Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?

    Hallo!

    Die Nachrichten aus letzter Zeit, dass Betrüger mit 1-Cent-Überweisungen die Existenz von Konten ausschnüffeln, hat mich doch irgendwie beunruhigt. In einigen Fällen haben die Betrüger dann offenbar Geld von den Konten abbuchen können.

    Ich frage mich allerdings, wie es dazu kommen kann. Ich bin immer davon ausgegangen, dass den Banken für jede einzelne Abbuchung eine Berechtigung des Kontoinhabers vorliegen muss.

    Wenn die Banken jetzt ohne jede Kontrolle an jeden x-beliebigen Typen Geld rausgeben, kann man sich ja gar nicht mehr getrauen, irgendjemandem seine Bankverbindung mitzuteilen. Leider bleibt einem aber nichts anderes übrig, wenn man hin und wieder etwas verkaufen will und verschicken muss.

    Nun meine Fragen:
    (1) Ist meine Angst berechtigt und läuft die Kontrolle bei den Banken und Sparkassen wirklich so oberflächlich oder garnicht mehr ab?

    (2) Wenn nicht, welche Sicherheit habe ich gegen unberechtigte Abbuchungen?

    Dass man nicht jeden Tag zum Kontoauszugdrucker gehen kann, ist sicher jedem verständlich.
    Online-Banking nutze ich nicht, weder jetzt noch später!

    Freue mich auf sachliche Antworten!

    Viele Grüße von

    Brillant

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    2.253
    Danke gesagt
    326
    Dank erhalten:   735

    Standard AW: Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?

    Es ist schon immer so, dass jedes Unternehmen Geld von deinem Konto einziehen kann, ohne irgendeine Berechtigung von dir vorlegen zu müssen.

    Man sollte also regelmäßig seine Auszüge auf unberechtigte/unbekannte Abbuchungen überprüfen. Solche Abbuchungen kann man problemlos zurückbuchen lassen. Sie gelten erst als genehmigt, wenn du die Quartalsabrechnung deiner Bank erhalten und keinen Widerspruch eingelegt hast.

    Die Frist für den Widerspruch beträgt nochmals mehrere Wochen. Erkundige dich danach bei deiner Bank.

    Das Zurückbuchen ist für den Kontoinhaber kostenlos. Für den, der unberechtigt abgebucht hat aber teuer.

    Sofern du deine Auszüge regelmäßig kontrollierst, kannst du deine Bankverbindung ohne Bedenken jedem geben. Überlege mal: Auf jedem Kopfbogen von Handwerkern usw. den du bekommst, steht auch die Bankverbindung. Wenn das gefährlich wäre, würde sie keiner drauf drucken.
    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
    [Albert Einstein]

    Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
    [Christian Morgenstern]

  4. Für den Beitrag dankt: mikenull

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?

    Hallo Springer,

    ich danke für Deine Antwort. Allerdings ist der erste Satz nicht richtig!

    Jedes Unternehmen, was von meinem Konto Geld abbucht (Miete, Strom, Telefon…), hat auch eine Berechtigung dazu. Schließlich habe ich bei Vertragsabschluß schriftlich mein Einverständnis erklärt, dass sie die jeweils fälligen Beträge abbuchen können (Einzugsermächtigung).
    Es wäre ja schlimm, wenn jedes Unternehmen einfach mal so überall zugreifen könnte.

    Zu den anderen Fällen:
    Interessiert hätte mich aber trotzdem mal, wie das genau abläuft, wenn ich beim Kauf eines Gegenstandes für nur diesen einen Artikel dem Unternehmen eine Einzugsermächtigung zuschicke?

    Ist das nur auf dem Postweg mit gegebener Unterschrift möglich oder reicht es den Banken schon aus, wenn der Kunde am Bildschirm ein Formular ausfüllt und abschickt - ohne Unterschrift??

    Ich könnte mir vorstellen, dass solche Formulare (die zwangsläufig keine handschriftliche Unterschrift enthalten können) auf manchen Firmenseiten stehen.

    Kannst Du oder jemand anderes dazu noch etwas Konkretes schreiben?

    Gruß Brillant


    Online-Banking nutze ich nicht!

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    2.253
    Danke gesagt
    326
    Dank erhalten:   735

    Standard AW: Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?


    Natürlich lassen sich die Unternehmen von dir eine Zustimmung geben, dass sie Geld abbuchen dürfen, um einigermaßen sicher zu gehen, dass du es nicht zurückforderst. Aber gegenüber der Bank müssen sie nichts vorlegen. Lies mal das hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lastschrift

    Also reicht ein Klick im Internet, du musst nichts Schriftliches übergeben.
    Ich kaufe laufend so im Internet ein und habe noch nie Probleme damit gehabt. 1000 mal unsicherer ist es, z. B. Kreditkartendaten im Internet preiszugeben.

    Beachte den Unterschied zwischen Einzugsermächtigung (hier kannst du zurückbuchen) und Abbuchungsauftrag (hier kannst du nicht zurückbuchen, sondern musst dir ggf. das Geld vom Abbucher holen).

    Sieh mal in die AGB's deiner Bank, da steht alles drin oder lasse dich in einer Filiale beraten.

    Auf alle Fälle gilt: Die Einzugsermächtigung ist die sicherste Art der Bezahlung überhaupt, weil du dir noch viele Wochen später das Geld zurückholen kannst. Das gilt besonders für Käufe im Internet.

    Was das Homebanking betrifft, so wird es viel schlechter gemacht, als es ist. Du hast dadurch jederzeit die Kontrolle über dein Konto. Allerdings sollte man es nicht über einen Internet-Browser (egal welcher) auf der Internetseite der Bank machen. Da ist die Gefahr, dass jemand deine PIN und TAN erschleicht zumindest theoretisch gegeben. Besser ist, ein spezielles Homebanking-Programm zu benutzen, das direkt die Verbindung zum Bankrechner herstellt, ohne einen Browser zu benutzen.

    Die Sparkassen bieten das Programm Star-Money für etwa 30 € an. Diese Investition lohnt sich auf alle Fälle.

    Wenn du ganz sicher gehen willst, dann benutze das HBCI-Verfahren. Dazu musst du dir aber noch einen Kartenleser kaufen, bist aber damit zu 99,999 % sicher gegen Hackerangriffe.
    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
    [Albert Einstein]

    Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
    [Christian Morgenstern]

  7. Für den Beitrag dankt: Brillant

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Kann eine Bank auch ohne Berechtigung Geld vom Konto abbuchen?

    Hallo Springer

    und vielen Dank für die detaillierte Antwort. Ist sehr interessant und ich werde auch mal über ein Online-Konto nachdenken. Es ist eh' lästig, wegen jeder Kleinigkeit zum Automaten rennen zu müssen.
    Wie ich sehe, kennst Du Dich sehr gut mit diesem Thema aus. Ich würde Dich möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt noch mal kontaktieren, falls noch Fragen auftreten.

    Vorerst vielen Dank und ein schönes Wochenende!

    Grüße von Brillant

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 16:10
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 11:33
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 21:43
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 17:31

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige