Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: wo sind die menschen,

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard wo sind die menschen,

    die wie ein fettauge oben auf der sahnesosse schwimmen und null probleme haben, bzw. nicht erwarten, das andere sie für sie lösen und mit rat und noch mehr tat zur seite stehen? sorry, ich oder wir (als familie) sind es leid, fast immer nur sg. "problemfälle" zu unserem freundeskreis zu zählen und denen dann wie die "kummerkastentante" zur seite zu stehen. mit aus diesem grund leben wir als familie seit jahren ziemlich isoliert, ausser zwei/drei pärchen, die aber ziemlich weit weg wohnen, seitdem wir umgezogen sind und wir uns nur höchstens 2 -3 mal im jahr sehen, und trauen uns nicht neue leute kennenzulernen, weil wir in der beziehung echt nen trauma weghaben. momentan genügen wir uns selber ;-) aber nett ist es schon, wenn man mal was zu "vielt" unternimmt. früher, eine freundschaft über jahre, wir waren immer diejenigen, die mit rat und tat zur seite standen, die helferleins in der not, im gegenzug kam seltenst was zurück, damals hat uns das nicht so gestört, weil wir uns menschlich ganz gut verstanden, aber mit der zeit störte es schon. dann wieder neue bekannte gefunden, aber die sorte mensch, die nur von sich erzählen stundenlang ohne punkt und komma, ne danke, auch nix. 2 bekanntschaften, wieder mit problemen belastet, aber nicht so egomässig, das da nur von sich erzählt wird.... in der verwandschaft das gleiche, manche anrufe kommen "wie gehts... und dann wird gleich gefragt, ob man mal da und da helfen kann, bei sachen die auch allein gelöst werden können.. also "nutzanrufe". viele schreiben hier freundschaft ist, das man sich gegenseitig hilft, aber ich schreibe mal bewusst als gegenseite, was kommt von denen, die sich helfen lassen mal zurück? manchmal kaum was, meine erfahrung.

  2. Anzeige

  3. #2
    Ratlos 200
    Gast

    Standard AW: wo sind die menschen,

    Das kann ich so nicht stehen lassen. Kann es sein das du/ihr blind gewesen seid?-wenn es darum ging das was zurück kam??

    Ich erwarte nicht von meinen freunden das sie mir was zurückgeben,wenn ich ihnen helfe.

    Das was du suchst , wirst du meiner meinung nach nicht in der rubrik"Freunde" finden-sondern eher unter Bekanntschaft.


    Ich gebe auch zurück-wenn ich weiß wie.
    Manchmal ist es nur der augenblick des zuhörens,des daseins wenns dem anderen schlecht geht. Ein ander mal ist es aber auch ein Rat oder im "schlimmsten fall" ein Einkauf.Wenn der Monat noch lang ist aber Ebbe in der Kasse.Nein!Geld geb ich keines.Aber ich geh mit der Person dann einkaufen.Brot Butter Wurst u.a. sind manchmal mehr Hilfe wie ein guter rat der nix bringt.

    Zurückgeben- es läßt sich so vieles darunter verstehen.
    geben- was gibst du? doch nur Zeit.Denn Zeit ist das was man braucht wenn man zuhören möchte,da sein will für den der grade hilfe braucht.

    andere sehen es eventuell anders. für mich ist die Zeit dass was ich geben kann.

  4. Für den Beitrag dankt:

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Menschen sind asozial
    Von Nachdenkeen im Forum Ich
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 13:12
  2. Warum sind Menschen so ?
    Von Hase1970 im Forum Freunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 16:56
  3. sind Menschen manipulierbar?
    Von Lena7 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 08:41
  4. Menschen sind wie Ameisen!
    Von Andfi im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:39
  5. Menschen sind schwach!
    Von Andfi im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 17:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige