Anzeige
Seite 2 von 7 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 32

Thema: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 3

    Standard AW: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

    Ich bin gerade geschockt wie intolerant und rechts anscheinend dieses Forum ist. Da fehlen mir echt die Worte. Steht es schon so schlimm um Deutschland? Einzig Deso scheint noch bei Verstand zu sein.


    Daher bitte ich darum meinen Account zu löschen. Sonst zweifle ich noch an der Menschheit...

  2. Für den Beitrag danken: Johnny_B, Rose

  3. Anzeige

  4. #7
    Registriert Avatar von _cloudy_
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    16.882
    Danke gesagt
    6.406
    Dank erhalten:   9.124
    Blog-Einträge
    16

    Standard AW: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

    Zitat Zitat von Sennenhund Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade geschockt wie intolerant und rechts anscheinend dieses Forum ist. Da fehlen mir echt die Worte. Steht es schon so schlimm um Deutschland? Einzig Deso scheint noch bei Verstand zu sein.


    Daher bitte ich darum meinen Account zu löschen. Sonst zweifle ich noch an der Menschheit...
    Wenn du von 2 antworten auf das ganze Forum schließt, ist das schade und auch kein verlustvwenn du wieder gehst, bei deinen vorverurteilungen.

  5. Für den Beitrag dankt: ~scum~

  6. #8
    Registriert Avatar von L3yRo
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Nähe Köln
    Beiträge
    666
    Danke gesagt
    287
    Dank erhalten:   237
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

    Zitat Zitat von Sennenhund Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade geschockt wie intolerant und rechts anscheinend dieses Forum ist.
    Wenn einfaches hinterfragen dazu führt Nazi zu sein, dann scheint das wohl zu stimmen nicht war?

    Steht es schon so schlimm um Deutschland?
    Es scheint sehr schlimm um Deutschland zu stehen, da dieses Forum anscheinend ein Land repräsentiert.

    Du solltest dich nochmal darüber kundig machen was "intolerant" ausmacht.
    Es wurde hier lediglich nach Beispielen gefragt, wenn du dich da schon aufn Schlips getreten fühlst, dann weiß ich auch nicht mehr.
    "when I die, will they remember not
    what I did, but what I haven't done?
    it's not the end, that I fear with each breathe.
    it's life that scares me to death... "



    "Carry on, you will always remember
    Carry on, nothing equals the splendor
    Now your life's no longer empty
    Surely heaven waits for you

    Carry on my wayward son,
    For there'll be peace when you are done
    Lay your weary head to rest
    Now don't you cry no more"

  7. #9
    GrayBear
    Gast

    Standard AW: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

    "Dieses Forum" ist in seiner Gesamtheit bestimmt nicht "rechts", das kann ich Dir versichern. Aber ja, es gibt hier sicher Menschen, die mit rechtem Gedankengut sympathisieren. Und? Müssen wir jetzt die Fackeln und Scheiterhaufen entzünden und alle vermutlichen Nazis brennen lassen? Oder müssen Menschen, die für Toleranz, Respekt und Achtung voreinander eintreten nicht eher eine Gemeinschaft bilden, damit Hass, Unvernunft und Dummheit nicht andere, labile Menschen anstecken und verführen können?

    Muss nicht gerade eine solche Gemeinschaft nach außen und innen offen sein, um glaubhaft eine offene und aus freien Stücken praktizierte Solidarität unter den Menschen unter Beweis stellen zu können? Seit wann ist Intoleranz ein Mittel gegen Intoleranz? Aber natürlich muss es Grenzen geben und diese Grenzen werden hier ganz bestimmt und ganz deutlich gesetzt: nämlich dann, wenn es um die Ausgrenzung und die Abwertung von anderen Menschen geht.

    Mag ich eine extrem rechte oder auch linke "Gesinnung" für noch so fehlgeleitet halten, so muss und möchte ich dem Menschen dahinter Achtung entgegen bringen, solange er die Freiheit und die Rechte anderer wahrt und respektiert. Tut sie oder er das nicht, dann müssen rechtsstaatliche und moralische Grenzen ihre Wirkung tun, aber nicht der Aufruf zu Hass und Ausgrenzung. Polemik jeglicher Art und Couleur darf nicht genügen, um sich später mit einem "Ja, hätte ich das gewusst ..." herauszureden.

    @Sennenhund: Deine vorwurfsvolle und pauschale Vorverurteilung ist hier völlig fehl am Platz. Zieh Dich nicht beleidigt zurück, sondern tritt für das ein, was Dir wichtig ist und räume nicht vermeintlich rechten Parolen einfach das Feld. Du kennst diesen kraftvollen Satz: "Damit das Böse gewinnt, müssen gute Menschen einfach nichts tun". Tu was, Deine Stimme zählt ebenfalls, damit nicht wieder eine schweigende Mehrheit als Trittbrett für krude und ängstliche Gedankenverdreher herhalten muss.

    Ein Nazi im Bekanntenkreis? Solange niemand auf seine Parolen hört und niemand seinem Beispiel folgt ist das so wichtig wie ein Pups im Ozean.
    Geändert von GrayBear (02.03.2018 um 16:51 Uhr)

  8. Für den Beitrag danken: ~scum~

  9. #10
    xEclipse
    Gast

    Standard AW: Nazi im Freundeskreis und keinen interessiert es

    TE, was hast du dir denn konkret hier erhofft? Das alle beginnen mit Worten der Verurteilung unbekannterweise auf den Freund einzuprügeln? Wir kennen ihn ja nicht und deine Info's sind viel zu mager um da eine Einschätzung zuzulassen bzw. sich halbwegs ein Bild von der Situation machen zu können.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.11.2015, 14:47
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 15:08
  3. keinen interessiert es....
    Von kena im Forum Ich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 07:27
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 10:16

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige