Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

    Hallozusammen!

    Es ist eigentlich ein blöder Grund, warum ich mich hier melde J Ich bin nämlich neidisch auf meine beste Freundin, obwohl ich mich für sie freuen sollte.

    Wir sind gleich alt, und während in meinem Leben nichts in Ordnung ist, läuft es bei ihr wie geschmiert. Eigentlich genau so, wie ich es mir selbst wünschen würde. Das bedrückt mich zunehmend und ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. Mittlerweile gehe ich ihr aus dem Weg und beschränke den Kontakt auf ein Minimum.


    Wir sind beide verheiratet, ich sogar länger als sie. Doch sie hat mittlerweile ein Kind und gerade ein Haus gekauft. Sie und ihr Mann arbeiten beide, er wurde kürzlich befördert, sie haben viele Freunde und es läuft einfach alles perfekt.
    Ich hingegen verliere auf Ende Jahr hin meinen Job und muss schauen, wo ich bleibe. Da mein Mann seit Jahren keine Stelle findet, konnten wir unsere Zukunft noch nicht wirklich planen. Er ist mittlerweile recht antrieblos wegen der ganzen Situation, ich muss auch ihm bei der Jobsuche helfen, wir haben natürlich noch keine Kinder und von einem Haus sind wir ebenso weit weg. Freunde treffen wir kaum, es gibt immer wieder mal familiäre Spannungen auf beiden Seiten und ich sehe einfach kein Licht am Ende vom Tunnel. Alles läuft schief und ich war kaum je so unglücklich. Dabei bin ich mir gewohnt, dass ich alles im Griff habe.

    Ich hatte immer Top-Noten in der Schule, zu Hause war es harmonisch, habe eine gute Ausbildung gemacht, mein Job brachte gutes Geld ein. Bei meiner Freundin war es genau das Gegenteil. Doch jetzt ist die Situation genau andersrum und ich komme nicht damit klar. Mein Leben ist monoton und voller Probleme. Und sie heiratet mal eben, muss sich dann um nichts mehr kümmern und hat alles, was ich mir ebenfalls wünsche. Ich hingegen bin im Dauerstress und kriege doch nichts aufdie Reihe.

    Habt ihr eine Strategie, wie ich damit umgehen soll? Wie ich nicht daran denke? Dass mich das nicht so sehr bedrückt?
    Geändert von Lolly123 (04.10.2017 um 09:11 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Einhorn_das_echte
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.146
    Danke gesagt
    639
    Dank erhalten:   765
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

    Hallo, Deine Probleme nehme ich schon ernst, aber Du hast doch das Rüstzeug für Verbesserungen - wie Du schreibst (gute Ausbildung). Wenn Du zum Jahresende gekündigt bist, bleibt doch noch genug Zeit für eine Neuorientierung. Als Fehler Deinerseits sehe ich an, daß Du Dich mit der Freundin und ihrem (perfekten?) Leben vergleichst. Jede/r muß nach seiner Fasson glücklich werden. Was für Deine Freundin Lebenszweck ist, muß es nicht zwangsläufig auch für Dich sein. Überlege genau, was Du vom Leben erwartest - Du selbst und nicht Deine Freundin. Deine Ausbildung sollte Dir von Vorteil sein, nutze sie entsprechend. Möglich daß die damit erreichbaren Jobs nicht Deinem Ideal entsprechen. Wer weiß schon zu Beginn einer Ausbildung, was er wirklich im Leben will... Aber zumindest sollte Deine Ausbildung für ein Auskommen genügen. Daß Dein Mann resigniert, ist nach jahrelanger erfolgloser Jobsuche erstmal verständlich. Doch Aufgeben ist auch für ihn wohl eher keine Option, wenn ihr Familie und Eigentum plant. Dort mußt Du mit ihm eine Übereinstimmung finden, die nicht unbedingt vollends Deinen Vorstellungen entsprechen muß. Evtl. kommt für ihn eine Weiterbildung/Umschulung in Frage? Es bleibt die Frage, wie kompromißbereit Du dabei bist. Alles Gute/Wünschenswerte hat man fast nie zusammen. Das schreibe ich aus meiner Erfahrung - im zehnten Job, der neben acht anderen nichts mit meiner Ausbildung gemein hat. Es geht immer irgendwie weiter, man darf sich nur nicht hängen lassen. So manchen Tag war auch ich am Verzweifeln. Doch lehrte mich das Leben: es geht jeden Tag wieder die Sonne auf. Gönne Deiner Freundin ihr Glück - oder was sie dafür hält - und baue an Deinem eigenen Glück. Alles Gute
    Geändert von Einhorn_das_echte (03.10.2017 um 16:08 Uhr)
    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde." (Franz von Assisi)

    "Lächeln ist die netteste Art die Zähne zu zeigen." (mein Zahnarzt)

    "Das Talent tut, was es kann. Das Genie tut, was es muß." (Konfuzius)

  4. Für den Beitrag danken: Lolly123, Schokoschnute, Zitronentorte

  5. #3
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.044
    Danke gesagt
    1.411
    Dank erhalten:   1.052
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

    Hi Lolly123

    Es hört sich so ein bisschen an als wenn das Leben ein Wunsch Konzert ist.

    Das fällt ein doch nicht in den Schoss,auch nicht deiner Freundin.

    Dafür tut man was.Wenn man ein Kind möchte,bereitet man sich vor,wird Schwanger,trägt es auch aus und übersteht die Geburt,grob gesagt.
    Mit einen guten Job doch genauso. Ein Haus hat eine emense Verantwortung/Belastung usw..
    Mit diesen Entscheidungen und Möglichkeiten haben Sie etwas getan,sich Entschieden dafür..planen und arbeiten zusammen, darauf hin..

    Dir ging es die ganzen Jahre gut.

    Ich finde es nicht Richtig mit deiner Freundin zu vergleichen,zumal wenn Sie so denken würde wie du,ist Sie doch die,die die Jahre hinter deinem Schatten stand.
    Ich glaube auch,das nicht alles Perfekt läuft,auch wenn man mal eine Zeit etwas mehr Glück hat,so ist es doch verdient und sollte gejönnt werden.

    Ich weiß aber wie du Dich trotzdem fühlst,deswegen. Du neidest ihr das Glück und wohl die Partnerschaft.

    Es sollte dich darauf hinweisen,an Dir und mit deinem Partner zu arbeiten.Pläne schmieden und schaut was ihr noch erreichen könntet.Warum hat dein Mann so lange keine Arbeit mehr.
    Schaut doch mal genauer.
    Eigentlich hast du so viel mehr ,wie viele Menschen je haben werden,aber tust es als was völlig normales ab..
    Ist es aber nicht und vllt solltest du das erstmal erkennen.
    Das Leben hat noch weit aus weniger zu bieten.Sei etwas vorsichtig und sei Dankbarer mit dem was du noch hast.
    Vielleicht läßt sich ja noch mehr draus machen,aber in den Schoss wird es den wenigsten fallen.

    Vielleicht passiert das grade mit deiner Freundin und soll Dich einfach nur an die eigene Nase stupsen**,mehr für euer Glück zu tun.Warum meidet ihr Kontakte?..Warum sind so viele Spannungen..?
    Rede mit deinem Mann darüber.Gebt euch Kraft und sucht nach Lösungen,das macht auch Glücklich.

    Ich hoffe,das sich Wege finden für euer Glück und ihr lernt,etwas mehr darum zu kämpfen.

    Lieben Gruß
    Schokoschnutte*
    Geändert von Schokoschnute (03.10.2017 um 18:36 Uhr)
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

  6. Für den Beitrag danken: Einhorn_das_echte, Kolya, Lolly123

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

    Danke fürdie Rückmeldungen!



    Ich seheein, dass man grundsätzlich mit dem zufrieden sein muss, was man hat. Klar gehtes immer jemandem schlechter und man sollte nicht vergleichen. Nur ist das nichtso leicht, wenn wirklich alle aus meinem Umfeld ihren Weg gehen und bei mir nichtsklappen will, nicht mal das Nötigste. Alle sind dran, sich ihre Wünsche zuerfüllen und gemäss ihren Vorstellungen zu leben. Nur wir beide müssen uns seitJahren immer nur um die Basis kümmern (dass beide einen Job haben) und kommengar nie dazu, auch mal an unsere Lebensgestaltung zu denken. Die Situationblockiert uns völlig.



    Natürlichmuss man so ein Kind erst Mal austragen etc. Aber meine Freundin konnte darüberbestimmen, wann und ob sie es haben möchte. Und dann klappte es auch gleich. Sieist Krankenschwester und wird immer leicht einen Job finden (bei ihrerBewerbung war mal ein schlechtes Selfie drauf und sie hat den Job trotzdem bekommen,sowas geht in meiner Branche nie und nimmer). Wahrscheinlich kann sie Hypotheknicht mal buchstabieren, geschweige denn, dass sie das Prinzip versteht. Siehat auch keine Ahnung, welches ihre Krankenkasse ist, da kümmert sich alles ihrMann drum. So gesehen fallen ihr die Dinge durchaus etwas 'in den Schoss'.Diese Ungerechtigkeit ärgert mich einfach. Ein Leben lang bin ich bemüht, anmir zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen, etwas zu erreichen, alles perfektzu machen - und es läuft trotzdem alles verkehrt.


    Ich kommemir überspitzt gesagt vor wie der Typ aus einer Simpsons-Folge: NeuerMitarbeiter beim Kernkraftwerk, gebildet, fleissig, ehrgeizig. Doch Homergelingt trotzdem alles besser und am Ende stirbt der Neue sogar, weil Homerirgendwas Doofes gemacht hat.

    Sorryfür das Gejammer, muss mal Luft rauslassen… Habe kaum geschlafen letzte Nacht.

  8. Für den Beitrag dankt: Schokoschnute

  9. #5
    Registriert Avatar von Kolya
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    2.039
    Danke gesagt
    858
    Dank erhalten:   1.168

    Standard AW: Neidisch auf beste Freundin - was mache ich falsch?

    Lolly, ich kann Deine Gefühle sehr gut nachvollziehen.

    Krankenschwester ist schon eine gute Ausbildung. Allerdings hast Du Recht, als KS bekommt man immer einen Job.

    Daß sie so unselbständig ist, finde ich nicht beneidenswert, offen gestanden.

    So toll ist das nicht, daß sie sich vom Mann so abhängig macht.

    Ich wurde auch nie unterstützt und mußte alles alleine machen. Aber jetzt, mit 51 J. hat das wirklich seine Vorteile. Während andere in ihrer Unselbstständigkeit zu grunde gehen, bin ich eher gelassen.

    Früher hatte ich nie mit Neid was am Hut. So mit Ende 40 J. wurde ich mit diesem Gefühl auch konfrontiert.

    Ich weiß auch nicht, wie ich das weg bekommen habe.

    Z.B.: bin ich ledig. Meinen Freund habe ich spät kennengelernt. Ich habe quasi auch keine Familie. Kein Haus. Kein Eigentum.

    Allerdings, wenn ich mich wirklich skeptisch unter der Lupe nehme, war ich weder für ein Haus noch für Eigentum geeignet:

    Haus: zu viel Arbeit (Reise lieber) und Eigentumswohnung oder so, finde ich nicht so toll.

    Mann: ja, das tat weh, daß ich kein passendes Gegenstück gefunden habe. ABER: ich war und bin es heute auch nicht, mich zu binden aus Angst vor Abhängigkeit.

    Ich will damit sagen, daß ich mir mein Leben auch ausgesucht habe und mit dieser Entscheidung bin ich dann sozusagen weitergezogen und habe neue Entscheidungen getroffen, die zu mir auch passen.

    Kannst Du nicht umschulen? Etwas anderes lernen?

    Der Mann meiner Freundin arbeitet auch in Stuttgart und kommt Wochenende erst nach Hause mit dem Zug (gen Norden). Viell. außerhalb des Häusl. Umfeld bewerben?

    Meine Freundin hat mit 40 J. Krankenschwester gelernt und war richtig integriert als Oldie in der Berufsschule / Schwesternschule.

    Bevor ich arbeitslos bin, würde ich noch mal lernen.

    Sei offen für das Gute und sage Dir, daß Dir auch viel Glück zusteht. Das ist natürlich keine Garantie, daß Deine Wünsche in Erfüllung aber die Haltung ist besser.

    wobei ich schon glaube, daß Wünsche in Erfüllung gehen.

    Vor ca. 20 J. sagte meine Freundin, daß sie Buch schreiben will. Nun hat sie eienn Vertrag unterschrieben bei einem bekannten Verleger.

    Wünsche gehen in Erfüllung, es kann dauert.

    Du weißt nicht, was für ein Leben Deine Freundin noch haben wird. Wer weiß, was für Schicksalsschläge sie noch haben wird. Das gönne ich niemanden, aber glaube mir, jeder hat sein Kelch

    Gucke auf Dich und Dein Leben und auf dein Ziel...

    Kolya

  10. Für den Beitrag danken: Einhorn_das_echte, Schokoschnute

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 14:09
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 14:51
  3. Mache mir sorgen um beste freundin...
    Von gutefrage im Forum Freunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 08:54
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 23:51
  5. neidisch auf die beste freundin
    Von Gast-Rheinlöwin im Forum Freunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 22:03

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige