang reißen wollen

    Aber du schreibst ja selbst "KÖNNTE". Mich wirst du als Linke-Wähler nicht gewinnen können mit einer möglichen Steuerentlastung und einem darüber mich nicht ansprechendem Parteiprogramm der Linken.

    Wir können uns aber gerne darauf einigen, dass die Sozialpolitik der Linken für sich allein genommen viele positive Ansätze hat und wäre Sozialpolitik für mich einziges Wahlthema, dann wäre die Linke für mich eine Wahloption.
    Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.
    Als Kind bin ich von einem Pony gefallen, was sagt mir das? ^^

  3. #1043
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    1.963
    Danke gesagt
    800
    Dank erhalten:   1.479

    Standard AW: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl

    Zitat Zitat von Andreas900 Beitrag anzeigen
    Bildung Armut sind keine Konkurrenzthemen. BEIDES muss angegangen werden. Und stell es doch nicht so hin, dass aus einer armen Familie kein talentierter Schüler kommen kann. Vielleicht sind die Elite Gymnasien in Problemzonen eine Schnappsidee, keine Ahnung, ich bin kein Pädagoge.

    Lindner hat aber grundsätzlich in Sachen Bildung vollkommen Recht. Während in Südafrika Multimedia Einzug ins Klassenzimmer findet, schreibt man in Deutschland noch mit Kreide auf eine Tafel. Ganz zu schweigen von den unzähligen Schulstunden, die ausfallen.
    Das Problem scheint mir zu sein, dass die FDP in Wahrheit primär Bildung für die Elite will und fördert, während sie sich Null für die Bildung der "Unterschicht" interessiert. Die FDP ist keine Volkspartei. Eine Partei sollte idealerweise die Interessen der gesamten Bevölkerung im Auge haben.
    Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft:
    Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.
    Seneca

  4. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, Kareena

  5. #1044
    Registriert Avatar von Andreas900
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    NRW, Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    2.638
    Danke gesagt
    1.314
    Dank erhalten:   2.847

    Standard AW: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl

    Zitat Zitat von Jusehr Beitrag anzeigen
    Das Problem scheint mir zu sein, dass die FDP in Wahrheit primär Bildung für die Elite will und fördert, während sie sich Null für die Bildung der "Unterschicht" interessiert. Die FDP ist keine Volkspartei. Eine Partei sollte idealerweise die Interessen der gesamten Bevölkerung im Auge haben.
    Ich zitiere mal so halb aus dem Kopf aus dem Bildungsprogramm der FDP:

    1. Klassenobergrenzen senken
    2. Ausbau der Ganztagsschulen
    3. Grundschulen in der Fläche erhalten
    4. Mehr Beratung und Unterstützung
    6. Lehrerausbildung – Einstellung von mehr Lehrern
    7. Einheitliche Rahmenbedingungen in allen Ländern
    8. Digitalisierung in Schulen

    Wie kommst du aber auf die Schlussfolgerung die FDP interessiere sich Null für die Bildung der Unterschicht?

    Das einzige elitäre ist der Plan der FDP die Studiengebühren wieder einzuführen. Dafür bin ich übrigens nicht. Für alles oben genannte schon.
    Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.
    Als Kind bin ich von einem Pony gefallen, was sagt mir das? ^^

  6. #1045
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    4.818
    Danke gesagt
    1.168
    Dank erhalten:   4.332

    Standard AW: Welche Partei werdet ihr vorraussichtlich wählen bei der kommenden Bundestagswahl

    Die FDP hat immer schon die möglichst grösste Freiheit des einzelnen gefordert. Und so wenig Macht wie möglich des Staates. Damit ist natürlich jeder in der Verantwortung für sich.......
    Ratet mal, was ich wähle......
    Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist.(M.Born)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Welche Partei wählt ihr?
    Von Kareena im Forum Gesellschaft
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 20:34
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 08:34
  3. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 23:57
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 13:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 4)

  1. Starlight Milkyway

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige