Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21

Thema: Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

  1. #1
    Registriert Avatar von Gretchen Wieners
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655
    Danke gesagt
    58
    Dank erhalten:   74

    Standard Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

    hi,
    ich stelle mir diese frage immer mal wieder.
    damit meine ich z.b. folgendes:

    ich hab mal nen bericht gesehen über irgendein mädchen aus dem mittelalter o.ä. dieses mädchen hat schon in jungen jahren (so ab ca. 8/9) angefangen sich intensiv mit der bibel und der lehre gottes etc. auseinander zusetzen. es hatte dann auch schon bald erste visionen/erscheinungen der heiligen maria o.ä. mit 11/12 hat sie dann auch neben ihrem intensiven bibelstudium angefangen sich selbst zu geißeln (mit der peitsche z.b.), weil es buße tun wollte für seinen sünden (bzw. die erbsünden o.ä.) und nur so gottgefällig leben konnte, irgendwie so. genau weiß ich es nicht mehr.

    jedenfalls wurde das mädchen damals anscheinend zwar schon als "besonders" eingestuft, es fiel auf, aber in positiver hinsicht, es wurde als besonders fromm, als gesegnet usw. angesehen, weil es dazu berufen war diese visionen zu haben usw.
    heute vermute ich mal, würde einem mensch, dem das wiederfährt bzw. der sich so verhält, eher eine paranoide schizophrenie mit schwerem selbstverletzendem verhalten zugeschrieben werden. er würde also als schwer (psychisch) krank eingestuft werden. damals wurden solche leute aber verehrt, als besonders fromm oder was weiß ich angesehen.

    ja, und um jetzt wieder zu meiner ausgangsfrage zurück zu kommen, was meint ihr, wird krank sein auch immer zum teil von der gesellschaft definiert? in welchem rahmen? es gibt ja z.b. auch sachen, die wohl immer als krankheit definiert werden oder? wie z.b. lungenentzündung, die pest usw.? aber psychisch gesehen?

    freue mich auf eure beiträge!
    Wer sich nicht anpasst und pariert, der bleibt alleine und krepiert.

  2. Anzeige

  3. #2
    FluffyCloud
    Gast

    Standard AW: Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

    Ganz simpel ja, den Leuten wird irgendwas aufgetragen was überhaupt nicht so ist und sie glauben es dann, leider.
    Die Ärzte sind doch selber überfordert, wenns um die Psyche geht.
    Schnell werden Tabletten verschrieben, was die Pharmaindustrie freut

  4. #3
    Registriert Avatar von Triangle
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    im Dreieck
    Beiträge
    1.140
    Danke gesagt
    924
    Dank erhalten:   826

    Standard AW: Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

    Zitat Zitat von Gretchen Wieners Beitrag anzeigen
    ja, und um jetzt wieder zu meiner ausgangsfrage zurück zu kommen, was meint ihr, wird krank sein auch immer zum teil von der gesellschaft definiert? in welchem rahmen? es gibt ja z.b. auch sachen, die wohl immer als krankheit definiert werden oder? wie z.b. lungenentzündung, die pest usw.? aber psychisch gesehen?
    Es gibt sicher Menschen, die für psychische Erkrankungen anfälliger sind als andere. Die Schuld komplett auf die 'Gesellschaft' zu schieben halte ich dennoch für falsch. Sie trägt sicher in einem gewissen Maße dazu bei (in welchem genau kann wohl niemand wirklich genau sagen), aber nicht völlig.

    Dein Fallbeispiel erinnert mich übrigens auch etwas an Anneliese Michel.
    ¿Happiness is rebellion?

  5. Für den Beitrag dankt: einfachFrau

  6. #4
    FluffyCloud
    Gast

    Standard AW: Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

    Zitat Zitat von Triangle Beitrag anzeigen
    Es gibt sicher Menschen, die für psychische Erkrankungen anfälliger sind als andere. Die Schuld komplett auf die 'Gesellschaft' zu schieben halte ich dennoch für falsch. .

    Ihr brauchste nicht glauben, sie ist schon zu sehr der Gesellschaft verfallen ob sie da jemals rauskommt, die Chancen stehen schlecht.

  7. #5
    FluffyCloud
    Gast

    Standard AW: Inwieweit ist (psychisch) krank/gestört sein auch von der Gesellschaft abhängig?

    Zitat Zitat von Triangle Beitrag anzeigen
    Es gibt sicher Menschen, die für psychische Erkrankungen anfälliger sind als andere.
    Woher willste das wissen?

  8. Für den Beitrag dankt:

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 22:35
  2. Bin ich Psychisch gestört?
    Von MaGiC StaRs im Forum Ich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 18:56
  3. schwule psychisch gestört?
    Von Rei im Forum Sexualität
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 13:34

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige