Anzeige
Seite 1 von 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 55

Thema: Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

  1. #1
    EuFrank
    Gast

    Standard Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

    Ich glaube, dass schon immer seit Bestehen der Bundeswehr in dieser Institution Missstände geherrscht haben. Vermutlich gibt es noch weitere Tote, die relativ leichtfertig ums Leben gekommen worden sind und die unter Umständen, die den Wert eines Menschen angemessen achten, noch leben würden.

    Neu ist an den zwei aktuellen Fällen meines Erachtens, dass diese Fälle nun endlich ans Tageslicht kommen. Die Rekruten scheinen allmählich eine neue Mentalität entwickelt zu haben. Sie schlucken nicht mehr alles. Den mitdenkenden und verantwortungsbewußten Bürger scheint es nun auch vermehrt bei der Bundeswehr zu geben. Es herrscht immer noch Gruppendruck und Kadavergehorsam, aber scheinbar nicht mehr in dem Maße wie zB noch in den 60er Jahren.

    Die Bundeswehr hat ein Problem mit ihrer internen und externen Informationspolitik. Offenbar sollen Misstände verschwiegen oder herabgespielt werden. Scheibchenweise kommt die Wahrheit ans Licht.

    Und was macht der Oberboss Guttenberg? Er sagt, dass die Dinge weiter in "großer Offenheit" angesprochen würden. Große Offenheit? Das ist eine Ohrfeige für die Eltern der jüngst verstorbenen GorchFockSoldatin. "Weiter große Offenheit"? Herr Guttenberg scheint ein Komiker zu sein. Angesichts der traurigen Vorfälle in jüngster Zeit vergeht einem dabei das Lachen. Guttenberg macht im Täuschen und Tricksen allmählich bekannten LasVegasZauberern Konkurrenz. Er mausert sich zu einem anerkannten Illusionisten.

    Ein Zitat aus dem Hamburger Abendblatt:

    Sarah Lena S. war am 7. November 2010 im brasilianischen Hafen von Salvador da Bahia beim Segelsetzen aus 27 Meter Höhe auf das Schiffsdeck gestürzt. Die 25-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen.

    Der Unfalltod löste schwere Auseinandersetzungen auf dem Segelschulschiff der Marine aus. Zwischen Kadetten und Schiffsführung kam es nach einem Bericht des Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus zum Streit. Die Offiziersanwärter sollen sich geweigert haben, auf Druck ihrer Vorgesetzen in die Takelage zu steigen.
    Die Mutter der verstorbenen Offiziersanwärterin sagte, sie sei den Kadetten "richtig dankbar, dass sie den Mut gefunden haben, sich aufzulehnen gegen das, was da auf dem Schiff alles passiert". Nach ihren Angaben verweigert die Marine der Familie nähere Informationen zu den Umständen des Unfalls von Sarah Lena S. Die Offiziersanwärter seien übermüdet und unter Zeitdruck in die Takelage geschickt worden. "Das hätten verantwortungsbewusste Vorgesetzte doch merken müssen", sagt die Mutter. Und: "Ich klage jetzt an."
    Auch die Mutter der im September 2008 auf der "Gorch Fock" verunglückten Offiziersanwärterin Jenny Böken kritisiert die Marine. "Sollten die neuen Ermittlungen ergeben, dass auf der ,Gorch Fock' Kadetten unter Druck gesetzt wurden, stellt sich die Frage: Wurden Zeugen von Jennys Unfall eingeschüchtert?", sagte Marlies Böken dem Abendblatt. Die Glaubwürdigkeit der Zeugen sei dann beschädigt. "In diesem Fall würden mein Mann und ich in Absprache mit unserer Anwältin eine Wiederaufnahme des Verfahrens beantragen." Jenny Böken war vor Norderney unter ungeklärten Umständen über Bord gegangen.
    Quelle: Tragödie auf der "Gorch Fock" - Die Mutter der toten Soldatin: "Ich klage an" - Deutschland - Politik - Hamburger Abendblatt
    Ich bin gespannt, was die Nachforschungen im Hinblick auf die GorchFock ergeben werden. Für mich stinkt da etwas gewaltig.

    Und was den AfghanistanSoldaten angeht, so weiß ich nur, dass es immer hieß, dass er sich beim Reinigen der Waffe selbst umgebracht hatte. Dass dort mit Waffen gespielt wurde und er von einem Kameraden erschossen wurde, ist eine Beschreibung, die erst seit vielleicht zwei Tagen durch die Medien geht. Hier ergeben sich Widersprüche zu den Aussagen von Freiherr Guttenberg über die Angelegenheit.

    Was denkt ihr? Herrscht "große Offenheit"? Wird bei der Bundeswehr nichts vertuscht? Wird angemessen mit dem Wert eines Menschenlebens bei der Bundeswehr umgegangen? Sagt Guttenberg die Wahrheit? Führt seine Gattin demnächst ihre neue Bikini-Kreation in der Takelage der GorchFock vor? Sie sollte vielleicht mal das Gespräch mit jungen Rekrutinnen suchen - solange sie noch leben. Innerhalb von zwei Jahren zwei tote Rekrutinnen auf der Gorch Fock!

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

    wann immer Menschen Macht über andere haben (siehe z.B. auch katholische Kirche oder auch Gefängnisse etc.) kommt es zu schlimmen Entgleisungen, dass ist meines Erachtens kein spezifisches Problem der Bundeswehr, allerdings sind die Machtstrukturen u.a. beim Militär prädestiniert für solche Art Entgleisungen

  4. #3
    Registriert Avatar von mikenull
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    36.580
    Danke gesagt
    15.237
    Dank erhalten:   17.686
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

    In jedem Militär wird vertuscht und in jeder Kaserne sterben ab und zu Menschen über die nichts bekannt wird.

    Ich habe aber auch den Verdacht, daß die Post von einzelnen Soldaten geöffnet worden ist, die möglicherweise die Wahrheit in die Heimat melden wollten.
    Sage nein
    Konstantin Wecker

    Wenn sie jetzt ganz unverhohlen
    Wieder Nazi-Lieder johlen,
    Über Juden Witze machen,
    Über Menschenrechte lachen,
    Wenn sie dann in lauten Tönen
    Saufend ihrer Dummheit frönen,
    Denn am Deutschen hinterm Tresen
    Muss nun mal die Welt genesen,
    Dann steh auf und misch dich ein:
    Sage nein!

    Songwriter: Konstantin Wecker

  5. #4
    EuFrank
    Gast

    Standard AW: Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

    Das mit dem Öffnen der Post ist mir schleierhaft. Im Internetzeitalter kann man doch mal eben über Skype oder per Email irgendwelche Nachrichten nach Europa senden.

    Oder dürfen die in den afghanischen Kasernen vielleicht keine Klapprechner (Laptops) benutzen?

    Der Verdacht liegt vielleicht nahe, dass man einige Leute mundtot machen wollte.

    Auch interessant: der erschossene Soldat starb einen Tag vor dem MerkelBesuch.

  6. #5
    Registriert Avatar von mikenull
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    36.580
    Danke gesagt
    15.237
    Dank erhalten:   17.686
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Gorch Fock, Guttenberg, Meuterei oder Zivilcourage?

    Mmh, vorstellbar wäre, daß es den Soldaten ( die unmittelbar mitbekamen, was passiert ist ) untersagt war, in die Heimat jedwede Nachricht diesbezüglich zu schicken.
    Denn eines ist klar: Eine Zeitung hätte für diese Bombe - zum richtigen Zeitpunkt - schon ein paar Euro ausgeschüttet.
    Sage nein
    Konstantin Wecker

    Wenn sie jetzt ganz unverhohlen
    Wieder Nazi-Lieder johlen,
    Über Juden Witze machen,
    Über Menschenrechte lachen,
    Wenn sie dann in lauten Tönen
    Saufend ihrer Dummheit frönen,
    Denn am Deutschen hinterm Tresen
    Muss nun mal die Welt genesen,
    Dann steh auf und misch dich ein:
    Sage nein!

    Songwriter: Konstantin Wecker

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Nächstenliebe und Zivilcourage!
    Von calimera im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 08:56
  2. Zivilcourage
    Von Leontas im Forum Gewalt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 05:53
  3. Schulauschluss wegen Zivilcourage
    Von DeinFavorit im Forum Schule
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 17:32
  4. Zivilcourage in der Praxis?
    Von Lutz im Forum Gewalt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 19:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige