Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bekomme Ich Unterhalt für die 2.Ausbildung nachdem ich das Studium abgebrochen hab?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   0

    Standard Bekomme Ich Unterhalt für die 2.Ausbildung nachdem ich das Studium abgebrochen hab?

    Hallo,

    ich bin völlig verzweifelt, und hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen.

    Ich habe im Herbst ein Studium als Werbedesignerin begonnen. Da ich ein sehr stressanfälliger Mensch bin, bin ich dauernd krank geworden (psychosomatisch, Immunsystem sehr schwach) und musste das 1 Semester wiederholen. Die Fehlzeiten sind da pro Fach ( jedes 1 mal in der Woche) auf 4 mal Fehlen begrenzt pro Semester (!) Wenn man 4 mal unentschuldigt fehlt, fliegt man. ich bin in diesem Semester schon hart an der Grenze für 4 mal pro Fach. Das Sem geht noch bis September!

    Und primär bin ich super unglücklich, da mir das Studium überhaupt keinen Spass macht. Deswegen habe ich auch keine Lust noch hinzugehen.

    (Auf die Frage warum ich dann überhaupt wiederholt hab: Ich hab meine Chance aufs Abi abgebrochen, da ich gern das studieren wollte und das auf der priv. Fachhochschule auch geht ohne Abi. Nun steh ich unter Druck meiner Familie gegenüber. Die wollen Ergebnisse sehen!)

    Ich möchte unbedingt zu meinem Freund in die Stadt ziehen und raus aus meiner scheiss Wohnung, aus dieser Stadt. Ich möchte Erzieherin werden und auf ne Sozialpädagogik Schule gehen oder ähnliches. Ich möchte endlich mein Leben so gestalten wie ICH das möchte! Nur meine Familie wird mich köpfen wenn ich ihnen sowas sage, dass ich die Uni abbrechen will!!!!
    Und ich kann doch nicht alles wegschmeißen und dann sitz ich da und hab kein Geld, muss theoretisch 800-1000 netto verdienen um mir mein Leben und die 2.Ausbildung zu finanzieren! Ich bin ausserdem so Stress anfällig und demotiviert ( ich vermute burn-out-syndrom ) Das ich das niemals schaffen würde, das weiss ich leider ( jetzt sagt nich das liegt nuuuur an faulheit einstellung usw das stimmt nämlich nicht....) Ich bin dauerkrank wenn ich stress hab und mir gehts nurnoch dreckig und allen familienmitglieder um mich herum machen mir Druck, der mich nur noch fertiger macht.
    Ich möchte endlich sagen: Ihr könnt mich mal! Ich bin nur einmal jung und ich möchte mein Leben gestalten so wie ich das möchte. Ich habe keine Lust nach eurer Vorstellung zu leben!!!!
    Ich möchte das durchziehen ohne immer Schiss vor euch zu haben!!
    Davor dass ihr mir das Geld entzieht oder mich faul und unfähig findet. Oder naiv, nur da ich meinen Freund lieb und zu ihm möchte. Oder sprunghaft [so wie sie mich nennen!] ! Nur weil ich Sachen ausprobiere und mich bielleicht doch dagegen entscheide!! MANN MUSS DOCH NICHT IMMER ALLES DURCHZIEHEN WENN ES EINEN UNGLÜCKLICH MACHT!! Sachen sind zum AUSPROBIEREN da man muss sich doch erstmal finden - sich und seinen Weg!

    Oder nicht?!

    Ich sehe es einfach nicht ein mich von meiner Familie behandeln zu lassen wie eine Marionette! ich weiss sie wollen nur das Beste, nämlich das was sie für das beste HALTEN! Aber vielleicht ist das Beste für mich ganz woanders....
    Sie haben keinen Sinn für Zwischenmenschliches, für die Psyche und die Seele, für Gefühle. Sie sind alle so irre WIRTSCHAFTLICH im denken. Das ist nämlich alles was zählt sagen sie. Geld, Erfolg, Karriere. Darum komm ich bei denen im Kopf garnicht an. Unsere Gehirnströme laufen glaub ich völlig anders. Sie leben auf einer ganz anderen Ebene als ich. Sie können mich einfach nicht verstehen. Und das ist so traurig. Das sie meine Gefühle einfach nicht verstehen.... Darum ist erklären einfach super schwierig und meistens endet es im mega streit anstatt dass sie versuchen mich zu verstehen anstatt nur das was sie wollen von mir. Ich versteh sie ja auch irgendwo- aber ich will und kann so nicht sein. Sie sagen immer: "Ich hab mich auch mit Grippe in die Schule gesetzt, 2 Nebenjobs gehabt - dann hast du das auch zu tun! Ich hab nicht darunter gelitten,
    dann tust du es auch nicht. du bist einfach nur FAUL!"
    ja ! so sind sie!

    Ich möchte es endlcih durchziehen. Ich werde aufgrund der Fehlzeiten höchstwahrscheinlich sowieso nicht schaffen ( obwohl ich es der Familie gesagt hab..) und weil ich einfach finde das das nicht mein Ding ist. Und ich nur darunter leide das alle die ganzen sachen in der uni können nur ich nicht!

    Und nun meine wichtigste Frage: Bekomme Ich Unterhalt für die 2 Ausbildung wenn ich die 1 abbreche?
    Ich bin doch noch garnicht berufsfähig ohen Ausbildung. Wie soll ich denn dann mein Leben finanzieren und ich leb schon auf Sparflamme.
    ich hab schon gelesen darüber und überall steht das das mein Bier ist wenn ich die 1.Ausbildung abbrech.... Aber es geht nicht anders. Ich werde diese Ausbildung nicht noch 3 Jahre schaffen. Veilleicht gard noch bis Herbst....
    Aber es ist einfach nicht mein Ding....

    Ich möchte endlich dass es mir gut geht, meinem Körper und meiner Seele! Und das geht nur so. Ich zerbreche daran. An dieser Abhängigkeit. Ich möchte meine eigenen Entscheidungen für mich machen.

    Ich dank euch allein schon fürs Lesen, eure traurige Jasmin....

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    221
    Danke gesagt
    11
    Dank erhalten:   64

    Standard AW: Bekomme Ich Unterhalt für die 2.Ausbildung nachdem ich das Studium abgebrochen ha

    Jasmin, das du ein burnout Syndrom hast, bezweifle ich. Du hast dein Studium einfach über....
    Klar kann man sich bei der Wahl des Studienfachs vertun. Dann ist es gut, den Fehler möglichst schnell zu korrigieren.

    Ich denke nicht, dass deine Familie will, dass du unglücklich bist.

    Du machst, wenn du was anderes machst, übrigens keine 2. Ausbildung, sondern eine andere erste. Denn du hast ja noch keine abgeschlossen. Daher sind deine Eltern weiterhin unterhaltspflichtig.

    Was anderes wäre das, wenn du schon ein paar Ausbildungen abgebrochen hättest.

    Wegen Erzieherin:

    Wenn du nicht ein wenig stressresistent bist, weiss ich nicht, ob das das Richtige für dich ist. Bitte lass dich beraten. Mach mal so 4 Wochen ein Prakticum in einem Kindergarten oder Kinderheim, damit du siehst, ob das was für dich ist.

    Dann sag deinen Eltern, was du vorhast. Denn nach einem Abbruch können sie schon erwarten, dass du dich vorher genau informierst und die Sache dann auch durchziehst.

    Mein Rat also: nimm dir jetzt die Zeit, zu überlegen und auszuprobieren, was du machen willst.

    Dann handele.

    lg Luisa

  4. Für den Beitrag danken: Jasmini, Rosenbaum

  5. #3
    Standhafter
    Gast

    Standard AW: Bekomme Ich Unterhalt für die 2.Ausbildung nachdem ich das Studium abgebrochen ha

    Hallo,
    also zu Gesprächen würde ich auch raten....

    Diese Fragestellung : Bekomme ich ...
    ist für mich eigentlich auf etwas ganz anderes gerichtet: Kann/Darf ich meinen Eltern gegenübertreten und verlangen ....
    Du verlangst etwas und solltest wissen:
    - Wenn deine Eltern nicht zahlen wollen, ja was dann ? Den Rechtsweg aufnehmen und durchkämpfen ?

    Schlaue Sprüche sind ja immer gut: Einer lautet z.B.
    Wer eine Pistole in die Hand nimmt, muß auch schiessen können/wollen !
    Heisst für dich :
    Wenn du Unterhalt forderst, dann solltest du dir erstmal im Klaren darüber sein, was du tun wirst, wenn die Eltern "NEIN" sagen .....
    Und so sicher wie Luisa bin ich mir garnicht, ob du diese Klage gewinnen würdest.

    Schildere doch einmal mehr darüber :
    Wieviel Unterhalt bekommst du jetzt ?
    Ist das Barunterhalt ?
    Wohnst du jetzt frei bei deinen Eltern ?

    Grundsätzlich ist es nämlich legitim, das deine Eltern dir den Unterhalt in Naturalien anbieten. Ich lasse mich darüber aber auch gerne belehren, wenn jemand das genauer weiss.
    Naturalien heißt, Zimmer oder Wohnung und Essen frei . Ev. ein Taschengeld ...

    o.k. burn out ... also wenn ich das jetzt sagen würde, dann ...

    Grundsätzlich sage ich immer zu mir: Rede dir keine Krankheiten ein !
    Das ist eine meiner Lebensweisheiten
    Du bist vollkommen gesund und tatkräftig für neue Herausforderungen. Du willst optimistisch in die Zukunft blicken, nicht über irgendeinen Psychokack nachdenken. Und dabei mußt du aufpassen, dass das, was du jetzt anfängst, nicht wieder ein Bockmist wird. Tschuldigung für bockmist.
    Erziehung ist anstrengend. Nicht ohne Grund sind Eltern genervt, Kinder gestresst und Jugendämter überfordert. bitte drei mal darüber nachdenken. Es gibt stressfreiere Berufe.

    Wenn du heute bereits ein Problem mit deiner Psyche hast, ist dieser Beruf nicht zu empfehlen.

    lg
    Standhafter

  6. Für den Beitrag dankt: Jasmini

  7. #4
    Registriert
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Bekomme Ich Unterhalt für die 2.Ausbildung nachdem ich das Studium abgebrochen ha

    Hallo,
    auch ich rate zu offenen Gesprächen.
    Es macht keinen Sinn eine Ausbildung zu verfolgen die Du gar nicht mehr willst. Aber das hat eben auch Konsequenzen.
    Der Dreh -und Angelpunkt scheint ja nur mehr die finanzielle Frage zu sein - und da liegt der Hase im Pfeffer.
    Deine Eltern werden vielleicht nicht mehr bereit sein, Dir auch noch diese Ausbildung zu finanzieren. Eine Ausbildung, die Du unbedingt überdenken solltest, denn Deine Belastbarkeit scheint nicht die größte zu sein. Aber gerade die brauchst Du in sozialen Berufszweigen besonders.

    Ganz ohne Frage ob Dir die Mittel zustehen oder nicht, wenn Du nur über den Rechtsweg daran kommst, kannst Du die Beziehung zu Deinen Eltern Abschreiben! Eine Klage gegen die eigenen Eltern - das hat Folgen für die nächsten Jahre, wenn nicht sogar für immer. Bedenke auch das!
    Aber vielleicht muß es gar nicht soweit kommen ...

    Du solltst Dir überlegen wie Du, wenn schon auf eigenen Beinen stehen, Dein Leben dann auch selber finanzieren kannst. Ohne wieder in "Abhängigkeiten" zu geraten. Das das funktioniert, das haben tausende Andere vor Dir bewiesen...

    Nimm Dein Leben selber in die Hand und verlaß Dich nicht zu sehr auf andere und stehe auch selber dafür ein. Du schaffst Dir damit die Basis, wenn es Dir geglückt ist, ein sehr zufriedener Mensch werden zu können.
    Denn, irgendwann, wirst Du irgendwie alles zurückzahlen müssen...und das passiert Dir genau dann, wenn es am wenigsten gebrauchen kannst.

    Also:

    - Überdenke Deinen Berufswunsch
    - Rede mit Deinen Eltern

    Ich wünsche Dir viel, viel Glück und Mut.
    Gruß Topi

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2015, 20:23
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 00:00
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 13:29
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 13:24
  5. Studium abgebrochen, Ausbildung auch?
    Von opmet im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 14:55

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige