Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

    Hallo an euch alle,

    Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben? Bitte seht es mir nach falls
    es ein längerer Bericht werden sollte. Versuche mich auf das Wichtigste zu Beschränken.
    Also im April 2011 hab ich mich nach 13 Jahren Ehe von meinem Mann
    getrennt. Wir haben 2 Töchter von 12 und 8 Jahren.
    Letztes Jahr im Juni hab ich mehr aus Zufall in Facebook einen Bekannten aus der Schulzeit wieder gefunden.
    Muss dazu sagen, während der Schulzeit hatten wir nie viel Kontakt da
    wir uns nicht ausstehen konnten.
    Da er mir doch sehr bekannt vorkam, hab ich ihn einfach gefragt, woher
    wir uns kennen könnten. 20 Jahre sind auch eine lange Zeit und man verändert sich.
    Haben schnell rausgefunden, das wir uns wirklich kennen und haben angefangen zu schreiben.
    Wir waren uns direkt sehr symphathisch. Haben Std.lang geschrieben über meine Vergangenheit und über seine Vergangenheit. Unsere Erlebnisse usw. Er ist geschieden, hat auch 2 Töchter und leider sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Genau so wie auch ich.
    Nach ein paar Tagen, und das finde ich heute noch phänomenal, war es so als wenn es die 20 Jahre nie gegeben hätte. Haben viele Parallelen in unserem Leben, gingen auf dieselbe Berufsschule, hatten die gleiche Stammkneipe ohne uns je bewusst getroffen zu haben.
    Nach ca. 2 wochen wollten wir uns einfach treffen, denn chatten und telefonieren reichte nicht mehr. Also gingen wir zusammen was trinken.
    Wir waren irgendwie wie ein offenes Buch. Konnten uns absolut gut einschätzen und oft haben wir das gleiche Gedacht und auch ausgesprochen. Wir waren was trinken, dann ist jeder zu sich nach Hause, PC an, weitergeschrieben bis Nachts (wo wir auch drüber gesprochen haben wegen Beziehung und er Deutlich gesagt hat, das er was festes sucht und ich für ihn genau die richtige wäre) und dann haben wir das verlagert aufs Telefon. So vergingen die Tage und dann kam ein Besuchswochenende, wo die Kids zu ihrem Vater sind. Also haben wir uns verabredet und sind ins Kino.
    Sind dann zu mir nach Hause, dort haben wir geredet und geredet. Das ganze Wochenende ist nichts passiert. Haben einfach genossen das der andere da war.
    Sonntags kamen die Kinder früher als erwartet nach Hause und lernten ihn ungeplanterweise kennen.
    Sie verstanden sich auf Anhieb. Waren spatzieren, haben gespielt usw. Und sie waren todunglücklich als ich ihn heimgebracht hab.
    Mit der Zeit wurde die Bindung unter uns immer fester und wir waren einfach die besten Freunde.
    Die Kinder haben ihn so ins Herz geschlossen, das sie ihn irgendwann nicht mehr gehen ließen.
    Wir haben dann darüber geredet, überlegt und beschlossen eine WG zu gründen.Er ist bei mir eingezogen und es gab eigentlich nur Harmonie Wir haben WG-Regeln ausgearbeitet, haben eine WG-Kasse, Putz- Kochdienst usw. Es hat jeder seine Pflichten.
    Seine Wohnung hat er vorsorglich noch Behalten, falls es wieder erwarten nicht Funktionieren sollte. Das wollten wir beide so. Da wir in der Hinsicht beide gebrannte Kinder sind. Was aber absolut unbegründet war. Er gehörte einfach zur Familie. Aber ausser Kuscheln und Drücken gab es nichts Körperliches.
    Wir haben dann mal abends einen über den Durst getrunken und er hat mich an sich gezogen, haben uns geküsst, gestreichelt aber nix weiter.
    Er meinte dann am nächsten Tag, das die Freundschaft zu mir ihm zu wertvoll ist und er Angst hat das wenn wir weitergehn die Freundschaft zerbricht.
    Aber immer wenn wir mal auf eine Party gehn (Was nicht allzu häufig vorkommt) und etwas zuviel trinken, können wir die Hände nicht voneinander lassen.
    Aber bevor es zum Sex kommt, blockt er ab und er sagt dann immer Sex brauch er keinen, sein Leben ****t ihn oft genug.
    Ich hatte im März diesen Jahres einen schweren Autounfall und da hat er alles am Laufen gehalten. Meine Kids versorgt, gekocht und alles übernommen. Sowas würde ein "bester Freund" nicht auf Dauer mitmachen. Meine Verletzungen waren nicht nach ein paar Wochen verheilt, es dauerte schon fast 5 Monate bis ist wieder ohne Krücken laufen konnte.
    Einen Tag nach meinem Unfall wurde seine über alles geliebte Oma beerdigt. Selbst Da, war er immer für mich und meine Kinder da.
    Letztens nahm er mich in den Arm hat mir einen Kuss gegeben und gesagt, ach ich hab dich doch Lieb...
    Ja und was heisst das jetzt?
    WIr haben uns von Anfang an versprochen uns nicht gegenseitig ändern zu wollen und immer Ehrlich zu sein.
    Da wir beide schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Genau daran halten wir uns auch. Gerade die Ehrlichkeit ist uns extrem wichtig.
    Aber ich muss ehrlich sagen, das ich aus ihm nicht schlau werde. Wir sind eine Familie geworden, aber irgendwie hab ich das Gefühl das er mir einfach nicht genug vertraut um den nächsten Schritt zu gehen. Denn Gefühle sind definitiv da. Auf beiden Seiten.
    Wir machen alles zusammen, egal was es ist. Nicht weil das so verlangt wird, sondern weil es uns so gefällt.
    Aber an dem einen Punkt hakts.
    Jeder der uns sieht, sagt das wir ein Perfektes Paar wären.
    Meine Kinder, Er und ich sind eine Familie und wir können uns ein Leben ohne einander nicht vorstellen.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    359
    Danke gesagt
    742
    Dank erhalten:   327

    Standard AW: Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

    Hallo,

    das ist ja echt eine doofe Situation, in die ihr euch da manövriert hab. Ich kann total gut verstehen, dass du da jetzt irgendwie mal ein wenig Klarheit brauchst. Kann aber auch sehr gut verstehen, dass es richtig schwer ist, jetzt diesen Schritt in eine "echte" Partnerschaft zu wagen.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Nach ca. 2 wochen wollten wir uns einfach treffen, [...]dann ist jeder zu sich nach Hause, PC an, weitergeschrieben bis Nachts (wo wir auch drüber gesprochen haben wegen Beziehung und er Deutlich gesagt hat, das er was festes sucht und ich für ihn genau die richtige wäre)
    Was hast du darauf geantwortet? Ging es dir ähnlich? Hast du ihm das gesagt?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mit der Zeit wurde die Bindung unter uns immer fester und wir waren einfach die besten Freunde.
    Warum beste Freunde, wenn er schon von Anfang an gesagt hatte, dass er was Festes möchte und sich das mit dir vorstellen könnte?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wir haben dann darüber geredet, überlegt und beschlossen eine WG zu gründen.
    Habt ihr nie darüber gesprochen, oder darüber nachgedacht, statt WG eine Partnerschaft bzw. Familie anzustreben? Oder hattest du insgeheim die Hoffnung, dass da irgendwann noch mehr draus wird? Hast dich nur nicht getraut, es anzusprechen und warst vorerst damit zufrieden? Weißt du, inwieweit er zu diesem Zeitpunkt noch an Beziehung gedacht hat?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Er gehörte einfach zur Familie. Aber ausser Kuscheln und Drücken gab es nichts Körperliches.
    Wann hast du zum ersten Mal gemerkt, dass du dir mehr als Kuscheln und Drücken vorstellen könntest?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wir haben dann mal abends einen über den Durst getrunken und er hat mich an sich gezogen, haben uns geküsst, gestreichelt aber nix weiter.
    Wie ging es dir damit?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Er meinte dann am nächsten Tag, das die Freundschaft zu mir ihm zu wertvoll ist und er Angst hat das wenn wir weitergehn die Freundschaft zerbricht.
    Und was denkst du darüber?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Gerade die Ehrlichkeit ist uns extrem wichtig.
    Aber ich muss ehrlich sagen, das ich aus ihm nicht schlau werde. Wir sind eine Familie geworden, aber irgendwie hab ich das Gefühl das er mir einfach nicht genug vertraut um den nächsten Schritt zu gehen. Denn Gefühle sind definitiv da. Auf beiden Seiten.
    Weiß er denn, wie du das siehst? Wie ehrlich bist du in dieser Hinsicht zu ihm?

    Das waren jetzt viele Fragen auf einmal. Ich weiß nicht, ob du sie alle beantworten kannst und magst. (Kannst das auch gerne per PN tun, wenn du dich anmelden magst.) Die ganz entscheidende Frage, kommt aber jetzt erst:

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wir machen alles zusammen, egal was es ist. Nicht weil das so verlangt wird, sondern weil es uns so gefällt.
    Aber an dem einen Punkt hakts.
    Jeder der uns sieht, sagt das wir ein Perfektes Paar wären.
    Meine Kinder, Er und ich sind eine Familie und wir können uns ein Leben ohne einander nicht vorstellen.
    Du (oder ihr beide) macht den "Beziehungsstatus" an der Sexualität fest. Nach dem Motto: "Solange wir keinen Sex haben, sind wir auch kein Paar." Richtig? Aber ist das wirklich so? Du sagst selber, dass das was er für dich tut, weit über das hinaus geht, was ein bester Freund tun würde. Und wenn ich mir das durchlese, was du über eure Familie schreibst, komme ich nicht umhin, das als Partnerschaft zu bezeichnen. Das was ihr lebt, IST in meinen Augen eine Partnerschaft. Nur blöderweise ohne Sex... Das gibt es doch auch (wenn auch wohl meist unter ganz anderen Vorzeichen), dass Menschen eine Partnerschaft ohne Sex führen. Oder zumindest sehr lange Zeit keinen Sex haben (können). Trotzdem ist es eine Partnerschaft.

    Wie steht er zu dem "Status" Partnerschaft? Ist dieser Status für ihn ein Problem? Oder kann er gut damit leben, dass ihr als Paar wahrgenommen werdet? Oder ist es eher so, dass er eben deswegen keinen Sex möchte, weil seiner Meinung nach damit dieser Status eben klar wäre? Oder ist ihm der Status egal und ist eher der Sex an sich das Problem? Kann es sein, dass er in der Sexualität so eine Art zerstörerische Kraft sieht, die das was ihr im Moment habt, zerstören könnte?

    Ich denke es wäre gut, wenn ihr darüber offen und ehrlich sprechen könntet. Ganz klar ist für mich, dass keiner von euch diesen "Familienstatus" den ihr euch erarbeitet habt, gefährden möchte. Ihr habt beide Angst, dass das irgendwie kaputt geht, oder? Ich denke, es wäre gut, wenn ihr euch darüber klar werdet, welche Dinge ihr als Gefahr dafür anseht. Wenn ihr euch darüber austauscht und versucht, die Ängste des anderen zu verstehen, kann das ganz viel helfen.

    Wenn du mich fragst, hat Sexualität in dieser Hinsicht schon ein gewisses Zerstörungspotential. Das ist ganz richtig. Aber das was du schreibst, klingt für mich sehr danach, dass ihr jetzt krampfhaft versucht, eure Gefühle und eure Sexualität zu unterdrücken, aus Angst, was dann passieren könnte. Aber dieses Unterdrücken, führt irgendwann (im Gegensatz zur gelebten Sexualität) garantiert dazu, dass alles zerbricht. Vielleicht kann man das mit Feuer vergleichen. Feuer hat ein unglaubliches Zerstörungspotential, aber bevor man droht zu erfrieren, ist es nötig, ein Feuer anzubrennen. Wenn man nämlich weiß, wie man richtig damit umgeht, ist die Gefahr sehr gering und das Gute, dass es bringt sehr hoch. Statt dass ihr euch aus Angst weigert, das Feuer eurer Liebe anzubrennen, solltet ihr lieber lernen, wie man achtsam damit umgeht, damit es nichts zerstört. Denn wenn ihr es nicht anzündet, werdet ihr irgendwann erfrieren. Aber mache auf keinen Fall den Fehler, ihm die Zerstörungskraft der Sexualität ausreden zu wollen. Nimm diese Angst ernst und erkenne an, dass das auch gefährlich sein kann. Versuche aber gleichzeitig, in ihm das Vertrauen zu wecken, diese Gefahr in den Griff zu bekommen.

    Liebe Grüße
    M.

  4. Für den Beitrag dankt: Mollygirl35

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

    Hallo Bergsteigerin,

    ja irgendwie ist es schon eine doofe Situation. Mehr als schwer, denn wir beide sind sehr "Beziehungsgeschädigt". Dann ist auch noch die Gefahr das es nicht Funktioniert und unsere Freundschaft zerstört wird. Gerade wegen unserer Vorgeschichten.

    Auch ich hab ihm deutlich zu verstehen gegeben, dass ich nicht auf der Suche nach einem Abenteuer bin, sondern mir eine Beziehung wünsche.
    Wir haben dann auch einiges miteinander unternommen, Kino etc.
    Dann war ich bereit ihm meine Kinder vorzustellen und auch da hat alles wunderbar geklappt. Wir haben irgendwie den Zeitpunkt verpasst. Das ist so mein Grundgedanke dazu.
    Wir haben uns Gegenseitig so in die Freundschaftsschiene gedrückt.
    Was wir auch beide so akzeptiert haben.

    Denke alleine die Tatsache das wir zusammen leben ist ja schon ein Zeichen dafür, dass uns sehr viel verbindet.
    Wir haben es einfach so laufen lassen, da es ja so wunderbar funktioniert und ja zufrieden ist das richtige Wort. Er redet da nicht wirklich darüber
    nur das die Angst unsere Freundschaft dadurch zu zerstören viel größer ist, als der Wunsch nach einer Beziehung.

    Wann ich das gemerkt hab? Eigentlich von Anfang an.

    Mir ging es eigentlich sehr gut damit. Der Umstand das wir Betrunken waren, stört mich.

    Mir ist unsere Freundschaft auch extrem wichtig. Ich bin aber vielleicht Risikofreudiger als er. :-)

    Ja, er weiss wie ich dass sehe. Er redet nicht gern über Gefühle.
    Ich sag ihm oft, dass ich ihn sehr lieb hab. Er kann das nicht so wirklich.
    Aber letztens kam er zu mir, hat mich einfach in den Arm genommen und gesagt, Mensch, ich hab dich doch auch lieb...
    Wie gesagt, gerade Ehrlichkeit ist uns sehr, sehr wichtig.
    Da wir gerade da in der Vergangenheit viel negatives erlebt haben.

    Das passt sehr gut ins Bild. Selbst er hat vor ein paar Wochen gesagt, wir führen eigentlich die Perfekte Beziehung, nur ohne Sex.
    Dass was er in den letzten Monaten für mich getan hat und auch seine eigenen Bedürfnisse für meine Kids und mich hinten an gestellt hat, da reicht kein Danke. Er hat mich aus einem tiefen Loch nach oben geholt, obwohls ihm selber Dreckig ging. Seine geliebte Oma war grade gestorben und auch wenn ich für ihn da sein konnte, ihn getröstet hab, war es nicht das gleiche.
    Stimmt, Sex haben wir keinen und eigentlich kann ich jetzt nicht sagen, dass ich unzufrieden bin. Bin sehr glücklich mit ihm und genieße jede Minute mit ihm. Auch liebe ich es, ihn zu verwöhnen, ihn bekochen oder abends auch mal ein Bierchen zu bringen.
    Er würde es nie verlangen, ich mach das, weil ich es a) einfach so möchte und b) es in meiner Ehe nicht durfte.
    Meine Kinder lieben ihn abgöttisch, haben ihn so akzeptiert wie er ist.
    Er findet das schon seiner Aussage ziemlich Phänomenal und sowas hat er noch nie erlebt.
    Wir haben ihm erklärt, dass wir ihn so haben wollen wie er ist, mit seiner Vergangenheit, Gegenwart und wir jetzt abwarten was uns die Zukunft bringt.

    Ja ich glaube, er hat so oft zu verstehen bekommen, wie wenig liebenswert er ist. Jede Beziehung bis auf eine endete schlimm und er musste immer bei 0 wieder anfangen.
    Wir werden, früher oder später ernsthaft reden müssen. Wenn das was wir haben, zerstört werden würde, denke das wäre Fatal für uns alle.

    vlg
    Mollygirl

  6. #4
    Registriert Avatar von -sofia-
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    9.190
    Danke gesagt
    12.741
    Dank erhalten:   13.614

    Standard AW: Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

    Der Mann klingt zu perfekt.

    Toller Partner, Super Stiefvater. Da muss es doch einen Haken geben.
    Was ist mit seinen Kindern? Finden die auch alles so phänomenal?
    Wenn ihr eine WG gegründet habt, dann ist er lediglich ein Mitbewohner. Und der ist nicht zum Sex verpflichtet. Du kannst nicht alles glauben was er dir über seine gescheiterten Beziehungen erzählt. So ein Fehlerlos wird er auch nicht sein. Vielleicht empfindet er nur Freundschaft für dich, wenn er keinen Sex will und weiter WG-mäßig mit euch zusammenleben. Es geht ihm dabei doch gut, wenn er bekocht und bebacken wird.
    Er hat doch selbst gesagt, dass er die perfekte Beziehung führt, nur ohne Sex.
    Du solltest mal mit ihm reden, dass für dich zu einer perfekten Beziehung auch Sex gehört. Da besteht einiges an Klärungsbedarf bei euch.

  7. Für den Beitrag dankt:

  8. #5
    Registriert
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Bester Freund trotz Gefühle beiderseits. Soll Ich warten oder was soll ich tun?

    Mit seiner großen hat er leider keinen Kontakt, da der Umgang unterbunden wird. Seine anderes Kind ist jetzt grade 3 Jahre alt. Also von da kommen keine Beschwerden
    Das hab ich auch nicht behauptet das das verpflichtend ist, oder? Wie gesagt, das bekochen und bebacken das genieße ich momentan. Ich habe 6 Monate entweder im Krankenhaus oder zuhause auf der Couch gelegen. Mit einem Tibiakopf-Trümmerbruch(Knie) und ein Grundgelenk-Trümmerbruch (rechte Hand) hat man leider nicht viel Möglichkeiten.
    Da hat er mich bekochen müssen, denke da ist es auch mal recht und billig wenn ich etwas zurückgebe.
    Klar ist er nicht fehlerlos. Absoluter Morgenmuffel und Workaholic ah doch da gibts noch was, als Informatiker kriegt man ihn selten vom PC weg. Naja und ziemlich stur isser auch. Halt ein Stier.
    Aber ich denke, da gibts schlimmeres. Klar offiziell sind wir nichts anderes als Mitbewohner. Aber doch ist es irgendwo auch wieder mehr.
    Da brauch er mir nix erzählen, denn vielleicht war es aus den anderen postings nicht wirklich ersichtlich, wir kennen uns schon über 24 Jahre. Schule halt. Hatten nur Jahrelang keinen Kontakt und ich kenne die meisten seiner ehem. Beziehungen persönlich. Da muss man mir net viel erzählen.
    Ich mach mir grundsätzlich erstmal selber ein Bild und dann entscheide ich, was ich glaube oder wo ich vertrauen investiere. Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2016, 22:05
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 03:08
  3. Was soll das denn nur??Aufgeben oder warten??
    Von Starwalker_w33 im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 16:10
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 18:15
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 20:54

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige