Also reden mag ich ehrlich gesagt nicht, denn jeder sollte von alleine wissen, was sich gehört und was nicht.
Ich handle dann irgendwann nur und beende die Freundschaft.

Erst recht wenn man gar nicht mehr aktuell ist, weil die vermeintliche Freundin mit einmal einen Freund hat, hat dies mit echter Freundschaft nichts zu tun. Viel mehr empfinde ich diese vermeintliche Freundin als arrogant und naiv. Die Tage habe ich sie und ein Familienmitglied angetroffen. Ich wurde ignoriert. Jedenfalls meinem Empfinden nach. Früher hatten wir jede Woche Kontakt, einmal meinte sie, ich gehöre zu ihrer Familie; heute haben wir nicht einmal jeden Monat Kontakt.

Naiv in der Hinsicht, dass sie meines Wissens nach ihren Freund erst letztes Jahr kennen gelernt und sich von diesem direkt schwängern lassen hat. Ein halbes Jahr später ist sie mit diesem Herrn gleich zusammengezogen. Dann liked sie seine Interessen. Beispielsweise einen Fußballverein, wobei sie vor Jahren noch einen anderen Club gut fand. Sie postet Bilder von sich. Nichts ungewöhnliches. Aber Bilder von sich mit irgendwelchen Tierohren und in meinen Augen arroganten Blicken.

Die Leute sollen ja machen, was sie wollen. Ich gönne jedem sein Glück, aber ob ich derartige Menschen in meinem Umfeld brauche, ich weiß nicht.

Kennt jemand das Gefühl innerhalb einer Freundschaft, wenn man sich gegenseitig toppen möchte, vielleicht nicht einmal bewusst? So nach dem Motto: Schau mal, was ich alles habe oder wo ich war?!