Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.12.2014
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

    Ich bin seit über 15 Jahren mit einem homosexuellen Mann befreundet, der eine Angststörung hat. Vor ein paar Jahren wurde er berentet. Als sein Rentenverfahren in der Schwebe war, hat er mich pro Tag oft 4x angerufen, weil er befürchtete keine Rente zu kriegen. Fünf lange Jahre war das Telefonthema ständig Wohnung und Ausmisten. Er will mit seinem Partner das perfekt durchorganisierte Leben führen, in dem alles geplant und besprochen ist. Mein Lebensgefährte und ich wohnen und leben eher chaotisch, was auch an unseren Jobs liegt. Will damit sagen, dass es mich oft sehr anstrengt, mir immer dasselbe anzuhören.

    Der Freund erzählt mir oft von schweren Krankheiten von Menschen, die ich gar nicht kenne. Ich mache gerne ab und zu den Kummerkasten, aber nicht so! Neulich wollten wir gerade los, da klingelte das Telefon wieder. "Ich bins nur kurz".....so fangen die ewig langen Telefonate immer an...Zwei Minuten hat er von seinem Urlaub geredet, um sich danach wieder an Krebserkrankungen von anderen zu ergötzen oder mir zu erzählen, wie toll er und sein Partner doch organisiert sind. Ich nahm meinen Mut zusammen und sagte ihm, dass das immer dasselbe sei. Er meinte dann, dass mein Lebenspartner und ich auch immer dasselbe reden würden, was wirklich nicht stimmt. Da platzte mir der Kragen und ich meinte, wenn das so wäre, könnten wir auch auflegen und knallte den Hörer auf.

    Seither (6 Wochen) ist Funkstille. Habe per Brief noch einen Erklärungsversuch gemacht, aber auch den hat er ignoriert. Eine Urlaubskarte hingeschickt...auch keine Reaktion. Mein Freund und ich waren immer für ihn da.
    Haben ihm kostenlos das Fahrrad repariert, ihm einen Videorecorder geschenkt und ihm einen gebrauchten Ferseher organisiert. Denke, dass wir weit mehr gegeben haben, als wir erhalten haben, auch an Wertschätzung.
    Ein einziges Mal bin ich jetzt schwach geworden und konnte ihn nicht ertragen, weil wir selbst in der Familie Probleme hatten und ich all' meine Kraft dafür brauchte.

    Es war alles so kompliziert geworden. Früher ging man einen Kaffee trinken, war Schwimmen, Bummeln oder was auch immer. Aber diese Freundschaft bestand fast nur aus ewig langen Telefonaten. Mal abgesehen, dass ich inzwischen mit meinem Partner zusammenlebe, zwei Hunde und zwei Jobs habe und mir meine Zeit einfach zu schade ist, um stundenlang zu telefonieren. Dieser Freund hat Whatsapp abgeschafft, seinen AB und jetzt wohl auch mich. Trotzdem fehlt er mir und ich frage mich ob das wirklich das Ende unserer Freundschaft ist? Sehe aber auch nicht länger ein, ihm hinterher zu rennen. Wollte aber ganz ehrlich durch meine Kurzschlussreaktion nie unsere Freundschaft aufs Spiel setzen, auch wenn sie oft schwierig war. Vielleicht weiß jemand Rat.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    922
    Danke gesagt
    219
    Dank erhalten:   320

    Standard AW: Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

    Schwieriges Thema. Gerade Kranke kreisen oft um immer dieselben Themen, und meistens sind das keine angenehmen, sondern ihre Probleme. Kranke oder "gestörte" Menschen haben oft auch einen kleineren Radius, d.h. weniger Erlebnisse, Kontakte usw., daher auch weniger zu erzählen.

    Einerseits will man ein guter Freund sein, bei dem man sich auch mal ausheulen kann, andererseits wird es oft auch einfach zu viel. Man kann nicht immer nur Probleme wälzen; es gibt Tage, da will ich nix Negatives hören. Ich mache es dann manchmal so, dass ich gleich zu Beginn des Gesprächs sage: "Heute keine Probleme, bitte." Das wird dann auch akzeptiert. Zumindest theoretisch, denn im Gespräch streift man dann doch meist die Probleme, denn sie sind ja ein Teil des Lebens desjenigen.

    Was deine Geschichte angeht, denke ich, du bist jetzt schon zwei mal nach dem Streit auf ihn zugegangen. Jetzt wäre er an der Reihe. So was ganz Schlimmes hast du ja nicht gesagt oder getan, du hast schon eher ziemlich viel Geduld gezeigt. Wenn das für ihn jetzt ein Grund ist, die Freundschaft zu beenden, dann lass ihn gehen, denn dann ist er es nicht wert oder du bist ihm nicht viel wert.

  4. #3
    Registriert Avatar von GrayBear
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    1.071
    Danke gesagt
    369
    Dank erhalten:   911

    Standard AW: Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

    Unter Freunden sollte man sich vergeben und Verständnis zeigen können. Natürlich ist man auch oft irgend wie "nützlich" für einander und warum auch nicht? Nur wenn es einseitig wird, wenn das Lachen abhanden kommt, muss es auch erlaubt sein, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen. Schade, wenn das nicht mehr klappt. Vielleicht wird es wieder und ihr findet eine gemeinsame Ebene. Aber warum sollte ein Freund "auf stur schalten"? Mal sehen, was die Zukunft bringt.
    Man kann über alles reden, aber verstehen muss man wollen und können.

  5. Für den Beitrag dankt: Catley

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.050
    Danke gesagt
    1.021
    Dank erhalten:   1.275
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

    Klingt stark nach einen typischen Energievampir. Sie nutzen andere als Seelenmülleimer und wenn einer mal nicht mehr kann oder mal auch jmd zum Reden brauchen, sind sie schnell weg. Ich war früher auch so "doof" und ließ solch ungesunde Individuen an mich ran.

    Schreib ihn ab.

  7. Für den Beitrag danken: Alopecia, kasiopaja

  8. #5
    Registriert
    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    137
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   63

    Standard AW: Einmal Schwäche gezeigt = Freundschaft kaputt?

    Gehen lassen und nicht weiter hinterher rennen.
    In einer Freundschaft sollte man auch mal Klartext reden oder auch mal streiten können. Wer dann mit solchen Ignorierspielchen daher kommt ist schlichtweg nicht erwachsen. Sondern verhält sich wie ein kleines bockiges Kind.
    Soll er die Konsequenzen tragen. Denn dieses dämliche Ignoriergehabe muss sich gewiss keiner antun.
    So jemand ist auch kein Freund. Einen ewig ausnutzen und dann Omg platzt einem vll mal der Geduldsfaden und man wird dafür auch noch abgestraft. Soll die Prinzessin auf der Erbse sich an andere wenden oder mit den Konsequenzen leben.
    Hatte dasselbe auch mal. 6 Mal versucht mit der Person zu reden für nichts. Aus heutiger Sicht würde ich das nicht mehr machen. Denn niemand ist perfekt. Wenn man sich aber stets so verhalten soll und der andere alles darf ist das ungleich.
    Wende dich an Leute die dir gut tun.
    Geändert von Charlette2 (06.10.2019 um 23:01 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Alles geht kaputt auf einmal ..
    Von -Ria- im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 16:04
  2. Freundschaft kaputt? :(
    Von cowgirl im Forum Freunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 23:43
  3. Freundschaft kaputt ?
    Von Stefan1986 im Forum Freunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 22:46
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 22:16
  5. Freundschaft kaputt?
    Von Kevin99 im Forum Freunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 20:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige