Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Brauche dringend Hilfe wg einer Freundin(lang)

  1. #1
    Registriert Avatar von Engelsfeder
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    20
    Dank erhalten:   5
    Blog-Einträge
    2

    Standard Brauche dringend Hilfe wg einer Freundin(lang)

    Hallo zusammen!

    Es ist sehr lange her, dass ich hier mal online war.
    Ich bin ratlos..... fühl mich hilflos und wütend zugleich.

    Eine gute Freundin von mir... sie war/ist( ich weiß nicht) mal sowas wie meine Schwester.
    So nah standen wir uns.

    Wir hatten die gleichen Interesse, dachten dasselbe, beendeten die Sätze des anderen.

    Es war immer etwas besonderes mit ihr zusammen zu sein.
    Bei niemand anderem fühlte ich mich so verstanden wie bei ihr.

    Jedoch...

    Sie kriegt ihr Leben nicht auf die Reihe.
    Sie ist Anfang 20- hat keine Ausbildung gemacht und auch noch keinen richtigen Job gehabt.

    Zwar probierte sie sich etwas aus, aber blieb nie lange im Betrieb.

    Ihr Vater interessiert sich nicht für sie, ihre Mutter trinkt.
    Ihre Mutter hat genug mit ihren eigenen Problemen zu tun,
    kann meiner Freundin kein Vorbild oder Leitfigur sein...

    Seit dem letzten Jahr hat sie sich sehr von mir entfernt.
    Dass ich diejenige bin, die sich gemeldet hatte, sonst immer- das ist einfach so. Damit ich nicht so das Problem (sie macht ja selbst wenn wir uns sehen Vorschläge, was wir unternehmen wollen, die nä. Zeit)

    Auch von anderen Freundinnen hat sie sich distanziert.
    Wir alle arbeiten in einem festen Verhältnis, haben einen eigenen Haushalt, z.T. feste Partnerschaft.

    Sie hat eben keinen Job, wohnt noch im Elternhaus...

    ich habe das Gefühl, dass ist mit ein Grund für ihren Wandel.

    Zu einer alten Freundin hat sie regelmäßigen Kontakt.
    Diese ist Mutter und konsumiert Drogen.
    Ich weiß von Cannabis und ich glaube Koks...
    Ich denke, meine Freundin ist oft dort, weil ihre Freundin ihre Kinder nicht erziehen kann/überfordert ist.

    Meine Freundin hat ein Helfersyndrom....

    Im letzten halben Jahr habe ich sie zweimal gesehen und einmal telefoniert....

    Früher sahen wir uns definitiv einmal die Woche..

    Sie hat mir vor einiger ZEit erzählt, dass sie mit sich selber Probleme hat.... Mangel an Selbstwertgefühl, oder z.B. das sie keine Disziplin hat.... nie pünktlich ist, das schwer auf sie Verlass ist usw...

    Nun erzählt sie mir beim letzten Treffen, dass sie Koks probiert hat.... und es(wenn sie bei ihrer Freundin ist) immer am WE nimmt.
    Sie hat die Drogen schön geredet... sie habe sich viel informiert bevor sie das ZEug genommen hat usw- und es ab und an mal nehmen, kein Problem ist- sie alles unter Kontrolle hat.

    Sie sagt, sie wolle ehrlich zu mir sein- dass sie mir das mit dem Koks erzählt und ich es ihrer Mom aber nicht erzählen soll usw.

    Ich habe Angst das sie weiter abstürzt...
    Sie sagt selber, sie braucht Hilfe ( sie war auch mal bei ner Drogenberatung aber die Frau von der Stelle sagte sie soll erstmal ne Pro/Contra-Liste machen und dann wieder kommen)

    Ich weiß nicht was ich machen soll.

    Ja, sie braucht Hilfe.... sie ist fertig ( sie erzählte, dass sie etwas nicht finden konnte und zwei Stunden deswegen am heulen war--war n Tshirt und sie habe geflucht, warum zu Hause nur so stumpfe Messer wären...)

    Sie hat sich mit 14/15 schon versucht das Leben zu nehmen...ich dachte bis vor ein paar Monaten, ihr ginge es eig wieder recht gut.

    Wir sehen uns monatelang nicht, haben keinen Kontakt... und dann erzählt sie mir so schlimme Sachen.

    Und ich sitze da und weiß nicht was ich sagen soll.

    Ich habe früher irgendwann mal gesagt, dass ich mit ihr schwer befreundet sein kann, wenn sie Drogen nimmt(weil sie die zu der ZEit nur "lustig" fand.)

    Das sagte sie beim Treffen auch "Ich weiß, wenn ich dir das jetzt erzähle...wirst du wohl nicht mehr mit mir befreundet sein"

    Ich frage mich... sagt sie das, damit der Kontakt nun endgültig bricht? Ist das ein Hilferuf?

    Ich bin so planlos... ich weiß gar nichts, nur dass ich jetzt gerade weine, weil ich nicht weiß was ich machen soll.. ob ich was machen soll...

    Bitte helft mir!!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Engelsfeder
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    20
    Dank erhalten:   5
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe wg einer Freundin(lang)

    Liebe Lizzy!

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Du hast recht, gute Freunde sind füreinander da.
    Das sind wir normalerweise auch.

    Ich bin nur ein wenig überfordert- weil sie sich noch nie so abgewendet hat.

    So ganz ohne Erklärung.

    Das hab ich nicht verstanden- bis vor kurzem, in dem sie mich ein wenig eingeweiht hat in ihre Gefühlslage.

    Ich will auch für sie da sein. Den Umgang den sie jetzt hat...der tut ihr nicht gut.

    Aber... diese "Sache" mit den Drogen?
    Was soll ich oder was kann ich da machen?

    Ich hab Angst, dass sie sich da noch weiter reinflüchtet.....




    Liebe Grüße!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe einer Frau...
    Von Tony2011 im Forum Liebe
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 18:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 21:43
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 18:54
  4. Brauche dringend Hilfe für Freundin!
    Von Susan24 im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 13:46
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 14:48

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige